Evyn Moll

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Evyn Moll war Journalistin bei der TERRANIA-POST. (PR 175, S. 4)

Erscheinungsbild

Evyn Moll war eine unwahrscheinlich hübsch aussehende Terranerin. (PR 175, S. 4)

Charakterisierung

Evyn Moll war eine charmante junge Frau, die genau wusste, was sie wollte. (PR 175)

Geschichte

Evyn Moll wurde im Jahre 2304 auf Terra geboren. (PR 175, S. 4)

Im Jahre 2326 lernte Evyn Moll Bill Ramsey kennen. Er verliebte sich in sie, doch für Evyn blieb er nur ein Freund. (PR 175, S. 5)

Im Jahre 2327 bekam Evyn Moll eine Anstellung als Journalistin bei der TERRANIA-POST. (PR 175, S. 4)

Anfang Dezember 2327 bekam sie vom »Chef vom Dienst« der TERRANIA-POST den Auftrag, über Wasserstoffsuperoxyd und das ominöse B-Hormon eine Serie zu schreiben. Sie wurde an ihren Freund Bill Ramsey erinnert, den sie sofort anrief und ein »Date« ausmachte. Bei dem Treffen spielte sie ihm die interessierte Geliebte vor und ließ ein Band mitlaufen, als sie ihn über Wasserstoffsuperoxid und B-Hormon ausfragte. Bill erzählte ihr auch eine schöne Geschichte. (PR 175, S. 4 – 7, 10f.)

Nachdem der erste Teil ihres Berichtes in der Zeitung erschienen war, musste sie sich in der Großadministration einfinden. Dort wurde sie mit ihrem Informanten konfrontiert und schnell wurden mit John Marshalls Hilfe auch die Hintergründe dieser Geschichte aufgedeckt. Leutnant Ramsey hatte beim Date mit Evyn entdeckt, dass ein Band mitlief und ihr eine Lügengeschichte erzählt, die in der Realität größte Verwicklungen erzeugt hatte. Leutnant Ramsey wurde auf die BABOTA strafversetzt, deren Besatzung den Auftrag bekam, für wissenschaftliche Zwecke reines Molkex zu beschaffen. Evyn Moll versuchte noch mit an Bord zu kommen, um den Flug mitzumachen, was ihr aber verboten wurde. (PR 175, S. 17 – 21)

Evyn Moll schaffte es dann, sich auf die BABOTA zu schleichen und sich dort zu verstecken. Auf dem Flug zur Hieße-Ballung wurde sie jedoch in einem der Depots aufgegriffen. Der Kommandant Major Etele versuchte noch, sie von seinem Raumschiff zu entfernen, was ihm jedoch von Perry Rhodan verwehrt wurde. (PR 175, S. 26ff.)

Kaum auf Brulab-1 gelandet, wurde die BABOTA von Molkex-Raumern angegriffen und zerstört. Bei der folgenden Flucht vor den Hornschrecken kam den Überlebenden Leutnant Ramsey zu Hilfe, der während des Beschusses durch die Gataser ohnmächtig wurde und nach seinem Erwachen einen Fluganzug fand. Ramsey sah, dass die Überlebenden eingekesselt waren, und zeigte ihnen mithilfe seines Fluganzugs einen Ausweg. Evyn Moll war glücklich, ihn wiederzusehen. (PR 175, S. 35, 48 – 51)

Wenig später erschien die ERIC MANOLI über Brulab-1 und rettete 150 überlebende Besatzungsmitglieder der BABOTA. Später bekam Evyn Moll mit, dass der Versuch der ERIC MANOLI fehlgeschlagen war, Molkex aufzunehmen und aus diesem Grund Perry Rhodan entschieden hatte, acht Hornschrecken aufzunehmen, die sich jetzt auf dem Raumschiff vermehrten. Schwer beschädigt und unter dem Feuer der Blues konnte die ERIC MANOLI in den Linearraum gehen. (PR 175, S. 54ff., 61 – 64)

Die ERIC MANOLI wurde auf dem Planeten Giungla notgelandet und Evyn Moll und Bill Ramsey konnten in einem von fünf Fernaufklärern das Raumschiff verlassen. Sie mussten mehrere Wochen auf dem Planeten verbringen, bis genug Molkex vorhanden war, um es abzulösen. Als sie über 5000 Tonnen gesammelt hatten, waren auch die ersten Molkex-Raumer im Anflug. Sie konnten den Planeten verlassen und wurden unterwegs von der DONAR aufgenommen. (PR 176, S. 12, 22ff.)

Im Februar 2328 wieder auf Terra angekommen, wurde Evyn Moll schon von der Presse erwartet: Sie hatte es fertig gebracht, an Bord eines Kreuzers der Flotte zu kommen und als »blinder Passagier« mitzufliegen. Um die Presseleute zu umgehen wurde sie von einem Besatzungsmitglied der ehemaligen ERIC MANOLI über eine Notschleuse aus der DONAR gebracht. (PR 176, S. 28f.)

In den folgenden Tagen veröffentliche die TERRANIA-POST einen von Evyn Moll verfassten Artikel über die Ereignisse auf dem Planeten Giungla. Dessen Qualität veranlasste Perry Rhodan dazu, Evyn Moll als offiziellen Gast der Großadministration und Vertreterin der TERRANIA-POST zu einem Flug mit der DONAR zum Blauen System einzuladen. (PR 176, S. 34)

Als erstes lernte Evyn Gucky kennen und ihn zu kraulen. Sie war bei den freundschaftlichen Neckereien zwischen dem Mausbiber und Reginald Bull zugegen. Dann begleitete sie Reginald Bull mit seiner terranischen Delegation zum Großen Rat der Akonen. Nachdem Reginald Bull ein Ultimatum Perry Rhodans übergeben hatte, diskutierte er noch eine Stunde mit den Ratsmitgliedern, bis Roboter erschienen, die von Gucky durch Telekinese zerstört wurden. Daraufhin flohen die Ratsmitglieder aus dem Saal. Evyn und die Delegation wurden von Teleportern wieder auf die DONAR gebracht. Auf dem Raumschiff bekam Evyn mit, dass die Akonen den Vertrag vom Jahre 2115 gekündigt hatten. (PR 176, S. 35ff., 41, 44)

In ihrer Redaktion zurück schlugen Evyn Molls Informationen wie eine Bombe ein - zumal sie das Veröffentlichungsrecht des Ultimatums für die TERRANIA-POST exklusiv in der Tasche hatte. Damit stand ihrer Karriere bei dieser Zeitung nichts mehr im Wege. (PR 176, S. 48f.)

Ein paar Tage später erschien Leutnant Ramsey mit einem großen Blumenstrauß in ihrem Büro - und dann lagen sich beide in den Armen. Sie gestand ihm endlich ihre Liebe, denn er musste mit dem Raumschiff von Major Etele Terra verlassen. (PR 176, S. 56)

Quellen

PR 175, PR 176