Explosive Zellteilung

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Explosive Zellteilung oder auch Explosive Zellspaltung entsteht dadurch, dass ein auf andere Individualschwingungen eingestellter Zellaktivator von einer dazu unberechtigten Person getragen wird.

Beschreibung

Der einzige dokumentierte Fall ist der von Thomas Cardif, der im Jahr 2103 von ES einen Zellaktivator für seinen Vater verlangte, diesen aber anschließend selbst trug. ES warnte Cardif über fünfzig Tage hinweg ständig, dass er zu groß und zu stark würde, wenn er den Zellaktivator nicht unverzüglich ablegte. (PR 112, PR 114)

Cardif hielt dies für einen Trick des Unsterblichen, und bezog die Warnung auf die Größe und Macht »seines« Reiches. Nach Ablauf der Frist verwuchs der Zellaktivator mit seinem Herzkreislauf- und Nervensystem. Die explosive Zellteilung äußerte sich in den nächsten Tagen und Wochen darin, dass der angebliche Perry Rhodan in die Breite und Höhe wuchs. Der Zellaktivator konnte nicht operativ entfernt werden, ohne den Tod Cardif-Rhodans zu verursachen. Erstmals diagnostiziert wurde die Krankheit im August 2103 von Professor Redstone in einer Klinik von Terrania. (PR 114)

Im weiteren Krankheitsverlauf wurde Cardif-Rhodan weiter aufgeschwemmt. Auch Psyche und Verhalten änderten sich. Die Symptome reichten von übersteigertem Größenwahn und Paranoia bis hin zu verringertem logischem Denkvermögen. Aufgrund der irrationalen Hoffnung, dass die Antis ihn von seiner Krankheit heilen konnten, ließ Cardif-Rhodan den Planeten Trakarat suchen. Dort fand er den Tod, als sich der Zellaktivator aus seiner Brust löste. Wie die explosive Zellteilung weiterhin abgelaufen wäre, und ob sie letzten Endes ebenfalls zu Cardifs Tod geführt hätte, ist damit nicht bekannt. (PR 115)

Quellen

PR 112, PR 114, PR 115