Diskussion:Torbogentransmitter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lemurisch?

Der Torbogentransmitter ist doch eigenltich lemurisch, die Akonen haben ihn bloß beibehalten, oder irre ich mich? --LordAndy 11:03, 11. Aug 2006 (CEST)

Ich denke ja. --Jonas Hoffmann 11:04, 12. Okt. 2007 (CEST)
Die Akonen sind in der Zwischenzeit auch mal technologisch zurückgefallen, und mussten das dann neu erfinden. Insofern können sie stolz drauf sein, dass es ihnen geglückt ist. Aber der Text im Artikel stimmt so nicht, da er unterstellt, dass die Lemurer als erste und einzige den TBT erfunden hätten. --Enyavar 11:13, 12. Okt. 2007 (CEST)
Hast du da mal ne Quelle für? --Christian Regnet 12:10, 12. Okt. 2007 (CEST)
Das Problem ist, es gibt keine Quelle - nur einen sehr deutlichen Hinweis: Die Arkoniden kannten nur Transitionsantriebe - damit haben sie den Zentrumskrieg gewonnen. Die Akonen müssen damals auch nur Transitionsantriebe gekannt haben. Denn mit Lineartriebwerken hätte man problemlos eine Flotte gegen jedes Ziel schicken können und die Infrastruktur der Kolonisten sehr schnell zum Zusammenbrechen bringen können. Auch war damals die größte Schiffsgröße 200 Meter, denn die Schlachtkreuzer wurden damals von den Arkoniden neu entwickelt Quelle:PR107. Oder unterliege ich da einem Denkfehler?
Für mich hat es da in der Akonischen Technik ein Auf-und-Ab gegeben. Die Zeitumformer waren 2106 Museumsstücke, von denen man nicht mehr wußte, wie sie innen funktonierten. Man konnte sie nur noch bedienen. --Thinman 13:58, 12. Okt. 2007 (CEST)

StarGate

Erinnert mich so ziemlich an die Sternentore aus der Sci-Fi Serie Stargate - SG-1

Philipp Mevius Eckernförde 12.02.2007


Die Stargates basieren auf "Wurmlöchern", die auch bei Startreck öfter auftauchen.
Optisch sieht sich beides sehr ähnlich, aber ob Wurmlochtechnologie und die Hyperraumtechnik des Perryversums das selbe sind...???
EB 12.10.2007
Jungs, Stargate ist ein wenig jünger als die Tortransmitter der Akonen. Davon abgesehen hat das hier eigentlich nicht viel verloren! --Jonas Hoffmann 11:04, 12. Okt. 2007 (CEST)
Sehe ich auch so. Wurmloch ist 4D-Physik, und Torbogentransmitter 5D. Abgesehen von "Punkt Y geht man rein, Punkt X kommt man raus" ist keine Gemeinsamkeit zwischen den Dingern. --Enyavar 11:13, 12. Okt. 2007 (CEST)
Wurmlöcher sind Tunnel im Subraum. Wurmloch ist also nicht gleich Wurmloch, was man auch daran sieht, das die Passage durch ein ST-Wurmloch in materieller Form und unter deutlichem Zeitverlust erfolgt. Ein paar mehr Gemeinsamkeiten zum SG-Universum gibt es also schon. --Xpomul 13:49, 12. Okt. 2007 (CEST)
Wurmlöcher sind afaik 4-D-Physik, und eine der wenigen praktikablen Lösungen in der Science Fiction, andersdimensionale Räume für interstellare Räume zu umgehen. Dass sowohl StarTrek wie StarGate sich eigene physikalische Gesetze geben, ist mir in diesem Zusammenhang wurst... --Enyavar 22:02, 12. Okt. 2007 (CEST)