Diskussion:Balayndagar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Untergang von Balayndagar

Mir ist nicht so ganz klar, wie der Untergang von Balayndagar geschieht/geschah und vor allem, in welchem Zeitraum. Die Terraner haben das Schwarze Loch geöffnet und damit die Vernichtung der Galaxie eingeleitet. Aber wie schnell geht sowas? Ich meine, es wird sich ja wohl um einen jahrelangen, wenn nicht gar noch viel längeren Zeitraum gehandelt haben. Wie wir wissen, sind Schwarze Löcher gar nicht so selten im Universum und da ist nicht plötzlich das ganze Universum verschwunden. Die Darstellung ist also ein wenig unrealistisch, selbst wenn es sich um eine Kleingalaxie handelt. Wie soll man sowas formulieren? Anmerkung setzen? --Pisanelli (Diskussion) 11:56, 11. Aug. 2017 (CEST)

Die SOL ist aus Balayndagar verschwunden, bevor die Galaxie vollständig von der Großen Schwarzen Null verschlungen wurde. Es gibt also keine Zeugen für das endgültige Ende. Der letzte Hinweis in PR 717 (wie überhaupt der ganze Band) deutet jedenfalls auf ein außerordentliches Tempo: »Die Große Schwarze Null schien Balayndagar jetzt zu umklammern. Die Sterne wurden in Gruppen aufgesogen und ausgelöscht.« Normale physikalische Gesetzmäßigkeiten sind hier also außer Kraft gesetzt, es dreht sich auf gar keinen Fall um Jahre. SF halt. --Klenzy (Diskussion) 14:32, 11. Aug. 2017 (CEST)
Naja, inzwischen sind wir ja auch gut 1600 Jahre weiter, da sollte die Galaxie wohl wirklich verschwunden sein - außer es ist ein Wunder passiert! Ich frage mich das alles nur, wegen der zerstörten Planeten und Sonnensysteme, aber in dem Fall wäre es ja sogar eine zerstörte Galaxie. --Pisanelli (Diskussion) 14:50, 11. Aug. 2017 (CEST)

.

"Die Galaxie Balayndagar ist die Heimatwelt der Kelosker" ... das ist einfach daneben. "In der Galaxis Balayndagar liegt die Heimatwelt der Kelosker", wenn schon.

Und der Sinn der Sätze um das Schwarze Loch und den entzogenen Kern erschließt sich mir überhaupt nicht. Haben sie nun das Loch entkernt oder den Kern der Kleingalaxis dem Einfluß des Schwarzen Loches entzogen oder noch was ganz anderes getan? --Larandil 11:48, 4. Feb 2005 (CET)

Wenn, dann LAG die Heimatwelt der Kelosker in Balayndagar. Zum zweiten Punkt kann ich adhoc nichts beitragen, irgendwie haben sie das Schwarze Loch entkernt(was auch immer das heissen mag, auf alle Fälle irgendwie gebändigt), als dann die SOL kam wurde diese Manipulation zunichte gemacht und Balayndagar ging unaufhaltsam unter. --Jonas Hoffmann 12:29, 4. Feb 2005 (CET)