Ganuhr

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Galaxie Ganuhr war Teil der Mächtigkeitsballung BARDIOCS und gehört jetzt zur Mächtigkeitsballung THERMIOCS. Zudem lag Ganuhr anscheinend in »relativer« Nähe zur Konzilsgalaxie Balayndagar.

Astrophysikalische Daten: Ganuhr
Andere Namen: Llarmian (Varben-Bezeichnung)
Entfernung zur Milchstraße: 44,882 Mio. Lichtjahre (Spartac)
Typ: Spiralnebel
Durchmesser: 115.000 Lichtjahre
Bekannte Völker
Eingewanderte Hulkoos, außerdem Varben, Dorls, Beracks, Orthels, Hourdels, Volganer, Kerrocs, Sceddors
Mächtigkeitsballung: THERMIOC (früher: BARDIOC)
Anmerkung: Die Entfernung vom Reich der Kaiserin von Therm wurde in PR 804 mit 1,3 Milliarden Lichtjahren angegeben; dies ist aber als falsch anzusehen.
Nach Spartac beträgt die Entfernung zu Erranternohre 1,996 Millionen Lichtjahre, zur Galaxie Barxöft (Sitz von BARDIOC) 8,34 Millionen Lichtjahre, zur Galaxie Nypasor-Xon (Sitz der Kaiserin von Therm bzw. von THERMIOC) 23,72 Millionen Lichtjahre, zur Hetosgalaxie Balayndagar 28,067 Millionen Lichtjahre und zur Milchstraße 44,882 Millionen Lichtjahre.

Übersicht

An den Rändern dieser Sterneninsel befinden sich Millionen von vorgelagerten Sternenhaufen von kugelförmiger Gestalt. Die Sternenhaufen zählen im Durchschnitt 60 bis 150 Sonnen, haben rund vier Lichtjahre Durchmesser und umgeben die Galaxie wie ein Mückenschwarm.

Ganuhr liegt im Grenzbereich der Mächtigkeitsballung der Superintelligenz BARDIOC. Die 115.000 Lichtjahre durchmessende Sterneninsel wird von den Hulkoos beherrscht.

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten

Geschichte

Anfang Januar 3582 stürzte das Medaillon-System mit Terra, Luna und Goshmos Castle in den Schlund im Mahlstrom der Sterne und kam in der Galaxie Ganuhr an. (PR 757)

Anmerkung: Aufgrund des großen Aktionismus von ES in dieser Zeit sowohl durch den Plan der Vollendung als auch seines Beistandes der SOL ist mit hoher Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass das Ziel der Erde von ihm manipuliert wurde.

Zu dieser Zeit bewegte sich das MODUL der Kaiserin von Therm auf seiner Großen Schleife durch Ganuhr. Der Forscher Douc Langur flog das Medaillon-System an und landete schließlich auf Terra. Hier freundete er sich schnell mit den überlebenden Terranern an. (PR 757)

Mitte 3582 besiedelte die Terra-Patrouille aus der Not heraus den Planeten Intermezzo, nachdem sie von der Erde flüchten musste. (PR 799)

Zu diesem Zeitpunkt wurden viele Welten von den Kleinen Majestäten BARDIOCs beherrscht; wichtige Systeme wie Varben-Nest wurden von den Inkarnationen BARDIOCS direkt kontrolliert. Perry Rhodan versuchte, mit der SOL möglichst viele Welten von den Kleinen Majestäten zu befreien, wurde jedoch bald von den Hulkoos daran gehindert. Ein Einsatz der SOL im Varben-Nest endete in einem Desaster; zuerst löste die SOL indirekt eine Gravokatastrophe aus, die die Zivilisation der Varben erschütterte, dann wurde Perry Rhodan von BULLOC, der vierten Inkarnation, entführt.

Die Kontrolle, die BARDIOC über Ganuhr ausübte, wurde erst gebrochen, als Perry Rhodan ihn aus seinem Alptraum aufweckte.

3585 erbaute ES in Ganuhr aus der Hälfte des Medaillon-Planeten Goshmos Castle seinen zwischenzeitlichen Sitz EDEN II. Auf Betreiben von ES hin wurde eine Transmitterstrecke zwischen Medaillon und Kobold eingerichtet und die Erde kehrte in das Solsystem zurück.

Die Galaxie wurde danach vermutlich Teil der Mächtigkeitsballung der verschmolzenen Superintelligenz THERMIOC.

Quellen