Etzak

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Arkonide Etzak war der Kommandant der ETZKOLTAN.

Spekulation: Aufgrund der in den Abschnitten »Erscheinungsbild« und »Geschichte« geschilderten Einzelheiten kann vermutet werden, dass Etzak einer der Gründerväter des Volkes der Springer gewesen sein kann.

Erscheinungsbild

Der Händler war von gedrungener Gestalt. Sein Bart war knallrot.

Charakterisierung

Etzak war leicht aufbrausend und wurde dann unberechenbar. Er hatte einen gewissen Spürsinn entwickelt, der ihm den Zustand seines Raumschiffes verriet.

Auf Reinlichkeit an Bord der ETZKOLTAN wurde nicht gerade größter Wert gelegt.

Geschichte

Der Arkonide hatte schon seit frühester Jugend auf den verschiedensten Raumschiffen gedient. Dabei hatte er sich von ganz unten bis zum Kapitän hochgearbeitet, obwohl er nie eine Hochschule besucht hatte, sondern sich alles während seines Dienstes selbst erarbeitet bzw. von Kollegen gelernt hatte.

Im Jahre 10.500 da Ark nannte Etzak eine kleine Flotte von insgesamt 17 Handelsschiffen sein eigen. Das Personalproblem seiner Händlerkollegen hatte Etzak derart gelöst, dass er durch Bestechung für seine nahen Verwandten Freistellungsscheine erhalten hatte, die sie vom aktiven Dienst in der Kampfflotte des Großen Imperiums entband. Somit stellte er sicher, dass sich an Bord der ETZKOLTAN keine Fremden, sondern nur Männer und Frauen der eigenen Familie aufhielten. Dies minimierte die Gefahr der Entdeckung seiner Machenschaften drastisch. Außerdem wurden die Familien seiner Verwandten ebenfalls an Bord gebracht. Da er dadurch nicht gezwungen war, längere Aufenthalte auf Planeten durchführen zu müssen, war die Gefahr der Entdeckung dieser Günstlingswirtschaft ebenfalls gering.

Als Gegenleistung für diese Vorteile verlangte Etzak den Verzicht auf erhebliche Teile des erwirtschafteten Gewinns zu seinen Gunsten. Er machte auch zur Bedingung, dass seine Entscheidungen niemals angezweifelt wurden und bestimmte sogar, welcher Mann welche Frau heiraten durfte.

Bei der Untersuchung der Trümmer des Ersten Wechtons nach brauchbaren Teilen trafen die Händler auf das Kundschafterschiff des Mathoners Algonkin-Yatta. Der Kosmische Kundschafter und Anlytha wurden an Bord der ETZKOLTAN eingeladen. Die Händler hatten die Absicht, die Koordinaten der Heimatwelt Algonkin-Yattas auszukundschaften, um dort ihren Geschäften nachgehen zu können. Er sah sich beinahe schon als Herrscher über diese Welt, deren galaktische Position er geheim halten würde. Mädchen mit weißem Federschopf sollten als Tänzerinnen in den diversen Etablissements der bekannten Galaxis auftreten.

Eine Flasche Wein wurde mit Ablothyl präpariert. Doch bei der Verteilung der Gläser kam es zu einer Verwechslung. Etzak wurde das für den Mathoner vorgesehene Glas mit der Droge kredenzt. Auch Anlytha trank den mit Ablothyl versetzten Wein. Das Mädchen schlief ein. Die psionischen Fähigkeiten Anlythas übten großen Einfluss auf die Besatzungsmitglieder der ETZKOLTAN aus. Sie erlebten die Träume Anlythas mit, bewegten sich wie Schlafwandler umher und murmelten dabei unverständliche Worte. Algonkin-Yatta nahm seine Gefährtin auf und brachte sie ohne Gegenwehr der Arkoniden auf das Kundschafterschiff zurück. Etzak und seine Familie bekamen von dem Abflug des Kundschafterschiffes gar nichts mit.

Quelle

Atlan 289