Gavvron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Gavvron sind die intelligenten Bewohner des Planeten Gavvr (PR 1302) in der Galaxie Siom Som. (PR 1301)

Erscheinungsbild

Bei den Gavvron handelt es sich um Wesen mit humanoidem Körperbau. Vom Aussehen und ihren Proportionen her ähneln sie Terranern, wobei sie etwas kleiner sind. Auffallend in ihrem Gesicht sind die stark hervortretenden Knochenwülste über den Augen, die praktisch eine zweite Stirnpartie bilden und ihnen einen finsteren und drohenden Ausdruck verleihen. Die Nase ist flach und breit und auch der Mund ist breit. Er vermittelt durch die dünnen leicht bläulichen Lippen den Eindruck, als würde der Gavvron andauernd lächeln. Gavvron sind haarlos. (PR 1301, PR 1307, ...)

Von ihrem Erscheinungsbild ist der Begriff gavvroid abgeleitet. (PR 1307 E Kap. 6)

Das zugehörige Adjektiv lautet gavvrisch, nicht etwa gavvronisch. (PR 1301)

Charakterisierung

Für einige Gavvron hat das Meer eine besondere Bedeutung als Ursprung und Ende alles Lebendigen. Der Grund der Ozeane ist für sie der Wohnsitz der Götter. Daher gleicht das Verspeisen von Lebenskrebsen einem religiösen Ritual. (PR 1301)

Bekannte Gavvron

Raumschiffe

Das einzige bisher bekannte Raumschiff der Gavvron ist die TAAHL. Der in etwa kugelförmige Raumer mit abgeflachten Polen und einem Durchmesser von 500 Metern entsprach in seiner Kampfkraft nach der Einschätzung von Taffas Rozoll einem Schlachtkreuzer. (PR 1330)

Geschichte

Vor langer Zeit hielten sich die Gavvron für den Mittelpunkt des Universums. Dies änderte sich auch nicht, als es ihnen gelang, Raumschiffe zu bauen und die Nachbarplaneten ihres Heimatsystems zu besuchen.

Zu einem nicht näher definierten Zeitpunkt herrschte auf Gavvr eine Diktatur. Eine übliche Bestrafung war die Verbannung nach Nada. Der Aufenthalt auf der radioaktiv verseuchten Welt führte zu schweren Missbildungen und Mutationen. Mit der Zeit bildeten sie eine eigene Volksgruppe, später als Nada-Gavvron bekannt. (PR 1302)

Als es eines Tages geschah, dass auf Gavvr ein Raumschiff landete und die fremden Raumfahrer den Besitzanspruch des Ewigen Kriegers Nakhudor verkündeten, stellten die Gavvron klar, was sie von den Plänen der Ewigen Krieger hielten. Das Schiff verließ Gavvr, jedoch kehrte Jahre später eine riesige Flotte zurück. Die Schiffe begannen, den Planeten zu beschießen. 70 % der Bevölkerung wurden getötet. Nakhudor stellte Gavvr unter das Kommando eines Militärgouverneurs.

Anmerkung: Nirgendwo sonst wird ein Ewiger Krieger namens Nakhudor erwähnt.

Durch ihre Hartnäckigkeit wurde der Krieger Ijarkor auf die Gavvron aufmerksam und befand sie für würdig, in seinen Tross aufgenommen zu werden. Da sich die Mehrheit der Gavvron nicht in den Kriegsdienst zwingen ließ, wurden die in den Augen Ijarkors Fähigsten aufgegriffen und in die nächstgelegene Upanishad abkommandiert.

Quellen

PR 1301, PR 1302, PR 1307, PR 1330