Diskussion:Gucky

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Archaischer Impuls

Der Abschnitt ist viel zu ausführlich und enthält viel zu viele unnütze Details, die für Guckys Lebenslauf völlig belanglos sind. Ich möchte drastisch kürzen, hier das vorher-nachher. --Klenzy (Diskussion) 18:33, 12. Mai 2018 (CEST)

Erledigt. --Klenzy (Diskussion) 13:26, 17. Mai 2018 (CEST)
Begrüße das! --Pisanelli (Diskussion) 13:39, 17. Mai 2018 (CEST)

Nochmal Gliederung

Hier ist einiges wieder umgebaut worden vor allem bei den Hauptkapitelüberschriften. Es war mal so, dass bei den Hauptfiguren die Zyklen immer als Hauptüberschrift galten und dann unterteilt wurde in kleinere Artikel. Dadurch konnte man recht schnell finden, was man suchte. Jetzt ist es z.B. im Kapitel Aphilie wieder geändert worden. Natürlich hatte Gucky wenig mit der Aphilie zu tun, weil er nicht auf Terra war, aber der Zeitabschnitt "Aphilie" enthält alles, was der Zyklus Aphilie enthält. Ich würde das gerne so belassen und stelle es deshalb zur grundsätzlichen Diskussion, wie wir verfahren wollen. Das immer wieder zu ändern und chaotisch zu werden, gefällt mir nicht. Das Inhaltsverzeichnis (zu Beginn) zeigt schön die Übersicht über die Zyklen und das würde ich gerne nutzen. Wenn man dann genauere Details haben will, werden die mit den Unterkapiteln in den einzelnen Zyklen gefunden. Könnten wir uns da einmal einigen, bitte? Mich macht das ein bißchen verrückt, dass wir immer wieder alles durcheinander schmeißen. --Pisanelli (Diskussion) 11:57, 11. Mai 2018 (CEST)

Es war natürlich nicht meine Absicht, dich verrückt zu machen.
Es ist aber keineswegs so, dass die Kapitelüberschriften der Hauptfiguren sich immer an den Zyklen orientieren. Ich verweise dazu auf untenstehende Diskussion, besonders auf NANs Beitrag. Eine Überschrift soll treffend zusammenfassen, worum es im betreffenden Abschnitt geht. Hier im Fall von Gucky haben "Atlan und Arkon", "M 87", "Die Cappins", "Die Aphilie" überhaupt nicht gepasst. Vielleicht ändert sich das wieder z.B. bei M 87 und Cappins, wenn die entsetzlich großen Lücken aufgefüllt werden. Bei den "Kosmischen Burgen" bin ich hin- und hergerissen, für die erste Hälfte des Abschnitts passt die Überschrift sehr wohl, aber danach geht es nur noch um die Materiequelle und -senke. Andererseits ist das ein generelles Problem beim Burgenzyklus.
Hierzu wäre es schön, weitere Meinungen zu hören!
Mit den Verlinkungen mache ich weiter, mit den Überschriften warte ich ab. --Klenzy (Diskussion) 12:13, 11. Mai 2018 (CEST)
Sicherlich gibt es bei den aktiven PPedianauten Vorlieben und Geschmäcker diesbezüglich. Welche Gliederung erleichtert aber den passiven Nutzern die Navigation und Suche? Auf jeden Fall wäre es auch mir wichtig, dass wir irgendein modus vivendi ausarbeiten, denn auch ich orientiere mich gerne nach einem bestimmten Muster. Insbesondere bei großen, mit TOCs versehenen Artikeln.--Zoltar (Diskussion) 12:17, 11. Mai 2018 (CEST)
Bei mir hat das nichts mit Vorliebe und Geschmack zu tun, sondern ob ich bei so großen Kapiteln etwas finden kann, was ich zeitlich irgendwie einordnen kann. Mit "Kampf der Superintelligenzen" kann ich nix anfangen, das kann genauso gut 3560 oder 1552 NGZ sein. Wenn wir uns nicht an den Zyklen orientieren wollen (womit die Chronologie einigermaßen absehbar ist und den Namen eines Zykluses weiß der geneigte Leser meist recht gut, der ihn gerade interessiert), würde ich zumindest Jahreszahlen haben wollen. Sonst weiß ich einfach nicht, wo ich, wenn ich z.B. etwas aus den Neuroversum-Zyklus lese, das finden soll (außer wahrscheinlich eher hinten). Versteht Ihr, was ich meine? Ich muss mich bei den Kapitelüberschriften ja an irgendwas orientieren können, um dann direkt dahin springen zu können, wo ich konkret was wissen will. Ich lese ja nicht immer den ganzen Artikel, um das zu finden, was ich suche. Ich muss nicht im Kapitel "Dritte Macht" lesen, um etwas über den Konzil-Zyklus rauszufinden. Allgemeinüberschriften helfen mir da nicht. Die großen Kapitelüberschriften hatten bisher nichts mit den Inhalten zu tun, sondern waren lediglich der Zyklus, der als grobe Zeiteinteilung diente. Ehrlich gesagt, bevorzuge ich die Ordnung, weil sie absolut nachvollziehbar und einfach ist. Bei Jahreszahlen wird es schon wieder etwas schwieriger, weil wir welche mit NGZ haben und welche ohne. Das macht es schon wieder etwas schwieriger. Und man muss die Jahreszahl natürlich wissen, wenn man etwas zu einem bestimmten Zyklus wissen will. Die Zyklen kennen alle. Dramatische Zwischenüberschriften kann man dann immer noch einfügen, wenn einem danach ist. --Pisanelli (Diskussion) 13:40, 11. Mai 2018 (CEST)
Der Punkt geht klar an euch: Objektiv fällt die Orientierung im Inhaltsverzeichnis leichter mit Überschriften, die an den Zyklusnamen angelehnt sind. Zwar widerstrebt es mir, wenn eine Überschrift nicht zum Inhalt des Abschnitts passt, aber persönliche Befindlichkeiten oder Geschmäcker sind natürlich kein Argument.
Ich ändere die Überschriften mal zurück. Trotzdem wären weitere Wortmeldungen schön!
Betreffs modus vivendi oder Grundsatzdiskussion: Ich finde nicht, dass die Abschnittsüberschriften des Geschichtsteils pauschal geregelt werden sollen. --Klenzy (Diskussion) 15:48, 11. Mai 2018 (CEST)
Ich bin da nicht wirklich festgelegt, aber mit dem Zyklus-Namen als Artikelüberschrift komme ich eigentlich immer gut zurecht. Ich habe dann auch kein Problem damit, wenn z.B. im Kosmische-Burgen-Zyklus-Absatz viel über Materiequellen geschrieben wird – ist ja auch ein wichtiges Thema dieses Zyklus', und wie stark bestimmte Themen in derart langen Artikeln beschrieben werden, liegt in der Hand der PP-Autoren. Da kann sich natürlich auch mal ein Ungleichgewicht einstellen (das sich aber nach dem Einsatz eines weiteren Mitarbeiters auch schnell wieder anders darstellen kann). Grundsätzlich bin ich lediglich der Ansicht: Eine Absatzüberschrift muss Sinn machen! »Zyklusname als Absatzüberschrift« ist deshalb immer ein guter Ansatz, da der grobe Zeitramen, Schauplätze, weitere Protagonisten und dergleichen damit bereits abgeklärt sind. Probleme habe ich eigentlich nur mit allzu lyrischen Überschriften wie hier im Artikel Gucky alle unter »Die Kosmischen Burgen«. (Das mag dem einen oder anderen dennoch gefallen, aber sie geben keinen Hinweis auf den Inhalt.)
Kurzum: Zyklusname als Absatzüberschrift ist OK, aber ich gebe Klenzy Recht: Eine pauschale Regelung sollte nicht geschaffen werden. --JoKaene 21:15, 11. Mai 2018 (CEST)
Diese lyrischen Zwischenüberschriften habe ich nur benutzt, weil die hier im Gucky-Artikel in jedem Zyklus üblich waren. Meinetwegen muss das gar nicht sein. Bei Gucky fand ich das nur nicht ganz so schlimm, weil damit die ja eher humoristische Seite der Figur etwas betont wird. Von meiner Seite aus kann ich das aber auch viel nüchterner halten. Bei Rhodan himself würde ich es z.B. so gar nicht haben wollen. Aber ich würde auch sagen: bei den Zwischenüberschriften würde ich es dem Gusto des Artikelschreibers überlassen. Nur das mit der Zykleneinteilung zumindest bei den Hauptprotagonisten - das fände ich schon extrem hilfreich, wenn wir uns darauf einigen könnten. Selbiges fände ich übrigens auch gut bei den großen Raumschiffen wie etwa BASIS, SOL (wobei das die Ausnahme besteht, dass sie vor allem in der Atlan-Serie unterwegs ist) etc. Nur so ein Vorschlag... :-) --Pisanelli (Diskussion) 06:19, 12. Mai 2018 (CEST)

Geburtsjahr

Das Jahr 1833 ist nicht ganz sicher. Im Jahr 1983 (wahrscheinlich Ende Januar) äußert Gucky, dass er 150 Jahre alt wäre. Dann kann er aber auch 1832 geboren sein. Das alte Problem mit dem Geburtsmonat. Ich habe deshalb das Jahr 1832 mal dazugesetzt. An anderer Stelle soll wohl auch noch das Jahr 1836 genannt sein. Da weiß ich die Quelle aber nicht.

Ich halte diese Angabe für sehr, sehr grob. Dazu müßte Gucky genau die Jahreslänge seines Heimatplaneten kennen und bei den Illts das Konzept Geburtstag und Jahr existieren. Ein Blick auf unseren Planeten zeigt uns, das dies nichtmal bei uns in allen Regionen der Fall ist, z.B in Pakistan. Auch bei uns ist der Tag der Taufe noch vor zweihundert Jahren wichtiger gewesen als der der Geburt. --Thinman (Diskussion) 13:15, 12. Aug. 2015 (CEST)
Wahrscheinlich hast Du recht, zumal auf Tramp keinerlei schriftliche Aufzeichnungen existieren, und Astronomie nicht gepflegt wurde oder eine sonstige Wissenschaft, die sich mit der Zeitmessung befasst. Aber was wissen wir schon von den Ilts? Vielleicht haben sie ja eine innere Uhr? Ich finde das Geburtsjahr jedenfalls auch zweifelhaft, aber die hundertfünfzig Jahre sind erstmal die einzige Zeitangabe, die wir haben... --Pisanelli (Diskussion) 13:17, 12. Aug. 2015 (CEST)

Gliederung

Hallo zusammen!
Da mir im Geschichtsabschnitt aufgefallen ist, dass die Zyklen sehr oft als Gliederungsüberschrift eingesetzt werden, war ich mutig ;-) und habe das jetzt einmal konsequent durchgezogen. Im Inhaltsverzeichnis, finde ich, sieht das ganz ordentlich aus.
Ein bisschen unklar sind mir die folgenden Abschnitte: Die Regenten der Energie, Der Retter des Universums, Tarlora, Einsatz auf Ruppet und Die Loower, da diese aus Parallel-Serien, wie Taschenbücher, Atlan etc. stammen. Ich persönlich denke, dass man sie, wenn die Zeitschiene ungefähr passt, vielleicht als Zyklus-Unterpunkt (wie Einsatz auf Ruppet) [Variante A] einordnen könnte. Man kann sie aber auch auf der Ebene der Zyklen lassen (Die Loower) [Variante B] oder durch eine besondere Struktur, wie:

Nebenhandlung oder Nebenzyklus: Monolith

Einsatz auf Ruppet

ungefähr beim zeitlich passendem Zyklus einordnen [Variante C].

Ein bisschen unsicher bin ich mir auch bei Reise mit der SOL. Eigentlich gehört das in den Aphilie-Zyklus, man könnte aber auch

Die Aphilie / Reise mit der SOL

schreiben.

Übrigens beim Betrachten des Inhaltsverzeichnisses, gefällt mir Variante B nicht so gut.

Was meint Ihr?--TanRo (Diskussion) 00:07, 19. Nov. 2014 (CET)

Die Unterüberschriften sollten den jeweiligen Geschichtsabschnitt, im Falle einer Person den jeweiligen Lebensabschnitt treffend umschreiben.
Zyklen werden oft als Gliederungsüberschrift verwendet, weil Sachen wie z.B. "Der Schwarm" halt das bestimmende für den Lebensabschnitt waren (und denke wenn man ganz ehrlich ist auch deshalb, weil das relativ einfach ist und gerade bei Hauptfiguren wie Atlan, ... auch fast automatisch zutreffend).
Hättest Du zufällig eine Auswahl anderer Artikel in letzter Zeit angeschaut, hättest Du wahrscheinlich den Eindruck gewonnen, dass oft nach Jahreszahl unterteilt wird. Bei langen Geschichtsteilen besser als keine Unterteilung, aber je nach Situation sogar schlechter als die Unterteilung nach Zyklusbezeichnungen. (Ab und an aber auch besser und sicher eine subjektive Abwägung.)
Was auf keinen Fall als Überschrift auftauchen sollte ist "Nebenhandlung", "Nebenzyklus", ...
Unsere Artikel sind in-universe, wir schreiben sie so, als wären die Figuren real (und sind ins bewusst, dass dem nicht so ist ;-) ).
In-Universe gibt es keine Nebenhandlung oder Nebenzyklus.
Diese Abgrenzung durchbrechen wir nur sehr definiert/selten, wenn mal soviel anzumerken ist oder so viel realweltlich interessant ist, dass wir einen eigenen Absatz, getrennt vom ganzen In-Universe-Teil, dafür machen.
Denke ein gutes Beispiel für Gliederungsüberschriften ist [Orana Sestore]. Wer an der Figur interessiert ist, kann direkt zu verschiedenen Lebensabschnitten steuern und sieht schon an der Überschrift ein klein wenig, um was es für die Figur in diesem Zeitraum ging.
Für den Einzelfall Gucky hast du jetzt denke ich mit der Unterteilung nach Zyklen eine gute Arbeit gemacht. Gibt dem ganzen seeehr langen Text eine bessere Struktur. Die eine oder andere Stelle ist vielleicht zu fein untergliedert, aber das kann man iterativ entweder textuell weiter ausbauen oder dann doch unter eine gemeinsame Überschrift bringen. Die neue Struktur hilft dabei, Schwächen im Aufbau zu sehen und Stärken weiter auszubauen. Kommt Zeit kommt dank Deiner Strukturierung evtl. endlich mal wieder ein Exzellenter Artikel. :-)
Bitte aber nicht auf andere Artikel verallgemeinern und bitte chronologisch vorgehen und die Zyklen nur als Aufhänger: wenn es passt cool, aber wenn es mal nicht passt auch nicht zögern etwas anderes zu machen, nur weil es sich dann nicht an Zykluseinteilungen orientiert. --NAN (Diskussion|Beiträge) 06:44, 19. Nov. 2014 (CET)
Danke NAN, für die ausführlichen Erläuterungen! Die in vielen Artikeln üblichen Jahreszahlenunterteilung ist mir grundsätzlich aufgefallen. Nicht zuletzt auch deshalb, weil ich das eine oder andere jahreszahlenbezogene Ereignis geschrieben habe. ;-) Allerdings wäre diese Einteilung für so einen, die ganze Serie umspannenden Charakter meinem Verständnis nach eher unübersichtlich und habe mich deswegen gleich auf die Zyklenstruktur gestürzt.
Vor dem Aspekt des in-universe ist es nur nachvollziehbar, dass wir Nebenhandlung oder Nebenzyklus nicht verwenden können. Hmmm, irgendwie hatte ich das übersehen.
Was eine mögliche zukünftige Struktur anbelangt, muss man schauen, was sich entwickelt. Vielleicht stellen sich Jahreszahlen doch als eine gute Variante heraus, wenn man sie z.B. in Form von handlungsbezogenen Bereichen angibt. Wenn ich mir das so überlege, kann es sein, dass die Zyklengliederung als Übersichts- und Hilfstruktur wohl mit der Zeit verschwindet. Ich probier da mal was ... --TanRo (Diskussion) 22:07, 19. Nov. 2014 (CET)
So, hab jetzt mal ein bisschen »gespielt«! Ich finde, dass man so insbesondere im Inhaltsverzeichnis sowohl eine chronologische als auch thematische Gliederung hat. Sozusagen als Leitfaden durch die Geschichte. Und in diesen Leitfaden lassen sich die »Nebenserien« nun auch relativ einfach integrieren (z.B.: Die Regenten der Energie, auf die ich jetzt irgendwie nicht mehr verlinken kann! Hmmm???). Fraglich bleibt, ob man wirklich den Zyklus als Überschrift nimmt oder nicht doch besser, eine rein thematische Überschrift wählt. Statt »Die Dritte Macht« z.B. »Die Menschheit auf ihrem Weg zu einer galaktischen Macht«. Okay, vielleicht etwas zu poetisch, aber so ungefähr.--TanRo (Diskussion) 23:36, 19. Nov. 2014 (CET)
hmmmm.... bei mir funktioniert der Link zu den Regenten der Energie. --Andi47 (Diskussion) 06:48, 20. Nov. 2014 (CET)
Hi TanRo! Denk bitte daran, wenn Du Überschriften änderst, müssen eventuell auch Redirects angepasst werden. Auch ein nbsp in der Überschrift müsste dann im Redirect eingefügt werden. Also besser weglassen. Für den Absatz Regenten der Energie habe ich das mal gemacht. --JoKaene 07:06, 20. Nov. 2014 (CET)
PS: Auch das Sonderzeichen (–) habe ich aus der Überschrift entfernt und durch den »standardmäßig normalen« Bindestrich ersetzt. --JoKaene 07:14, 20. Nov. 2014 (CET)
Die Jahreszahlen in der Überschrift zustäzlich zum Text finde ich persönlich unschön (besonders auffallend bei der "Geburt", frühe Jahre würde ich immer als "Frühe Jahre" zusammenfassen, nie einen eigenen Abschnitt für Geburt und dann einen Satz drin).
Eine Verständnisfrage, TanRo: warum siehst Du Probleme beim Einbezug von Nebenserien?
Wenn die Geschichte einfach chronologisch (da Zeitreisen mit drin sind würde ich "personal timeline" nehmen) wiedergibt, was Gucky so in seinem Leben passiert ist, dann ist halt das eine Ereignis für ihn vorher, das andere nachher passiert und steht entsprechend im Geschichtsteil. In welcher Quelle (EA, Atlan, Planetenromen, ...) das geschrieben wurde spielt keine Rolle? Das einzige Problem ist vielleicht ab und an zu erkennen, wo ungefähr sich so eine Nebenhandlung vor/nach einordnen lässt, aber das hat man immer, unabhängig von der Struktur? --NAN (Diskussion|Beiträge) 07:45, 20. Nov. 2014 (CET)
Wenn Jahreszahlen in der Überschrift sein sollen (ich lege mich noch nicht fest, ob es mir letztgültig gefällt), dann würde ich mal versuchen, sie am Ende zu setzen: »Die Springer (1982-1983)«.
Überschrift & 1 Satz (Geburt): Würde ich auch nicht so machen, und vor allem spricht folgendes dagegen: »1833 – Geburt« steht im TOC, aber im Text heißt es vermutlich. Jemand, der nur den Inhalt überfliegt, würde das Jahr 1833 nun ungeprüft als Faktum übernehmen.
Das Inhaltsverzeichnis ist deutlich zu lang. Ich schlage vor, für die Anzeige nur die ersten beiden Überschriftenebenen zu verwerten. --Klenzy (Diskussion) 09:39, 26. Nov. 2014 (CET)
Erledigt, einschließlich Links auf Unterabschnitte. --Klenzy (Diskussion) 18:40, 24. Jan. 2015 (CET)

Erste Darstellung von Plofre

Im Geschichtsabschnitt in der zweiten Zeile gibt es einen Link auf eine angeblich erste Darstellung von Plofre. Wenn man die anklickt, ist die Illu nicht da. Kann das jemand reparieren? --Pisanelli (Diskussion) 09:20, 1. Apr. 2014 (CEST)

Erledigt. --Klenzy (Diskussion) 09:34, 1. Apr. 2014 (CEST)
Thanks! --Pisanelli (Diskussion) 09:51, 1. Apr. 2014 (CEST)

Bescheiden?

Auch wenn Gucky das nicht so gern hört, aber mir fehlt bei seiner Charakterisierung sein doch manchmal großspuriges, angeberisches Auftreten. Irgendwo unten heißt es sogar: »Gucky selbst nennt sich danach in seiner bescheidenen Art den Retter des Universums.« Ist dieses »bescheiden« nicht eher ironisch gemeint? --Klenzy 07:48, 16. Mär 2012 (UTC)

Die Charakterisierung scheint mir von einem Fan der Figur zu stammen? Alles was positiv ist, aber nichts, was eventuell negativ gewertet werden könnte? --NAN 12:55, 16. Mär 2012 (UTC)
Ich hab' die Ironie jetzt als solche kenntlich gemacht. --Klenzy 13:06, 21. Jun. 2012 (UTC)

Teleporterfähigkeit

Kann es sein, daß Gucky anfangs nicht teleportieren kann? Jedenfalls muß er mit Tako Kakuta in die STARDUST II Maschinenhalle teleportieren.--Siganese73 12:39, 13. Okt. 2011 (CEST)

Natürlich musste er Teleportieren können, denn sonst hätte er ja niemals von dem Planeten Tramp auf Rhodans Raumschiff springen können. --Tanker 4. Apr. 2012 (UTC)

In Heft 26 wird das erste mal gesagt, dass Gucky teleportieren kann. Warum es es vorher nie eingesetzt hat, trotz diverser Möglichkeiten, ist unbekannt. Zumindest wurde es nie besonders erwähnt, dass Gucky jetzt teleportieren würde. Auf Rhodans Schiff gelangte er durch das Verstecken in einer Kiste. --Sotho Tal Ker (Diskussion) 17:25, 26. Jun. 2013 (CEST)
Ich antworte mir mal selbst :). In Heft 33 steht: "Alle diese Fähigkeiten waren erst im Verlauf der vergangenen Monate so recht zur Geltung gekommen, denn zu Beginn seiner Freundschaft mit Rhodan - und vor allen Dingen mit Bully - kannte er nur die Telekinese." Mit Fähigkeiten sind Telepathie, Teleportartion und Telekinese gemeint. Somit ist die Eingangsfrage zu bejahen. --Sotho Tal Ker (Diskussion) 00:06, 28. Jun. 2013 (CEST)

Info II

Der Vorfall mit den Quintatha-Messern war nicht das erste Mal, dass Guckys Paratronschirm von Wurfgeschossen durchflogen wurde. In PR 1212 bewerfen ihn die Aytos mit ebensolchen Metallbolzen, die aber an seinem SERUN abprallen. --DetlefK 20:04, 30. Jul 2006 (CEST)

Schreibs doch als Anmerkung in den Text. Da ist es besser aufgehoben als hier, da es eine gute Info ist.--Christian Regnet 20:09, 30. Jul 2006 (CEST)
Gehört die Info in den Abschnitt Endlose Armada oder Tradom? --DetlefK 20:12, 30. Jul 2006 (CEST)
Ich würde es bei Tradom reinsetzen, da es da ja zum zweiten Mal passiert ist, dass ein Paratronschirm verdächtig durchlässig ist.--Christian Regnet 20:27, 30. Jul 2006 (CEST)

Info I

Bei Erstkontakten vermuteten Miglieder von Fremdvölker oftmals wegen seines sehr selbstbewussten auftretens und seiner ausgeprägten Psi-Kräfte das die Terraner nur ein Hilfvolk von Gucky sind (Zum Beispiel die Zgmahkonen). Könnte man das nicht im Artikel erwähnen? --Luzifers right hand 00:24, 30. Jul 2005 (CEST)

Das Beispiel der Zgmahkonen kannst Du natürlich einbauen. Aber für das „oftmals“ würde ich persönlich dann schon gern weitere Belege/ Quellenangaben sehen. --Wolfram 09:34, 30. Jul 2005 (CEST)
Für die Wusstest-du-schons-Seite wäre das interessant. Ich habe aber nach einer oberflächlichen Suche in den ersten Zgmahkonen-Romanen die Stelle nicht gefunden - welcher Roman war das? --Enyavar 13:06, 17. Jun. 2008 (UTC)
PR 729 --Xpomul 15:27, 17. Jun. 2008 (UTC)

Bully's Hochzeit

Die Hochzeit kann nur am 16. März 1344 Stattgefunden haben, nicht am 9. März. Quelle: PR 2307 Seite 52, Anfang Absatz 11: "Loretta-95 und Loretta-96 werden bis zum 16. März fertig, keinesfalls früher. Das waren noch sieben Tage.

Zum Zeitpunkt dieser Aussage ist zwar der 9. März, aber es wird niergens erwähnt, das die beiden Tender früher fertig wurden. Es wird aber erwähnt, das eigendlich Zeit gewesen wäre für weitere tests welche nicht genutzt wurde. Also ist direkt am 16. März der erste testlauf Kristallschirm gelaufen und im Anschluss daran die Hochzeit von Bull. --Paunaro 20:43 06. Nov. 2005 (CET)

Philipps Ecke

Was für ein verwöhntes Biest. Will das teuerste Gemüse essen (Spargelspitzen) und auch noch städig gekrault werden und verärgert auch noch Bully. So einen hätte ich nicht an Bord der Stardust gelassen.

Philipp Mevius Eckernförde 01.06.2007