GOS'MIRTAN

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Raumschiff GOS'MIRTAN war ein Trägerschiff der KOBAN-Klasse der arkonidischen Flotte.

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Anfang Juni 1402 NGZ, nachdem Kerlon da Orbanaschol mit seinen Dunklen Befehlen alle Arkoniden mit aktiviertem Extrasinn mental unter seine Kontrolle gebracht hatte, übergab der von Kerlon übernommene arkonidische Imperator Bostich I. dem ebenfalls übernommenen Atlan das Kommando über das Trägerschiff GOS'MIRTAN. Mit diesem schickte Kerlon Atlan ins Wartoksystem, um Rache am Khasurn der Ariga zu nehmen. Der Herrscher über das Wartoksystem, Thornton da Ariga, stellte der GOS'MIRTAN seine eigene, nicht unerhebliche Flotte entgegen, doch diese Flotte war der GOS'MIRTAN waffentechnisch unterlegen, zumal die Kommandanten der Flotte während der Schlacht Atlan strategisch und taktisch nichts entgegenzusetzen hatten. Die Schlacht geriet derart zu einem Gemetzel, dass einige Mitglieder der Zentralebesatzung der GOS'MIRTAN, darunter Pardis da Pashe und Locust da Adnan, die schon vorher den Verdacht gehabt hatten, dass mit Atlan etwas nicht stimmen konnte, nun gegen Atlan aufbegehrten und versuchten, ihn mit Gewalt aufzuhalten. Es kam zu einem Handgemenge, in das zahlreiche Mitglieder der Zentralebesatzung auch auf Atlans Seite eingriffen, und am Ende waren alle Meuterer tot. Zumindest aber reichte das kurzzeitig entstandene Durcheinander aus, dass Perry Rhodan, Gucky und Sahira Saedelaere, die zu dieser Zeit von Atlan auf der GOS'MIRTAN gefangen gehalten wurden, sich befreien und mit dem Raumschiff ATLANTIS fliehen konnten. (PR-Arkon 4)

Kurze Zeit später schloss sich die GOS'MIRTAN der ARK-SUMMIA-Flotte an und führte diese in die Schlacht um das Arkon-System. (PR-Arkon 7, PR-Arkon 9)

Quellen

PR-Arkon 4, PR-Arkon 7, PR-Arkon 9