Ertyn Grammlond

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ertyn Grammlond war ein Mucy in Gestalt eines Überschweren.

Erscheinungsbild

Er sah aus wie ein typischer Überschwerer. Um seinen Spionageauftrag ausführen zu können, wurde seine Aggressionshemmung deutlich zurückgenommen. Außerdem wurde in seinen Körper PEW-Metall eingebettet, um einen Altmutanten aufnehmen zu können. (PR 707)

Geschichte

Gemeinsam mit zwei Gefährten, Vross Barratill und Kertan Tigentor, machte sich Ertyn Grammlond am 10. August 3580 von Gäa ins Solsystem auf. Er war Träger des Bewusstseinsinhaltes von Betty Toufry. Dass er von Lordadmiral Atlan höchstpersönlich für diese Mission auserwählt (und anderen Mucys, wie etwa Arak Ohan), vorgezogen wurde, erfüllte ihn mit Stolz. (PR 706)

Über verschiedene Zwischenstationen erreichte das Trio schließlich mit dem Passagierschiff KEHATRON II den Mars. Dort versuchten sie, Ronald Tekener ausfindig zu machen, der jedoch von Überschweren als Gefangener zur Stahlfestung Titan abtransportiert wurde. (PR 707) Die Mucys folgten Tekener, fanden seine Spur auf dem Saturn und setzten dort ihre Suche fort. Durch ihre Nachforschungen erregten sie die Aufmerksamkeit der Sicherheitsorgane und wurden zur Fahndung ausgeschrieben. Sie fanden den flüchtenden Ronald Tekener in den Ringen des Saturn und wurden dort von Überschweren aufgegriffen und zusammen mit Tekener in die Stahlfestung gebracht. (PR 708)

Leticron bemerkte, dass die drei Mucys die Bewusstseinsinhalte von Altmutanten in sich trugen und wusste, dass dazu PEW-Metall nötig war. Da Leticron das PEW-Metall für eigene Zwecke brauchte, ließ er Ertyn Grammlond töten und das PEW-Metall aus seinem Körper entfernen. Betty Toufry wechselte auf Kertan Tigentor über. (PR 709)

Quellen

PR 706, PR 707, PR 708, PR 709