Funkwall

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Funkwall, auch Funkschild genannt, war der innerste der drei Schutzwälle, die im Jahre 1144 NGZ eine undurchdringliche Barriere um die Milchstraße bildeten.

Allgemeines

Er ist ein Machtmittel der Cantaro und der Herren der Straßen, um die Völker der Milchstraße zum Schutz vor den Blitzern von den anderen Galaxien der Lokalen Gruppe abzuschotten. Die anderen Schutzwälle sind der Chronopuls- und der Virenwall.

Funktionsweise

Der Funkwall ist dafür zuständig, den Hyperfunkverkehr von und zur Milchstraße zu unterbinden, indem er die Funkwellen reflektiert, umleitet und verzerrt.

Dies geschieht mit Hilfe des Schwarzen Loches Dengejaa Uveso im Zentrum der Milchstraße. Aufgrund eines natürlichen Phänomens emittiert dieses eine Sphäre, die permanent bis in den Halo der Galaxis reicht. Durch ein einmaliges Aufheizen des Schwarzen Loches und eine Feinjustierung auf eine bestimmte Frequenz im Hyperspektrum wird diese Sphäre undurchdringlich für Hyperfunksignale und riegelt die Milchstraße somit funktechnisch komplett ab.

Auf feststoffliche Körper wie Raumschiffe hat die Sphäre keinen hindernden Einfluss.

Geschichte

Unter Monos wurde das zentrale Black Hole Dengejaa Uveso mithilfe von Nakken manipuliert, um die Milchstraße vom Rest des Universums zu isolieren.

Nachdem der Schild in den Jahren bis 493 NGZ aufgebaut worden war, schaltete der Nakk Cleymur ihn im Jahre 1147 NGZ wieder aus.

Quellen