Entron Laakulai

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Gäaner Entron Laakulai war der Pilot der LYCKOLA.

Erscheinungsbild

In Folge einer Ziefra-Infektion verlor er sein Gehör. Durch eine Operation konnte er zwar wieder hören, trotzdem sprach er immer noch mit sehr lauter Stimme. (PR 762, S. 36)

Geschichte

Betty Toufry flog im Jahre 3582 mit der LYCKOLA zur Yolschor-Dunstwolke, um im Auftrag Atlans die Kolonie der Mucys zu untersuchen. Die Mucys planten ein Bündnis mit den Laren und versuchten deshalb, die Untersuchung durch Betty Toufry zu verhindern. Sie sorgten dafür, dass das Bewusstsein Betty Toufrys ausgeschaltet wurde und Toufrys Träger, der Mucy Tennyson Imps, mit ihnen kooperierte. (PR 762)

Bei einer Inspektion der Hyperfunkanlage entdeckte Laakulai den Verrat der Mucys und die LYCKOLA versuchte daraufhin die Flucht von Taatlon. Die Flucht wurde von automatischen Traktorstrahlen verhindert und die LYCKOLA wurde anschließend von den Mucys geentert. Um Verluste unter der Besatzung zu vermeiden, kapitulierte Entron Laakulai unter der Bedingung, dass die Unversehrtheit der Besatzung von den Mucys garantiert wurde. (PR 762)

Nachdem die SOL im Anflug auf Taatlon geortet worden war, vernichteten die Mucys die LYCKOLA mit Desintegratoren, um keine Spuren zu hinterlassen. (PR 762)

Laakulai und die restlichen Besatzungsmitglieder wurden in eine Glort-Mine eingesperrt. Das elektronische Schloss der Mine konnte von Betty Toufry telekinetisch geöffnet werden, wodurch die Besatzung fliehen konnte. Für die weitere Flucht teilte Laakulai die Besatzung in zwei Gruppen auf. Während die eine Gruppe zur Ablenkung in die Wildnis fliehen sollte, führte Laakulai die zweite Gruppe zum Hyperfunksender von Taatlon. (PR 763)

Die Mucys durchschauten die Ablenkung Laakulais und deaktivierten die Energiezufuhr des Hyperfunksenders. Laakulai und seine Gruppe mussten einsehen, dass sie entdeckt waren und ergaben sich zum zweiten Mal. (PR 763)

Während der Vernichtung Taatlons durch die Mucys wurde die Besatzung von Tatcher a Hainu erneut befreit und Laakulai und der Besatzung gelang die Flucht mit einem gekaperten Raumschiff. (PR 763)

Quellen

PR 762, PR 763