Mutantenkorps

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Geheimes Mutantenkorps)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel beschreibt die Personengruppe der klassischen Perry Rhodan-Serie. Für die Personengruppe der Perry Rhodan Neo-Serie, siehe: Mutantenkorps.

Das Mutantenkorps, zunächst Geheimes Mutantenkorps, wurde 1971 in den Anfängen der Dritten Macht von Perry Rhodan als Eingreiftruppe zum Schutz der Menschheit vor außerirdischen Gefahren gegründet.

Allgemeines

Mutantenkorps.png
Symbol des Mutantenkorps
© 

Im Mutantenkorps waren nur Personen vertreten, die mindestens eine parapsychische Fähigkeit besitzen. Chef des Mutantenkorps war bis zu seinem Tod im Jahre 2909 der Telepath John Marshall. Nach dessen Tod folgte ihm der Orter und Telepath Fellmer Lloyd.

Das Symbol des Mutantenkorps war ein von einem goldenen Lichtkranz umgebenes Gehirn. (PR 10)

Anmerkung: In einigen Übersetzungen, beispielsweise der französischen, wurde aus dem Lichtkranz ein Blitz.

Die Mitglieder des Mutantenkorps durchliefen die Offizierslaufbahn, standen allerdings außerhalb der militärischen Hierarchie und bekleideten offiziell keinen Rang. Im allgemeinen wurden sie als Sonderoffiziere bezeichnet. (PR-Action 1, PR-Action 22)

Obwohl die Mutanten auf die Dritte Macht vereidigt wurden, standen sie im Dienste der gesamten Menschheit. Einzelnen Mitgliedern fiel es aufgrund der jahrhundertelangen Zusammenarbeit schwer, zu begreifen, dass sie im Falle einer Abwahl Perry Rhodans als Regierungschef des Solaren Imperiums den Befehlen einer anderen Person gehorchen müssten. (PR 6, PR 284)

Zitat: »[...] ›Was immer am dritten April geschieht, Sir, das Korps steht auf Ihrer Seite‹, fuhr Marshall fort. ›Danke, John‹, erwiderte Rhodan. ›Aber ich möchte, daß das Korps auf der Seite des Imperiums steht und des Mannes, der es regiert.‹ ›Wer immer es ist?‹ fragte Marshall verständnislos. [...] Rhodan blickte dem Mutanten fest in die Augen. ›Wer immer es ist.‹, wiederholte er leise. [...]« (PR 284)

Geschichte

20. Jahrhundert

PR0006Illu 5.jpg
Perry Rhodan vereidigt das
Mutantenkorps

Heft: PR 6 – Innenillustration 5
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Zu den 18 Gründungsmitgliedern zählten zum größten Teil Japaner, die kurz nach den Atombombenangriffen auf Hiroshima und Nagasaki geboren wurden. Ihre parapsychischen Fähigkeiten beruhten auf einer willkürlich verlaufenden  Wikipedia-logo.pngMutation der Erbinformationen ihrer Eltern, hervorgerufen durch radioaktive Verseuchung. Diese erfolgte durch die  Wikipedia-logo.pngradioaktiven Niederschläge oder durch Unfälle bei Reaktorversuchen.

12 von ihnen wurden in Japan von Reginald Bull und Tako Kakuta dank arkonidischer Hirnwellen-Ortungsgeräte ermittelt und gegen ihren Willen in die Wüste Gobi entführt.

Zitat: »[...] Die Stimmung ist begreiflicherweise nicht sehr freundlich für Sie. Der weitaus größte Teil will Sie bei nächster Gelegenheit wegen Menschenraub vor ein internationales Gericht zitieren! [...]« (PR 6)

Dort trafen sie mit den anderen fünf Mutanten zusammen, die bereits in Perry Rhodans Diensten standen. Ernst Ellert fand selbst den Weg zu Rhodan. Dieser versprach den Mutanten die freie Heimreise, wenn sie zuvor acht Tage lang an einer stundenweisen Hypnoschulung teilnehmen würden. In einem ersten Hypnolehrgang wurden die genauen Fähigkeiten der Entführten festgestellt. Als sie nach Ablauf der acht Tage komplett der Dritten Macht beitraten, erhielten sie einen Hypnoblock, der es ihnen unmöglich machte, ihre Geheimnisse zu verraten. (PR 6)

Die Mutanten wurden zunächst von Crest in ihren Begabungen ausgebildet. (PR 7) Crest begann dabei, eine Psi-Klassifizierungsskala zu entwickeln, die später verfeinert wurde.

1975 gewann das Mutantenkorps recht unverhofft sein wohl wertvollstes Mitglied hinzu: Gucky. Er hatte sich an Bord der STARDUST II geschlichen und da Rhodan augenblicklich seinen Wert erkannte und ihn außerdem sofort ins Herz schloss, durfte der Ilt bleiben. (PR 18)

In den nachfolgenden Jahren stießen noch weitere Mutanten dazu, so etwa Tatjana Michalowna, nachdem sie überzeugt worden war, nicht mehr dem Overhead zu dienen. Im Juli 1981 konnten 11 weitere Mutanten befreit werden, die sich dem Mutantenkorps anschlossen. (PR 26, PR 27)

22. Jahrhundert

Im Jahre 2169 fand die Ausbildung der Mutanten in der Mutantenschule Crest da Zoltral statt, die zur Para-Academy Port Teilhard auf der Venus gehörte. In der umgangssprachlich auch Venus-Akademie genannten Einrichtung wurden die Rekruten des Erweiterten Mutantenkorps von erfahrenen Mutanten oder spezialisierten Ausbildern unterrichtet. Leiter der Mutantenschule war John Marshall.

25. Jahrhundert

Es gab auch immer wieder Fälle, in denen sich der Anfangsverdacht bei den entsprechenden Tests nicht bestätigte. Beispielsweise wurde im Jahre 2423 bei Samantha Lund – die durch ihre unglaublichen Geschäftserfolge im Verdacht stand, präkognitive Fähigkeiten zu besitzen – nach ihrer eigenen Aussage keine Paragabe festgestellt. (PR-TB 96 II, S. 39)

30. Jahrhundert

Zwölf Mutanten starben körperlich während der Second-Genesis-Krise im Jahre 2909. Acht von ihnen kehrten später als so genannte Altmutanten zurück und fanden nach einem langen Leidensweg im PEW-Metall und der WABE 1000 ein neues Zuhause.

Neues Mutantenkorps

PR0571Illu 1.gif
Vereidigung des Neuen
Mutantenkorps
, 3444

Heft: PR 571 – Innenillustration 1
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Im Jahre 3444 wurde mit den Altmutanten, mit neu aufgetauchten terranischen Mutanten und anderen Intelligenzen mit parapsychischer Begabung das Neue Mutantenkorps gegründet, das am 6. März 3444 von Perry Rhodan auf das Solare Imperium vereidigt wurde. (PR 571)

Die Altmutanten und die damals überlebenden Mutanten gingen – bis auf Gucky, Fellmer Lloyd, Ras Tschubai, Alaska Saedelaere, Bjo Breiskoll und Irmina Kotschistowa – Ende September/Anfang Oktober 3587 in ES auf, um durch ihre psionische Energie die durch ihre Gefangenschaft in der Materiesenke Jarmithara geschwächte und nun befreite Superintelligenz eine Stabilisierung zu ermöglichen. Während es in Rhodans Augen ein schmerzliches, wenn auch in großer Dankbarkeit gegebenes Opfer war, verriet Gucky Atlan, dass das Opfer nicht diejenigen Mutanten erbrachten, die gingen, sondern jene, die blieben. (PR 968)

Mitglieder in der Reihenfolge ihres Eintritts

Name Paragabe Eintritt geboren erste Zelldusche Zellakti­vator ab Mitglied bis in ES auf­gegangen
Gründungsmitglieder
Adams, Homer G. Fotografisches Gedächtnis (Halbmutant) 1971 * 11.09.1918 nach 1981 2326
Ataka, Doitsu Lauscher 1971 1945 nach 1981 2326 (†) nein
Ellert, Ernst Teletemporarier 1971 * 07.08.1940 2113 († nur körperlich) 01.10.3587
Ishibashi, Kitai Suggestor, Telepath 1971 * 31.12.1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Kakuta, Tako Teleporter 1971 * 06.10.1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Lloyd, Fellmer Orter, Telepath 1971 * 09.10.1945 nach 1981 2326 1169 NGZ († nur körperlich) ja
Marshall, John Telepath 1971 * August 1945 nach 1981 2326 04.03.2909 († nur körperlich) ja
Marten, Ralf Teleoptiker 1971 1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Matsu, Ishy Telepathin, Televisorin 1971 1945 nach 1981 2347 (†) nein
Mercant, Allan D. schwacher Telepath (Halbmutant) 1971 * 10.07.1916 1982 2326 04.03.2909 († nur körperlich) ja
Noir, André Hypno, Gefühlsorter 1971 * 24.03.1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Okura, Son Frequenzseher 1971 1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Sengu, Wuriu Späher 1971 * 26.09.1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Seiko, Tanaka Peiler 1971 1945 nach 1981 2326 (†) nein
Sloane, Anne Telekinetin 1971 * 06.08.1945 nach 1981 2326 August 2326 († nur körperlich) ja
Tschubai, Ras Teleporter 1971 * 15.11.1947 nach 1981 2326 1169 NGZ († nur körperlich) ja
Yatuhin, Nomo Telepath 1971 1951 2040 (†) nein
Yokida, Tama Telekinet, Materiewandler 1971 * 12.11.1945 nach 1981 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
später eingetreten
Toufry, Betty Telepathin, Telekinetin 1972 * 02.02.1966 2326 2909 († nur körperlich) 30.09.3587
Gucky Telepath, Telekinet, Teleporter 1975 * ≈1832/1833 2436: biophysikalische Hyperregenerierung 2931
In das Mutantenkorps übernommene Vollmutanten des Overhead (insgesamt 12 Überlebende)
Bradley, Elmer Telepath, schwacher Suggestor 1981 1959 2047 nein
Deegan, Roster Telekinet 1981 1955 nein
Goratschin, Iwan Iwanowitsch Zünder 1981 * 29.04.1950 1982 2326 16.06.3432 (†) nein
Michalowna, Tatjana Telepathin 1981 1956 1982 2326 (†) nein
Sumnina, Anastasia Temporaldichotomin 1981 1961 verschollen nein
Tropnow, Gregor Hypno 1981 1952 2040 (†) nein
Sechs namentlich nicht genannte Mutanten 1981 Drei der Mutanten starben 2047 bei einem geheimen Einsatzkommando gegen eine terranische Verbrecherorganisation und den Tekteron-Bund. nein
später eingetreten
Kulman, Jost Mikro-Optiker 2034 2012 2077 (†) nein
Marten, Laury Telepathin, Para-Desintegratorin 2035 * 20.02.2017 2045 2326 2436 (†) nein
Sikeron, Ralph Ultrahorcher 2040 2013 12.07.2040 (†) nein
Goldstein, Samy schwacher Telepath, MV-Spürer 2043 2023 2326 (offiziell) nein
Jamasaki, Saburo Suggestor 2044 (†) nein
Stagge, Olf Fremd-Telepath, passiver Teleporter 2110 2090 2113 (†) nein
Huy Telepath 2114 (†) nein
Erweitertes Mutantenkorps
Bligh, Dana 2169 oder früher nein
Borram Telepath, Kryokinet 2169 oder früher 20.07.2169 (†) nein
Li-Chemhin konnte anderen Menschen Vitalimpulse entziehen 2169 oder früher 2169 (†) nein
Emli, Tira Suggestor 2169 oder früher Juni 2169 (†) nein
Esteban, Javier Suggestor 2169 oder früher nein
Gimbel, Ender Gefühlsorter 2169 oder früher nein
Heuker, Jan Televisor 2169 oder früher nein
Heysal, Kendrich Teleporter 2169 oder früher nein
Jöngster, Lars Pyrokinet 2169 oder früher nein
Khanna, Shankar Telepath 2169 oder früher nein
Kindemar, Ernest Hypno 2169 oder früher
Koulin, Lesha Telekinet 2169 oder früher nein
Liszt, Lara Illusionistin 2169 oder früher 01.07.2169 (†) nein
Machek, Eva Telepathin 2169 oder früher
McGinley, Ella Psi-Potenzial bis zu ihrem Tod inaktiv 2169 oder früher 2169 (†) nein
Naalone Telekinet, Kryokinet 2169 oder früher 20.07.2169 (†) nein
Nash, David Ultrahorcher 2169 oder früher nein
O'Leary, Anai Para-Horcher 2169 oder früher Juni 2169 (†) nein
Plum, Jokwin Empath 2169 oder früher nein
Rochaschow, Jemeljan Empath 2169 oder früher 2169 (†) nein
Seyl, Warren Pyrokinet 2169 oder früher nein
Shieldings, Norman Frequenzseher 2169 oder früher nein
Speedle, Herbert 2169 oder früher nein
Szólossi, Niklós Telepath 2169 oder früher 2169 (geistig zerstört) nein
Trudeau, Vincent Telekinet 2169 oder früher 29.06.2169 (†) nein
Tulasko, Gref Telekinet, Para-Morpher 2169 oder früher
Uridge, Stan 2169 oder früher * 01.07.2149 nein
Vajyee, Jawarlal Fährtenleser 2169 oder früher 2169 (†) nein
Waters, Lilian Mikroseherin 2169 oder früher nein
Wong, Rosella Suggestorin 2169 oder früher 01.07.2169 (†) nein
später eingetreten
Jumpy Telepath, Telekinet und Teleporter 11.11.2435 2403 ja
Neues Mutantenkorps (NMK), 3444 gegründet (ohne Altmutanten)
Corello, Ribald Hypnosuggestor, Individualauflader, Telepsimat; bis 3434: Emotiolenker, Quintadimtrafer 3444 * 05.09.2909 3300 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
Rorvic, Dalaimoc Halbcyno, Multimutant 3444 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
a Hainu, Tatcher Intuitivator, Inspirant 3444 * 30.10.3388 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
Deighton, Galbraith Gefühlsmechaniker 3444 * 26.09.2869 2909 1147 NGZ nein
Kotschistowa, Irmina Metabio-Gruppiererin 3444 * 26.04.3412 3587 1146 NGZ nein
Saedelaere, Alaska Cappinspürer 3444 * 02.12.3400 3531
Merkosh Frequenzwandler 3444 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
Takvorian Movator 3444 196.585 v. Chr. 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
Lord Zwiebus Instinktwächter, Cappinspürer 3444 * ≈196.600 v. Chr. 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
Wyt, Balton Telekinet 3444 * 16.01.3078 3460 01.10.3587 (in ES aufgegangen) 01.10.3587
Breiskoll, Bjo Telepath, Kosmospürer 3582 3565 24.12.3586 (Abreise mit der SOL)

Für weitere Mutanten, siehe: Solare Abwehr, USO, Altmutanten, Gäa-Mutanten, Monochrom-Mutanten und Tefrodisches Mutantenkorps.

Quellen