Gasuijamuo

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Gasuijamuo war einst ein Illochim.

Geschichte

Er kam an Bord eines der drei Raumschiffe nach Terra, die im Mesolithikum auf der Erde landeten und die Menschen mit den Gatusain unterrichteten und ihnen Wissen vermittelten.

Im Laufe der Zeit manifestierte sich im Gatusain Gasuijamuos ein Rudimentärbewusstsein, das ebenfalls diesen Namen annahm. Auf diese Weise überdauerte der Illochim die Zeiten.

Der Gatusain wurde im April 3103 von Tristan Li im Untergrund Kunshuns gefunden und von USO-Spezialisten der AVIGNON geborgen. Greta Gale gelang es, das Artefakt aus dem Laderaum des Kreuzers zu entwenden und auf die ESHNAPUR zu bringen. Nachdem die MEINLEID-Aktivistin die Besatzung der ESHNAPUR unter ihre Kontrolle gebracht hatte, offenbarte sich ihr nach wiederholtem Aufenthalt in der Muschel das Rudimentärbewusstsein.

Gasuijamuo stellte Greta Gale das Kohärenzgestöber zur Verfügung, um die AVIGNON kampfunfähig zu machen. Nahe dem Planeten Orgoch gelang es Waheijathiu, die Wirkung des Gestöbers für kurze Zeit aufzuheben. Die AVIGNON löste sich aus dem Traktorstrahl und flüchtete zu dem Planeten, verfolgt von der ESHNAPUR, die das Feuer aus allen Waffensystemen auf den USO-Kreuzer eröffnete. Das Wrack der AVIGNON schlug auf der Oberfläche auf und geriet in Brand. Die Besatzung hatte im Verlauf des Planes Kappa-Xi mit Beibooten die AVIGNON verlassen. Die Boote wurden allesamt von der ESHNAPUR abgeschossen.

Der Illochim ermunterte Greta Gale immer wieder, sich zur Herrin über die Kanacht auf Orgoch aufzuschwingen. Greta, unter dem verderblichen Einfluss des Gatusain, folgte ihm nur zu gerne.

Nach dem Tod Greta Gales wurde der Gatusain mit dem Rudimentärbewusstsein des Navigators Waheijathiu an Bord der ESHNAPUR gebracht. Lordadmiral Atlan konnte sofort die tiefe Feindschaft zwischen den beiden Illochim spüren. Waheijatiu verlangte die Zerstörung Gasuijamuos. Doch bevor überhaupt daran zu denken war, landete die GAHENTEPE. Trilith Okt forderte die Übergabe der beiden Artefakte. Atlan entsprach der Forderung der Psi-Kämpferin und ließ die beiden Gatusain an Bord der GAHENTEPE bringen. Er selbst wechselte ebenfalls auf das Diskusschiff über. (Illochim 2)

Die GAHENTEPE konnte während des Anfluges auf Shahimboba die Rudimentärbewusstseine des Illochim und Waheijathius in zwei Sujadin transferieren. Dadurch waren diese in der Lage, nach der Landung auf dem Planeten Erkundungen zu unternehmen. (Illochim 3)

Die beiden Sujadin unterstützten Atlan und Trilith Okt beim Vorstoß in die Residenz des Navigators Malotuffok. Nach dem Tod Malotuffoks stellten Waheijathiu und Gasuijamuo, der inzwischen mit dem Navigator rangmäßig gleichgestellt war, die Ordnung auf Shahimboba wieder her. Die ehemaligen Shahms wurden von den illochimischen Robotern mit Nahrungsmitteln, Medikamenten, Kleidung, Wasser, Hygieneartikel und dergleichen versorgt. Auf Anordnung der beiden Sujadin verließen alle Illochim den Planeten. (Illochim 3)

Quellen

Illochim 2, Illochim 3