Finch Eyseman

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Finch Eyseman war im Jahre 2400 22 Jahre alt und als zbV-Offizier im Rang eines Leutnants auf der CREST II und später als Captain auf der CREST III tätig.

Erscheinungsbild

Der große braunhaarige Eyseman hatte braune Augen.

Charakterisierung

Er war für seine sehr humane, idealistische Einstellung bekannt.

Eyseman spielte  Wikipedia-logo.pngSchach und brachte Anfang September 2402 das Spiel Icho Tolot bei. Er besiegte den mit einem rechenstarken Planhirn ausgestatteten Haluter sogar dreimal hintereinander, weil er ihn durch unlogische Züge verblüffte. (PR 240, S. 13)

Geschichte

2400

Finch Eyseman befand sich an Bord der CREST II, als diese am 19. August 2400 durch den Sonnentransmitter im Zentrum der Milchstraße in das Twin-System abgestrahlt wurde. (PR 200)

Nach der durch einen Traktorstrahl erzwungenen Landung auf dem Planeten Power nahm Finch Eyseman an Bord des Shifts S-3 an einer Erkundungsmission teil, um die Entstofflichungszone am Nordpol des Planeten zu beobachten. Finch Eyseman nahm die erforderlichen Messungen vor und kehrte mit dem Shift wohlbehalten an Bord der CREST II zurück. (PR 201)

Als ein Bleistiftraumer über Quinta auftauchte und das Posbi-Schiff BOX-8323 zerstörte, gab CREST-Kommandant Oberst Cart Rudo den Befehl, dass sich vier Beiboote einem etwaigen Angriff des fremden Raumschiffs entgegenstellen sollten. Eyseman kommandierte eines dieser Beiboote, die in Anbetracht der Feuerkraft des Bleistiftraumers zu einem Selbstmordkommando starteten. Atlan hob den Befehl aber kurze Zeit später auf. (PR 205)

2401

Am 1. Januar 2401 nahm er an dem erfolglosen Unternehmen teil, den Potential-Verdichter auf dem Südpol von Horror zu zerstören. Beim Aufstieg über die Kuppel der Station rettete er Captain Don Redhorse und Perry Rhodan durch seine schnelle Reaktion das Leben. Beide wären ohne seine rasche Hilfe abgestürzt. Eyseman organisierte auch das Abseilen über die Kuppelwand, nachdem der bergerfahrene Ray Burdick einen Nervenzusammenbruch erlitten hatte. (PR 213)

2402

PR0246Illu 2.jpg
Finch Eyseman, 2402
Heft: PR 246 – Innenillustration 2
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Im Juli 2402 machte er an Bord der CREST II den Flug des Geheimsatelliten Troja nach Andro-Beta mit. Er wurde beauftragt zusammen mit dem Biologen Dr.Wai-Ming den Planeten Greenish-7 zu erkunden und landete dort mit der Z-33. Dort gerieten Eyseman und Wai-Ming unter die Beeinflussung der Illusionskristalle. Eyseman und der totgeglaubte Wai-Ming wurden von Perry Rhodan zurück an Bord der CREST II gebracht. An Bord führte Eyseman Experimente mit einem Kristall durch, den er heimlich von Greenish-7 mitgenommen hatte. (PR 234, S. 17ff)

Als die CREST II wenig später einen toten Moby untersuchte, wurde sie von den dort lebenden Twonosern gekapert. Die Terraner gerieten in Gefangenschaft. Eyseman nahm an einem Fluchtversuch von Perry Rhodan und Icho Tolot mit einem Jagdbomber F-913 G teil, der aber scheiterte. (PR 234, S. 58ff)

Im September 2402 kommandierte Eyseman eine Space-Jet. Er hatte als einer von neun Kommandanten den Auftrag, in Andro-Beta nach dem Hypersender zu suchen, der die Mobys in Andro-Beta steuerte. (PR 241, S. 9)

2403

Im Juli 2403 flog Finch Eyseman zusammen mit Baar Lun an Bord einer Space-Jet nach Greenish-7 um das Geheimnis der Stadt Maa Duun zu ergründen. Dort entdeckten sie die Entität NOKTURN, die sie angriff und ihre Bewusstseine in einer virtuellen Welt gefangen hielt. Mit Hilfe der Leutnants Michael Vorbeck und Samson Caluga, sowie der Ärztin Elena Jossipowa gelang es ihnen NOKTURN zu überwinden und sie kehrten zur CREST II zurück. (PR-TB 40)

2404

Eyseman wurde zum Captain befördert und auf die CREST III übernommen. Er nahm als Mitglied der Ersten Korvettenflottille unter Major Don Redhorse Anfang Januar 2404 am Vorstoß der CREST III nach Andromeda teil. Bei der Erkundung der Werftplattform KA-preiswert kommandierte er eine Korvette. (PR 250, S. 39) Eyseman kommandierte die KC-15 bei der Erkundung des Planeten Bengal. (PR 253, S. 26, 52ff)

...

Quellen