Energiekommando

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Energiekommando – in neuerer Zeit auch E-Kom genannt – ist der Name des akonischen Geheimdienstes.

Allgemeines

Die Aufgabe des Energiekommandos war seit den Kolonialkriegen die Überwachung und Einrichtung der Transmitterstationen auf den akonischen Siedlerwelten.

Nach der »Wiederentdeckung« Akons im Jahr 2102 durch das Eindringen der Terraner in das Blaue System mit der FANTASY übernahm das Energiekommando die Funktion eines Geheimdienstes, der dafür sorgen sollte, dass jede Macht, die dem akonischen Imperium gefährlich werden konnte, rechtzeitig ausgeschaltet würde.

Es untersteht direkt dem Regierenden Rat von Akon und entspricht in etwa der Solaren Abwehr.

Die Angehörigen des Energiekommandos rekrutieren sich aus hochbegabten Wissenschaftlern und Spezialisten der Akonen und gehen zur Erreichung ihrer Ziele völlig skrupellos vor. Hierbei wird stets modernste Technologie verwendet, unter anderen auch die von den lemurischen Vorfahren bewahrte Zeitreisetechnologie. Allerdings beschränkt sich die Verwendung nur auf die Bedienung, das Wissen um die Konstruktionsdaten ging im Laufe der Jahrtausende verloren.

Bekannte Mitglieder des Energiekommandos

Darstellung

»Einsatzzentrale des akonischen Energiekommandos« (PR 2359) von Torsten Renz

Geschichte

Nach der Entdeckung von Akon durch die Terraner im Jahre 2102 unternahm das Energiekommando verschiedene Aktionen, um die Gefahr zu bannen. Unter anderen wurde versucht, Terra mit der tödlichen Plasmaseuche Mal-Se zu entvölkern. (PR 103) Nach Misslingen dieses Versuchs griff das Energiekommando mittels eines Zeitumformers – Epotron genannt – in die Vergangenheit ein, um Terra mit einer arkonidischen Kampfflotte auszulöschen. Auch dieser Versuch konnte durch terranische Mutanten vereitelt werden. (PR 105) Mit der Entführung von Perry Rhodan und Atlan von Arkon III provozierte das Energiekommando einen vereinten Angriff der arkonidischen und terranischen Flotte auf Akon. Der Blaue Schutzschirm wurde zerstört, alle Raumschiffe des Kommandos vernichtet und ein Friedensvertrag diktiert. Mit der Zerstörung seiner Machtbasis verlor auch das Kommando vorerst an galaktischem Einfluss. (PR 107) Im Jahre 2105 ging das Kommando eine Allianz mit dem mächtigen Minterol-Khasurn ein, die zur Sabotage des Robotregenten, der Absetzung Atlans als Imperator und der Inthronisierung von Minterol I. führte. (PR 122, PR 123, PR 124) Erst die Irrsinnsschaltung des Robotregenten vereitelte die Pläne und Atlan kehrte als Imperator zurück. (PR 125)

Im Jahre 425 NGZ war Nafur von Acheron, ein Cyborg, Direktor des Energiekommandos. Iruna von Bass-Teth und Gimron von Tapur wiesen ihm nach, dass er zugleich als der Shinja der Kopf eines Organhandelssyndikats war. Nafur von Acheron wurde im Kampf getötet und Gimron von Tapur trat seine Nachfolge an. (PR-TB 328)

Im Jahre 1327 NGZ nutzte der Lemurer Levian Paronn, der unerkannt als Achab ta Mentec ein Raumschiffskommando in der siebten Akon-Flotte versah, seine Affäre mit Aykalie von Taklir, einer Offizierin des Energiekommandos, um an wichtige Informationen zu gelangen. Das Energiekommando verhörte die Besatzung der LAS-TOÓR nach ihrem Fund der ersten Sternenarche unter anderem über ihre Zusammenarbeit mit Perry Rhodan. (Lemuria 4)

Im Jahre 1340 NGZ übernahm das Energiekommando die Regierungsgewalt im Blauen System. Durch ein Bündnis mit 250.000 Báalols wurden alle Mitglieder des Regierenden Rates von Akon durch neue Räte aus den Reihen des Energiekommandos ersetzt. Drorah und die anderen Welten des Systems waren somit in der Hand des Energiekommandos. Eine echte Opposition gab es nicht, aber nicht alle Akonen zeigten sich mit der neuen Situation zufrieden. Demonstrationen dieser Unzufriedenen wurden geduldet. Durch Zensur und Nachrichtensperren wurde die Masse der Akonen jedoch ruhig gehalten.

An der Aufbaukonferenz der Völker vom Februar 1344 NGZ nahmen die Akonen wegen dieses Machtwechsels nicht teil. Die neuen Räte wurden im November desselben Jahres – nach der Besetzung des Blauen Systems durch Kräfte der Terminalen Kolonne TRAITOR – von Mikro-Bestien getötet, nachdem sie vergeblich versucht hatten, in neuer Identität unterzutauchen. Es gelang ihnen jedoch, circa 4000 Sprengladungen an den wichtigsten Einrichtungen aller Planeten Akons anzubringen. Nach der Ermordung der Räte leisteten nur noch Reste des Energiekommandos den Mor'Daer-Besatzern Widerstand, wobei keine Rücksicht auf die Zivilbevölkerung genommen wurde. Die Überreste des Energiekommandos auf Drorah wurden schließlich durch Koda Ariel unterwandert und nach und nach ausgeschaltet.

Nach der Kabinettisierung von Drorah und Xölyar und dem Abzug der Terminalen Kolonne formierte sich das Energiekommando auf den Kolonialwelten neu. 1463 NGZ war Reino tan Vitar der Tschanor-Gos des Energiekommandos. Gemeinsam mit Ronald Tekener und Alaska Saedelaere ermittelte er gegen den akonischen Konzern Achati Uma und gegen die TRAITOR-Jäger, und es gelang in letzter Minute, eine sich während des Akon-Fanals anbahnende Katastrophe zu verhindern. (PR 2531)

Quellen