EX-3719

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die EX-3719 war ein Raumschiff der Solaren Explorerflotte und stand unter dem Kommando von Oberst Carl Heihatter.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Anfang Januar 2841 befand sich die EX-3719 auf dem namenlosen Planeten der Sonne BI-Sek-36, um Forschungen durchzuführen und ihren Wasservorrat, der wegen eines technischen Defekts im Raum verloren gegangen war, zu ergänzen.

Als gewaltige Energiemengen, die auf die Planetenoberfläche auftrafen, angemessen wurden, befahl Oberst Heihatter den Notstart. Gerade noch rechtzeitig vor Verlassen der Atmosphäre konnten alle Außenkommandos wieder an Bord zurückkehren. Das Schiff entfernte sich mit Höchstgeschwindigkeit von dem Planeten.

Draußen im All bot sich der Besatzung ein erschreckender Anblick. Der Planet wurde wie von einem Messer durchschnitten. Infolge der gewaltigen Kräfte des Planeteninneren zerbarst diese Welt und wurde somit völlig zerstört. Man fand heraus, dass der namenlose Planet Ziel eines Angriffs mit dem von Aarlon DeVanten und Fodor Tarinow entwickelten Daseinslöscher gewesen war.

In der Nähe der Planetentrümmer wurde das Wrack eines ehemals 500 Meter durchmessenden Kugelraumschiffes geortet. Aus dem größtenteils unter hoher Hitzeeinwirkung zerschmolzenen Wrack konnte eine stark verkohlte Leiche geborgen werden. In Quinto-Center gelang es, den Leichnam als Ches Nongra zu identifizieren.

Quelle

Atlan 52