GOOD HOPE II

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die GOOD HOPE II war ein 100 Meter durchmessender Leichter Kreuzer der PLANETEN-Klasse.

PR0506.jpg
Heft: PR 506
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Der Kugelraumer war ursprünglich ein Beiboot der MARCO POLO und trug die offizielle Bezeichnung CMP-41, war also das Flaggschiff der Fünften Kreuzerflottille des Fernraumschiffs.

Ausstattung

Die Standardbewaffnung bestand aus drei Transformkanonen, sowie Impuls-, Thermo-, Desintegrator- und Paralysegeschützen. Als Defensivwaffen standen kombinierte HÜ- und Paratronschirmstaffeln, sowie Prallfelder zur Verfügung.

Antrieb: Impulsantrieb und Linearantrieb.

Beiboote: eine 30 Meter Space-Jet, 12 Lightning-Jets, vier Terranische Mini-Space-Jets und drei Shifts (PR 500)

Geschichte

Während der Gruelfin-Expedition der MARCO POLO wurde die CMP-41 von Oberstleutnant Pawo Restonow kommandiert. Es gab insbesondere zu Beginn der Expedition mehrere Kommandounternehmen, an denen die CMP-41 beteiligt war. (PR 450, PR 454)

Der Beibootkreuzer wurde während der Schwarmkrise ausgewählt, um die Lage in der verdummten Milchstraße zu erkunden, da für die Bemannung eines größeren Schiffes keine ausreichenden Personalreserven zur Verfügung standen. Die CMP-41 war der am wenigsten benutzte Kreuzer der MARCO POLO. Symbolisch wurde sie nach dem ersten Kugelraumer Perry Rhodans, der GOOD HOPE, getauft, die ein 60 m-Beiboot des arkonidischen Forschungskreuzers AETRON gewesen war und 1975 im Wega-Sektor wrack geschossen wurde.

Anmerkung: Da bereits die Beiboote der STARDUST II mit GOOD HOPE I bis GOOD HOPE XII durchnummeriert waren, handelte es sich hierbei um die zweite GOOD HOPE II.

Die GOOD HOPE II startete am 5. Juli 3441 mit einer 60-köpfigen Besatzung von Terra. An Bord befanden sich Perry Rhodan, Atlan, Gucky, Fellmer Lloyd, Ras Tschubai, Mentro Kosum, Senco Ahrat, Icho Tolot, Takvorian, Merkosh, der immune Funkoffizier Farside, Evlesan, Joaquin Manuel Cascal, Alaska Saedelaere und Lord Zwiebus.

Die GOOD HOPE II landete zunächst auf Hidden World I im Rubin Omega-System, wo Icho Tolot mithilfe von Eupholiten von der Verdummung geheilt werden konnte. Rhodan wies die Personen auf Hidden World an, künftig diese Eupholithe verstärkt zu fördern, um der Verdummung zu begegnen. Am 28. Juli startete die GOOD HOPE II wieder und flog in Richtung Schwarmkopf.

Am 30. Juli 3441 landete die GOOD HOPE II auf Caraprien, wo sie aufgrund eines Erdbebens in eine sich öffnende Bodenspalte eingeklemmt wurde. Mit Unterstützung des Tontursters Push-Push 2301 konnten an geeigneten Stellen in der Umgebung des Schiffes Sprengladungen gezündet werden, die den Druck auf die Schiffszelle verringerten. So war es dem Zweiten Emotionauten Mentro Kosum möglich, die GOOD HOPE II aus der Spalte zu befreien und sicher zu landen. Sie verließ Caraprien am 20. August 3441 kurz nach der INTERSOLAR.

... -> ToDo weitere Erkundung des Schwarms ...

Quellen

PR 450, PR 454, PR 500, PR 503, PR 506 ...