Fesselfeld

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt die Technologie der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für die Technologie der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Fesselfeld (PR Neo).

Ein Fesselfeld ist ein von einem Fesselfeldgenerator oder Fesselfeldprojektor erzeugtes Kraftfeld, das jegliche Bewegung in seinem Einflussbereich unterbindet.

Technik

Das Fesselfeld neutralisiert jede im Einflussbereich erzeugte kinetische Energie und ist sogar in der Lage, einen Haluter zum Stillhalten zu bringen. (PR 715)

Es hemmt zwar keine Psi-Aktivitäten, doch ist es nicht möglich, ein Wesen telekinetisch aus dem Feld zu befreien. Dies ist nur durch Teleportation möglich.

Fesselfelder sind oft unsichtbar. (PR-TB 96 II, S. 70)

Verwendung

Fesselfelder werden oft eingesetzt, um bei Verhören und militärischen Aktionen ein renitentes oder einfach nur physisch überlegenes Wesen zu fixieren. (PR 1304)

Das gefesselte Lebewesen wird dabei nicht in der Atmung behindert. Das Fesselfeld lässt genügend Spielraum, dass sich die Brust heben und senken kann, und es ist für die Atemluft – generell für gasförmige Materie – durchlässig. (PR 1324)

In Kombination mit einem Traktorstrahler kann das eingefangene Objekt berührungsfrei bewegt werden.

Als Energiefessel bezeichnet man ein Fesselfeld, das ein Lebewesen nur teilweise einhüllt, beispielsweise um nur die Arme zu fixieren. (PR 1301)

Fesselfelder größeren Maßstabs werden auch dazu verwendet, Raumschiffe und andere Fahrzeuge an der Fortbewegung zu hindern. (PR 1304)

Andererseits gibt es auch die Möglichkeit des Einsatzes in der Sicherheitstechnik, beispielsweise kann ein Fesselfeld in speziellen Sicherheitskabinen den Insassen in Notsituationen wie dem Absturz auf einen Planeten vor den einwirkenden Beharrungskräften abschirmen. (PR-TB 62 II, S. 45)

Synonym wird mitunter auch die Bezeichnung Saugfeld verwendet.

Risszeichnung

»Raumhafentechniken I: Fesselfeldprojektor« (PR 1376 – Report) von Bernd Held

Geschichte

Mit Fesselfeldern wurde die GANYMED 1984 auf Naat festgehalten. (PR 39)

Im Jahr 3587 wurde die HARMOS durch ein Fesselfeld auf die Oberfläche von Arpa Chai gezogen und dort festgehalten. (PR 984)

Ein Fesselfeld verhinderte Ende 445 NGZ den Start der EXPLORER von Elfahd. (PR 1304)

Quellen