Eiraumer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden

Eiraumer oder auch Eischiffe sind Raumschiffe in Form eines Ellipsoids oder Eies. Viele Völker verwenden diese Bauweise, allerdings mit unterschiedlichen Ausprägungen.

PR0446.jpg
Heft: PR 446
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1853.jpg
Heft: PR 1853
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Varianten

Langgestreckte Eiraumschiffe mit einer extrem ausgeprägten und verjüngten Antriebssektion am Heck werden beispielsweise von den Twonosern verwendet. Die eher plumpen und wenig manövrierfähigen Konstruktionen ähneln mehr einem Walzenraumer als einem Ei, dennoch werden twonosische Schiffe als eiförmig beschrieben. Das Länge-Breite-Verhältnis beträgt 50:15.

Cappins verwenden ebenfalls Eiraumschiffe mit ausgeprägter Antriebssektion, die tatsächlich einem Ei ähneln. Das Länge-Breite-Verhältnis schwankt dabei zwischen 2:1 und 3:1, wobei Handelsraumer kürzer und breiter sind als beispielsweise takerische Schlachtschiffe, welche 1200 m lang und 400 m breit sind. Während die Schiffszelle sehr widerstandsfähig aufgebaut ist, gibt es einen militärischen Nachteil zur Kugelform: Für volle Breitseiten muss der gesamte Rumpf dem Gegner präsentiert werden. Das Feuern im Verfolgungsflug ist damit auch stark erschwert: Die Buggeschütze können nie so effektiv sein wie die Geschütze an den Seiten.

Die Raumschiffe der Accalauries ähneln vollkommen einem ovalen Ei. Das Länge-Breite-Verhältnis liegt bei 55:30 und die Antriebssektion ist im Prinzip nur ein kleines Anhängsel am Heck. Eine weniger langgestreckte Variante eines Accalaurie-Schiffes würde darum schon fast als Kugelraumschiff durchgehen.

Völker mit Eiraumschiffen


Quellen

PR 238, PR 450, PR 454, PR 2905