ESHDIM-3

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

ESHDIM-3 war ein Transporthof des Polyport-Netzes, der zum Distribut-Depot ESHDIM gehörte.

Aufbau

ESHDIM-3 war nach dem Standardmuster eines Polyport-Hofes geformt. Der Hof besaß einen bernsteinfarbenen Rumpf, die Form zweier übereinander gestülpter Teller mit abgerundeten Ecken, eine Seitenlänge von 2580 Metern und eine maximale Dicke von 200 Metern. Die vier kreuzförmig angeordneten Transferkamine zeichneten sich unterhalb der transparenten Sichthaube ab, die das Transferdeck überspannte. (PR 2570, S. 52)

Geschichte

Im Mai 1463 NGZ war ESHDIM-3 vom Distribut-Depot ESHDIM abgekoppelt, befand sich aber in der Nähe des Depots am Sternenring-Innenrand der Galaxie Anthuresta, unweit des ausgebrannten Handelssterns VAGURNAR. ESHDIM-3 befand sich in der Gewalt der Frequenz-Monarchie, war aber insgesamt schlecht bewacht und wirkte, als läge er außerhalb des eigentlichen Interesses der Frequenz-Monarchie. Kommandant des Hofes war der Frequenzfolger Tulimae. Der Abstand zu TZA'HANATH, dem Forschungszentrum der Frequenz-Monarchie, betrug 137.000 Lichtjahre. (PR 2570, PR 2580) Der Abstand zu Hibernation-8 betrug 110.000 Lichtjahre. (PR 2589, S. 15)

Anfang Mai 1463 NGZ erreichte Perry Rhodan die Nachricht von Kämpfen um den Polyport-Hof MASSOGYV-4, eine Nachricht, die Rhodan suggerieren sollte, dass dieser Hof ein leichtes Ziel für eine Übernahme sein könnte. Rhodan erkannte allerdings, dass es sich hierbei um eine Falle der Frequenz-Monarchie handelte. Daher schickte er nur einige seiner Verbündeten zu einem Scheinangriff auf MASSOGYV-4, während er sich selbst mit MIKRU-JON nach ESHDIM-3 begab. (PR 2570)

Dort stellte Rhodan zunächst Kontakt zu Tulimae, dem Kommandanten des Hofes her. Dabei gab er sich selbst als Frequenzfolger aus, und MIKRU-JON sorgte dafür, dass er auch in der Holo-Verbindung als solcher erschien. Ziel des Dialoges zwischen Rhodan und Tulimae war es allerdings nur, Zeit zu gewinnen. Als sich MIKRU-JON ESHDIM-3 weit genug genähert hatte, übernahm Rhodan den Hof mit Hilfe seines B-Controllers. Tulimae versuchte mit einem A-Controller dagegenzuhalten, war aber chancenlos. (PR 2570)

Schließlich gelangte Rhodan mit MIKRU-JON auf das Transferdeck von ESHDIM-3, wo ein Trupp von mehreren hundert Staubreitern ausgeschleust wurde. Diese besiegten die Darturka der Frequenz-Monarchie im Handstreich, und auch Tulimae, der noch kurz zuvor versucht hatte, sich selbst zu töten, geriet in Gefangenschaft. (PR 2570)

Von ESHDIM-3 aus versuchte Perry Rhodan über das Polyport-Netz nach KREUZRAD zu gelangen. Allerdings wurde der Transfer, vermutlich durch ES, umgeleitet, und Perry Rhodan und seine Begleiter landeten auf NEO-OLYMP. Hier schaltete er mit seinem Controller eine permanente Transferverbindung nach ESHDIM-3. (PR 2572)

Am 8. Mai 1463 NGZ erreichte die MIKRU-JON gemeinsam mit Curi Fecen, dem Sha'zor Murkad, dem Staubreiter Gomrakh, dem Essa Nur Lar'zer und einigen Ja'woor von ESHDIM-3 kommend den Polyport-Hof NEO-OLYMP. (PR 2577) Noch am selben Tag kehrte Perry Rhodan mit der MIKRU-JON und den übrigen Silberkugeln der Oldtimer nach ESHDIM-3 zurück, um von hier aus TZA'HANATH, das Forschungszentrum der Frequenz-Monarchie, anzugreifen. (PR 2580)

Am 10. Mai 1463 NGZ entsandte VATROX-DAAG den Frequenzfolger Ellonit mit dem Schlachtlicht SCITON und neun weiteren Schlachtlichtern nach ESHDIM-3 mit dem Auftrag, den Hof zurückzuerobern. Bei ESHDIM-3 lauerten allerdings zehn Netzweber auf die Schlachtlichter. Einige der Schlachtlichter wurden vernichtet, bei anderen verloren die kommandierenden Frequenzfolger den Verstand, sodass die Schlachtlichter führungslos im All trieben. Kurz darauf erschien auch der Frequenzfolger Sinnafoch bei ESHDIM-3 und konnte sich vor Ort ein Bild von der Situation machen. (PR 2588)

Nach der Zerstörung von Hibernation-7 und Hibernation-8 beorderte VATROX-DAAG 96 Feueraugen nach ESHDIM-3. Er hatte wohl den ansonsten bedeutungslosen Polyport-Hof als Austragungsort für seinen letzten Kampf gegen VATROX-VAMU vorgesehen. Als Sean Legrange vom Observatorium der Oldtimer auf Katarakt aus die Situation erkannte, sorgte er dafür, dass alle Alliierten der Stardust-Terraner von ESHDIM-3 evakuiert wurden. So blieben lediglich einige Netzweber als Augenzeugen der folgenden Ereignisse. Aber auch Sinnafoch befand sich nun wieder mit der VAT-DREDAR in der Nähe. (PR 2589)

Kurz nach VATROX-DAAG und den Feueraugen erschien auch VATROX-VAMU bei ESHDIM-3. Nach einem kurzen Abtasten jagte VATROX-DAAG alle 96 Feueraugen auf VATROX-VAMU, wohl in der Hoffnung, die Explosion der Feueraugen würde VATROX-VAMU zerreißen. Die Explosion fiel aber bei weitem nicht so drastisch aus, wie man es von fast 300 Kilogramm Psi-Materie hätte erwarten können. Das lag daran, dass VATROX-VAMU einen Großteil der Energie in sich aufsog. Danach verschlang VATROX-VAMU dann auch noch VATROX-DAAG. ESHDIM-3 wurde bei der Explosion der Feueraugen zerstört. (PR 2589)

Quellen

PR 2570, PR 2572, PR 2577, PR 2580, PR 2588, PR 2589