GOOD HOPE III

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die GOOD HOPE III war ein Kugelraumer mit 120 Metern Durchmesser. Ihr ursprünglicher Name war GEISHA.

PR1912.jpg
Heft: PR 1912
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
PR1932Illu.gif
GOOD HOPE III   Reparatur
Heft: PR 1932 – Innenillustration
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Technische Daten

Die Impulstriebwerke leisteten eine maximale Beschleunigung von 395 km/s2, das Metagravtriebwerk beschleunigte das Raumschiff mit 430 km/s2. Die Offensiv- beziehungsweise Defensivbewaffnung bestand aus vier Desintegratoren, beziehungsweise einem Paratron- und HÜ-Schirmen.

Technische Daten: GOOD HOPE III (1290 NGZ)
Typ: Kugelraumer
Größe: 120 m Durchmesser
Unterlichtantrieb: Impulstriebwerke, Metagrav
Beschleunigung: Impulstriebwerke max. 395 km/s2, Metagrav 430 km/s2
Überlichtantrieb: Metagrav
Offensivbewaffnung: 4 Desintegratoren
Defensivbewaffnung: Paratron- und HÜ-Schirme
Abbildung
Risszeichnung: »Terranische Raumschiffe – Good Hope III« (PR 1927) von Heinz Haßfeld

Bekannte Besatzung

Geschichte

GEISHA

Die GEISHA wurde etwa im 10. Jahrhundert NGZ in einer unbekannten Werft gebaut und in Dienst gestellt – ein genaues Datum ist nicht verzeichnet. Eine im Jahre 1289 NGZ in Liquidation gegangene Handelsgesellschaft nutzte den Frachter bis zur Schrottreife.

Neben der ALVAREZ und der SHUMAN war die GEISHA das einzige Raumschiff, das der Nation Alashan im Jahre 1289 NGZ zur Verfügung stand. Eigentlich war sie mit den beiden anderen Raumern zur Verschrottung auf einem kleinen Landefeld in Terranias Stadtteil Alashan abgestellt und ausgeschlachtet worden.

Unter Einsatz der verfügbaren Mittel wurde der Frachter mit noch vorhandenen Teilen der SHUMAN und der ALVAREZ von einem Technikerteam unter Tuck Mergenburgh wieder flugfähig und raumtauglich gemacht, um für Handelsfahrten eingesetzt zu werden.

GOOD HOPE III

Im Januar 1290 NGZ wurde die wieder instandgesetzte GEISHA von Gia de Moleon auf den Namen GOOD HOPE III umgetauft, als Symbol des Aufbruchs der Nation Alashan.

Anmerkung: Aufgrund dessen, dass die Beiboote der STARDUST II mit GOOD HOPE I bis GOOD HOPE XII durchnummeriert wurden, handelt es sich hierbei um die zweite GOOD HOPE III.

Angelehnt ist der Name an den Beginn der Dritten Macht mit der GOOD HOPE und dem Widerstand der Immunen gegen den Schwarm mit der GOOD HOPE II.

... (Kristan)

Quellen

PR 1912, PR 1913, PR 1914, PR 1920, PR 1925, PR 1928, PR 1932, PR 1950