Horaan

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Eisgrube 14)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Horaan ist der zwölfte Planet der Sonne Akon.

Übersicht

Es handelt sich um eine Eiswelt, die von dem Mond Kerlabron umkreist wird.

Die einstige Atmosphäre hat sich als Eis niedergeschlagen. Das Eis wird von zahllosen verschlungenen und wirr angelegten Gängen durchzogen, die von längst ausgestorbenen Tieren gegraben worden sein müssen, als sich die Atmosphäre zu verändern begann.

Auf Horaan gibt es mehr als 30 so genannte Eisgruben, die als Lager für Strafgefangene dienen.

Die Gefangenen wurden gezwungen, Tunnel durch das Eis zu graben. Als Werkzeug diente ihnen lediglich ein Vibromesser. Es kam andauernd zu schweren Verletzungen, da die Gefangenen nur unzureichend gegen die Kälte geschützt waren und sich daher durch die Messer tiefe Schnittwunden zufügten. In den Tunnels herrschen Temperaturen von minus 80 Grad.

Eisgrube 14

Eisgrube 14 war eine Station tief im Eis des Planeten. Die Gefangenen lebten in einer spartanisch eingerichteten Unterkunft. Etwa 200 Häftlinge fristeten hier ihr Dasein. Die meisten von ihnen waren politische Gefangene, die es gewagt hatten, gegen den Großen Rat von Akon Partei zu ergreifen.

Eisgrube 15

Eisgrube 15 ist das der Eisgrube 14 nächstgelegene Lager für Strafgefangene. Während im Jahre 10.499 da Ark Atlan und Fartuloon in Eisgrube 14 deportiert wurden, gelangten die restlichen 15 Frauen und 10 Männer der ISCHTAR nach Eisgrube 15.

Station der Befreiten

Die Station der Befreiten war eine alte akonische Forschungsstation, die aufgegeben worden und in Vergessenheit geraten war.

Der Stützpunkt erreichte die Ausmaße einer kleinen Stadt und hatte ein Fassungsvermögen von einigen hundert Personen. Die einstigen Laboratorien waren ausgeräumt worden, während die Wohnräume größtenteils noch über die ehemalige Einrichtung verfügten.

In einem Geschoss unter der Station waren die Versorgungseinrichtungen und zwei Konverter zur Energiegewinnung untergebracht. Ein kleiner Transmitter war hier ebenfalls aufgebaut.

Im Jahre 10.499 da Ark diente die Station der Befreiten als Zuflucht entflohener Gefangener aus den Eisgruben. Alleyskamon hatte hier die Männer und Frauen um sich geschart, die in relativer Ruhe und Sicherheit lebten.

Atlan und Fartuloon, die von Alleyskamon und seinen Getreuen aus Eisgrube 14 gerettet worden waren, hielten sich hier eine Zeitlang auf. Der Bauchaufschneider organisierte die Medostation neu und unterzog die Geflohenen medizinischer Untersuchungen.

Nachdem es den beiden Arkoniden gelungen war, Alleyskamon auszuschalten, konnten sie den Leiter des Wachkommandos von Eisgrube 14, Kaara Olsaar, erpressen und in einem Frachtcontainer die Eishölle verlassen.

Geschichte

Horaan war eine Gefängniswelt, auf der nur Gefangene und Aufseher lebten. Im Jahre 10.499 da Ark wurden Atlan, Fartuloon und 27 Gefährten, die gemeinsam mit Akon-Akon auf dem größeren Mond des Planeten Akon V per Transmitter angekommen waren, zur lebenslangen Verbannung auf Horaan verurteilt. (Atlan 250)

Während Atlan und Fartuloon in Eisgrube 14 landeten, waren ihre Gefährten in Eisgrube 15 eingetroffen. (Atlan 251)

Das Wachpersonal war brutal und unbarmherzig gegen die Gefangenen. Um von den Kampfrobotern erkannt zu werden, trugen die Wächter kleine bläulich strahlende Plaketten. (Atlan 251)

Atlan und Fartuloon gelang die Flucht von Horaan. Per Transmitter wurden sie von Kaara Olsaar nach Xölyar geschickt. (Atlan 251)

Quellen

Atlan 250, Atlan 251