Dona-Y-Saac

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Dona-Y-Saac war ein weibliches Mitglied der Rebellenorganisation Topar im Jahre 1170 NGZ.

Erscheinungsbild

Sie gehörte zu den Genormten und war von diesen auch nicht zu unterscheiden. (PR 1527, S. 31)

Charakterisierung

Laut Per-E-Kit, der eine führende Position in der Topar innehatte, war sie eine tüchtige Person, die schon mehrere Unternehmen zu aller Zufriedenheit geleitet hatte. (PR 1527, S. 38)

Geschichte

Mitte des Jahres 1170 NGZ kommandierte Dona-Y-Saac auf Bipula einen Sabotagetrupp von 15 Kontiden der Topar. Dabei begegnete ihnen die Blinde Göttin, die glaubhaft versicherte, Per-E-Kit und sein Raumschiff RAAK-T-OMM zu kennen, und dass dieser auf der Flucht sei. Dona-Y-Saac nahm an, dass er sich nur dem Depot der Topar in relativer Nähe ihres Standortes zuwenden könnte, um sich dort auszurüsten. Auf dem Weg dorthin trafen sie tatsächlich auf Per-E-Kit, der die Blinde Göttin als Juliane Runetra identifizierte. Zusammen konnten sie gerade noch im Depot verschwinden, als Per-E-Kits Häscher erschienen und das Depot unter Feuer nahmen. Während des Beschusses verschwand Juliane Runetra urplötzlich. (PR 1527, S. 28–43)

Sie kam über einen energetischen Korridor zurück, um Dona-Y-Saac und ihre Kontiden abzuholen. Sie erreichten einen Stützpunkt der Animateure, der energetisch auf einer anderen Ebene zu finden war. Kurz darauf wurde das Depot zerstört. Juliane Runetra hatte während ihrer Abwesenheit zwei Animateure kennengelernt, die ihr helfen wollten. Nach einem Kriegsrat wurde beschlossen, dass Dona-Y-Saac mit ihren Leuten Gesil, von deren Gefangenname Per-E-Kit erzählt hatte, befreien sollte. Per-E-Kit, Juliane Runetra und die beiden Animateure würden die von der Zerpat besetzte RAAK-T-OMM befreien und dann die Gruppe um Dona-Y-Saac und die befreite Gesil vom Dach des Gefängnisses abholen. (PR 1527, S. 47–49)

Die in mehreren Einsätzen geschulten Topar-Leute stießen schnell zu Gesil vor, doch sie wollte nicht mit ihnen kommen. Sie hoffte, in naher Zukunft mit dem Bewahrer von Truillau zusammenzukommen, und das sei nur mit ihrem jetzigen Status möglich. Abgelenkt durch den Beschuss von Robotern, wurde Dona-Y-Saac von Gesil überrascht, die eine Waffe in der Hand hielt und die Topar-Leute zur Kapitulation zwang. Während die 15 Topar-Leute abgeführt wurden, nannte Dona-Y-Saac Gesil eine Verräterin. (PR 1527, S. 53–57)

Noch am selben Tag wurden Dona-Y-Saac und ihre 14 Kämpfer aus dem Gefängnis abgeholt und zur RAAK-T-OMM auf dem Raumhafen geflogen. Zusammen mit Per-E-Kit und Juliane Runetra, die ebenfalls auf Druck von Gesil kapituliert hatten, betraten sie die RAAK-T-OMM und erhielten mit dem Raumschiff freies Geleit. Die beiden Animateure blieben verschwunden. (PR 1527, S. 62)

Quelle

PR 1527