Fortela

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Fortela war ein Frerin aus der Scheibenwelt Frerino bei TALIN ANTHURESTA.

Erscheinungsbild

Er hatte das typische Aussehen eines Frerin.

Charakterisierung

Fortela war ein erfolgloser Schauspieler. Er galt als dröge, dumm und eitel. Dazu kam, dass er auch noch hoch verschuldet war, was im Wesentlichen auf die teure Scheidung von seinen Exgemahlen zurückzuführen war.

Geschichte

Im Jahre 1463 NGZ wurde Fortela in einer medienwirksamen Zeremonie mit dem Apostul Orcizu und der Agentin der Generalvikarin, Sebyri, verheiratet. Für Fortela war diese Heirat lediglich ein Engagement als Schauspieler, das er angenommen hatte, weil er hohe Schulden hatte und man auf Seiten des Generalvikariats über Informationen über ihn verfügte, die ihm eine Hinrichtung hätten einbringen können. Die Dummheit, die er in der Folge an den Tag legte, war zu einem großen Teil nur gespielt, da er sich in dieser Rolle als der dumme Teil der Apostulischen Dreiheit sicher fühlte.

In der Folge fungierte er unter anderem bei der Eröffnungsveranstaltung der Permanenten Remissionierung als Ansager, begleitete Orcizu und Sebyri an den Rand der Scheibenwelt Frerino, wurde dort Zeuge der Zerstörungen und drang schließlich mit Orcizu, Sebyri und dem Team um Perry Rhodan in die Pontifikalklause von Frer ein. Dort stellte man fest, dass der herrschende Pontifex schon seit längerem tot war und seine Leiche als Marionette von den führenden Gruppierungen des Klerus verwendet wurde. Außerdem löste die Ankunft der Gruppe um Perry Rhodan Kämpfe zwischen den verfeindeten Gruppen aus.

Nachdem die Kämpfe vorbei waren und die alte Generalvikarin tot war, wurde Fortela zum neuen Pontifex ausgerufen.

Quellen

PR 2554, PR 2555