Gambit Greene

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Gambit Greene war Kybernetiker und Interims-Kommandant der Korvette COSIMA. (PR-TB 404, S. 17, 18)

Erscheinungsbild

Gambit Greene war ein im Jahre 1217 NGZ 40-jähriger Terraner. (PR-TB 404, S. 10)

Charakterisierung

Er war mit der Arkonidin Darl'ha Asparanha liiert. Trotzdem machte ihr der Bordarzt Stampa Toolh den Hof, was Greene zur Weißglut trieb, ihn aber auch zu mehr Aufmerksamkeit gegenüber Darl'ha anspornte. (PR-TB 404, S. 17, 18)

Geschichte

Gambit Greene wurde um das Jahr 1177 NGZ geboren. Als ausgebildeter Kybernetiker startete er im Jahre 1213 NGZ als Besatzungsmitglied an Bord der BASIS zur zweiten Reise zur Großen Leere. (PR-TB 404, S. 10)

Während eines Aufklärungsfluges an der Großen Leere wurde die COSIMA am 13. Januar 1217 NGZ in ein Gefecht mit Gish-Vatachh-Raumern verwickelt, in dessen Verlauf die Korvette auf dem Planeten Tabatau notlanden musste. Gambit Greene war eines von 17 Besatzungsmitgliedern, die den Beschuss und die anschließende Notlandung überlebten. In allgemeiner Wahl wurde er zum Interims-Kommandanten gewählt, da Kommandant Groyce und seine Offiziere gefallen waren. Nach etwa zwei Wochen Instandsetzungsarbeiten an dem Raumschiff tauchten Einheimische auf, deren Führer Tuulema ihnen zu helfen versprach. Bevor die Besatzung der COSIMA jedoch auf dieses Angebot zurückkommen konnte, brach im Schiff eine Krankheit aus, die Violette Pest genannt wurde, und der weitere vier Besatzungsmitglieder zum Opfer fielen. (PR-TB 404, S. 5–45)

Tuulema meinte, er könne die Galaktiker heilen – als Gegenleistung wollte er zusammen mit ihnen eine ihm bekannte Welt anfliegen. Er versetzte alle in eine Art Scheintod, wodurch die Krankheit tatsächlich geheilt wurde. (PR-TB 404, S. 49–60)

Am 30. Januar war der Metagrav repariert und die COSIMA startete unter Tuulemas Führung, wobei er mental mit der Pilotin Darl'ha Asparanha verbunden war, um sie zu ihrem Ziel zu führen. Während des Fluges bedrohte der mentalstabilisierte Stampa Toolh Tuulema mit einer Waffe und meinte, alle seien von ihm verhext worden. Er habe auch die Krankheit geschaffen, um das Schiff in seine Gewalt zu bekommen. Tuulema setzte Psi-Kräfte ein und Toolh erstickte. Er wurde im All bestattet. (PR-TB 404, S. 66–75)

Nach den Kursanweisungen Tuulemas wurde ein Planet erreicht, der Cosima getauft wurde. Kaum gelandet fiel der Überlichtantrieb wieder aus. Tuulema verließ das Schiff und verschwand einfach im Erdboden. Mit einem Gleiter brachen Darl'ha Asparanha, der Halbroboter Ocra Cantna und Shakanth-Gorr unter der Führung von Gambit Greene auf, um Tuulema zu suchen. Sie fanden ihn schließlich in den unterirdischen Gewölben einer Ruinenstadt wieder. Darl'ha Asparanha versuchte Tuulema mit ihrem Strahler zu töten, doch er war durch die Alte Kraft geschützt. Um seine Macht zu demonstrieren, nahm er einen Stein auf und warf ihn in Richtung Shakanth-Gorr. Trotz eingeschaltetem Schutzschirm des SERUNS durchschlug der Stein diesen und traf den Topsider am Kopf. Er verstarb noch an Ort und Stelle. (PR-TB 404, S. 77–130)

Völlig siegessicher und durch Gambit Greene provoziert, erzählte Tuulema ihnen die Geschichte der Alten Kraft und seines Volkes, der Valebanen. Durch seine Geschichten war er so abgelenkt, dass die drei Galaktiker das Feuer auf ihn eröffnen konnten, wobei nach einiger Zeit Tuulemas Psi-Schirm zusammenbrach und er durch die Brust geschossen umfiel. Doch während der Flucht der drei Galaktiker erwachte Tuulema – die Alte Kraft hatte seine Wunde geschlossen – und er hetzte konservierte, ehemalige Einwohner der Ruinenstadt auf die Flüchtenden. Diese waren jetzt zwar nur Zombies, konnten jedoch ihre Psi-Kräfte einsetzen. Tuulema, noch sichtlich geschwächt, beglückwünschte sich dafür, dass er vorher den Galaktikern Fetische an die SERUNS geklebt hatte. Die Fetische waren das Ziel der Zombies, und als er meinte, die Galaktiker überwältigt zu haben, rührte sich noch Ocra Cantna, gesteuert durch ihre Minipositronik. Sie riss die Fetische von den SERUNS und warf sie Tuulema an das Gewand. Da er sich inmitten der Zombies bewegte, waren sie sofort bei ihm und überschütteten ihn mit ihren Psi-Kräften. Er konnte zwar die drei Galaktiker nicht erreichen, rächte sich jedoch, indem er einen letzten mentalen Todeshieb, verstärkt durch die Relikte seines Volkes, in Richtung der COSIMA schickte. Als Tuulema starb, zerfielen auch die Zombies zu Staub. (PR-TB 404, S. 147–178)

Als Gambit Greene, Darl'ha Asparanha und Ocra Cantna die COSIMA erreichten, mussten sie feststellen, dass die restlichen im Raumschiff verbliebenen Besatzungsmitglieder qualvoll gestorben waren. Dabei hatten sie mit ihren Waffen wichtige Teile der COSIMA zerstört, die auf dem Planeten mit ihren Mitteln nicht instandgesetzt werden konnten. Ocra beschwor Greene und Darl'ha Asparanha auf Cosima eine terranische Kolonie zu gründen. (PR-TB 404, S. 184–187)

Quelle

PR-TB 404