Enklave von Tau

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich unter anderem mit den Trägerschiffen der Enklave von Tau. Für weitere Bedeutungen, siehe: Trägerschiff (Begriffsklärung).

Die Enklave von Tau war um etwa 180.000 v. Chr. die vorherrschende Macht im Sternhaufen Tau in der Galaxie Anthuresta.

Übersicht

Obwohl in den Quellen nicht explizit belegt, ist davon auszugehen, dass es sich bei der Enklave von Tau ähnlich wie bei der Hegemonie von Pahl um einen Zusammenschluss verschiedener Völker gehandelt haben dürfte. Wer diese Völker waren, ist nicht bekannt. Das einzige bekannte Volk hatte das Aussehen irdischer Kängurus mit kleinen Köpfen, kurzen Armen und langgestreckten Körpern, an denen sich ähnlich wie bei Kängurus Beutel befanden. Die Angehörigen dieses Volkes wurden von der Enklave von Tau als Kämpfer eingesetzt. (PR-Stardust 1, PR-Stardust 7)

Die Hauptwelt der Enklave im Sternhaufen Tau trug den Namen Taurin. (PR-Stardust 7)

Bekannte Raumschiffstypen

  • Trägerschiffe – große, aber schlecht bewaffnete Raumschiffe zum Transport von Thriiks, erinnerten entfernt an Fragmentraumer der Posbis, bestanden aus diversen Kasten-, Pyramiden- und Kugelsegmenten. (PR-Stardust 7)
  • Blockaderaumer – auch Blockadeschiffe genannt, größere Kampfraumschiffe zur Absicherung von Trägerschiffen. (PR-Stardust 7)
  • Thriiks – kleine Jagdraumschiffe mit geringer Reichweite, erinnerten an Drei-Mann-Zerstörer zu Zeiten des Solaren Imperiums, wurden von Trägerschiffen an ihr Einsatzziel transportiert. (PR-Stardust 7)
  • Truppentransporter – klobig wirkende Schiffe mit ausladenden Bäuchen, die zum Transport von Landungstruppen eingesetzt wurden. (PR-Stardust 7)
  • Kampfkreuzer – mittelgroße Kampfraumschiffe. (PR-Stardust 7)

Geschichte

Im Rahmen ihrer Expansion drang die Enklave von Tau irgendwann um 180.000 v. Chr. in den Sternhaufen Sarc vor, der später auch Far Away genannt wurde. Hier trafen sie auf die ebenfalls expandierende Pahl-Hegemonie, und ein Krieg um Sarc entbrannte. Der Krieg wurde von beiden Seiten mit maximaler Härte geführt, stagnierte aber irgendwann, wobei beide Seiten nach wie vor hohe Verluste erlitten. Vor diesem Hintergrund brachte Las Quar, der Generex der Hegemonie von Pahl, den HMI-Virus gegen die Enklave von Tau zum Einsatz. Es kam zu einem beispiellosen Massensterben, da der Virus nicht nur die Völker der Enklave befiel, sondern auch alle anderen intelligenten Lebewesen in den Sternhaufen Tau, Sarc und Pahl. So wurden die drei Sternhaufen nahezu vollständig entvölkert, was gleichzeitig auch das Ende der Enklave von Tau und der Hegemonie von Pahl bedeutete. Las Quar selbst ließ sich von Sirio, der Positronik seines Flaggschiffs MOKRA, in einen Tiefschlaf versetzen. (PR-Stardust 7)

Als Las Quar irgendwann zwischen 1463 NGZ und 1513 NGZ aus dem Tiefschlaf erwachte, glaubte er zunächst, die Enklave von Tau sei in den Sternhaufen Sarc zurückgekehrt. Als er erkannte, dass es nicht die Enklave war, sondern die Stardust-Menschheit, erklärte er diese zu seinem obersten Feind, den es zu vernichten galt. (PR-Stardust 1)

Quellen

PR-Stardust 1, PR-Stardust 7