F'har

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

F'har war ein D'Tar aus der Stadt D'Tarm auf der Scheibenwelt D'Tarka im Umfeld um den Handelsstern TALIN ANTHURESTA. Von Beruf war er Erfinder, sein Gehilfe hieß L'hete.

Erscheinungsbild

F'har hatte das Aussehen eines typischen erwachsenen D'Tar.

Charakterisierung

Als Erfinder war F'har ein Genie und ein Querdenker, der sich gerne über althergebrachte Vorstellungen hinweg setzte. (PR 2552, S. 35) Damit verstieß er generell gegen die auf D'Tarka vorherrschende, erzkonservative Weltanschauung. Er kannte keine Furcht, dafür wurde er von einer unstillbaren Neugierde angetrieben. (PR 2552, S. 34) Für seine Einstellung wurde er von vielen auf D'Tarka verspottet und verachtet.

F'har hatte vielerlei Dinge erfunden, beispielsweise das elektrisches Licht oder den Fahrstuhl. (PR 2552, S. 46) Seine Erfindungen fanden aber in D'Tarm keine Anwendung, da sie gegen die gängigen Lehren der Kreiswahrer verstießen, speziell gegen die Annalen. Sein ganzer Stolz aber war die dampfgetriebene Zugmaschine Geschwungene Linie, mit der er zu Duellen gegen seinen Erzfeind Kritt'han antrat.

Im Gegensatz zu den Kreiswahrern stellte sich F'har die Welt D'Tarka nicht als eine Scheibe vor, sondern als eine Halbkugel, wobei die D'Tar auf der flachen Seite der Halbkugel lebten. (PR 2552, S. 53) Er träumte davon, mit der Geschwungenen Linie zum Rand von D'Tarka zu fahren und dann um die Halbkugel herum, um seine Theorie zu beweisen (PR 2552, S. 56)

Gelegentlich schickte F'har flehende Gebete an den Dampfgott, ohne das klar wurde, ob er tatsächlich an eine solche Gottheit glaubte.

F'har war von niederer Herkunft und wohnte im 31. Kreis von D'Tarm (D'Tarm hatte zu diesem Zeitpunkt 36 Kreise). Dieser Wohnort war nicht dazu angetan, sein Ansehen und seine Stellung innerhalb der Gesellschaft zu verbessern, und er wäre gerne in einen der inneren Kreise gezogen, wenn sich die Gelegenheit dazu geboten hätte. (PR 2552, S. 56)

Geschichte

Im Jahre 1463 NGZ trat F'har mit seiner Geschwungenen Linie gegen seinen Rivalen Kritt'han und dessen Dampfmaschine an. Mithilfe zweier, durch Vakuum aneinander gepresster Halbkugeln wollte F'har bei diesem Duell gleichzeitig die Existenz des Nichts (des Vakuums) beweisen. F'har verlor das Duell, und auch das Vakuum-Experiment schlug fehl, woraufhin F'har aus Frust mit seiner Dampfmaschine in die weiten, grasbewachsenen Ebenen von D'Tarka hinausfuhr.

Dort tauchten zur selben Zeit über einen Transferkamin der Frequenzfolger Sinnafoch und seine Begleiter Kruuper und Philip auf. F'har entdeckte, dass die drei Hilfe benötigten, und lud sie in sein Haus in D'Tarm ein. Die Unterbringung der drei in F'hars Haus musste allerdings heimlich vonstattengehen, da die Kreiswahrer und generell die Einwohner von D'Tarka Angst vor Besuchern von außerhalb hatten und sich speziell vor der Ansteckung mit Krankheiten fürchteten.

In F'hars Haus angekommen erzählte dieser Kruuper von D'Tarka und D'Tarm, sodass Kruuper herausfand, dass sich im Inneren eines Turms im Zentrum der Stadt ein weiterer Transferkamin befand, somit eine Möglichkeit, D'Tarka wieder zu verlassen. (PR 2552)

Mit Hilfe von F'har, L'hete und Philip gelangte Kruuper zu dem Turm mit dem Transferkamin, konnte aber diesen nicht mit Sinnafochs C-Controller aktivieren. Er entwendete ein paar Module aus der Kontrollkonsole des Transferkamins, und zusammen mit F'har modifizierte er damit Sinnafochs Controller. Sie entdeckten einen weiteren, dieses Mal aktiven Transferkamin am Rande der Scheibenwelt. Bevor sie dorthin aufbrachen, kam es zu einem weiteren Dampfmaschinen-Duell zwischen F'har und Kritt'han, das F'har dieses Mal mit Hilfe von Kruuper gewann.

Im Anschluss an dieses Duell brach ein großer Tumult aus, der mit der Entdeckung von Sinnafoch, Kruuper und Philip durch die Kreiswahrer zusammenhing. Man floh gemeinsam zum entdeckten Transferkamin, wobei sich herausstellte, dass Kruuper die Geschwungene Linie in einen Flugapparat umgebaut hatte. Kruuper, Sinnafoch und Philip verließen daraufhin die Scheibenwelt über den Transferkamin.

Über die weitere Geschichte F'hars ist nichts bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass das Auftauchen von Sinnafoch, Kruuper und Philip langfristig zu gesellschaftlichen Veränderungen bei den D'Tar auf D'Tarka führten und sich somit auch die Stellung von F'har und L'hete verändern würde. (PR 2553)

Quellen

PR 2552, PR 2553