Geister des Krieges

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Überblick
Serie: Perry Rhodan Neo (Band 35)
Neo035.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Zyklus: Vorstoß nach Arkon
Titel: Geister des Krieges
Autor: Christian Humberg
Titelbildzeichner: Dirk Schulz / Horst Gotta
Erstmals erschienen: Freitag, 18. Januar 2013
Hauptpersonen: Tresk-Takuhn, Novaal, Toreaad, Grek 691, Crest da Zoltral, Anne Sloane
Handlungszeitraum: ca. Anfang Februar 2037
Handlungsort: Rayold I, ITAK'TYLAM
Zusätzliche Formate: E-Book, Hörbuch, enthalten in Platin-Edition 9
Leseprobe: Leseprobe.png © Pabel‑Moewig Verlag KG, Rastatt
Hörprobe: Hörprobe.png © Eins A Medien GmbH, Köln

Handlung

Novaal, der den Trümmern seines abgestürzten Schlachtschiffs entkommen ist, findet auf der Oberfläche von Rayold I eine handflächengroße Kristallkugel und steckt diese ein. Als er Kontakt zu topsidischen Bodentruppen erhält, ertönt in seinem Bewusstsein eine fremde Stimme, die ihm taktische Tipps gibt. Novaal folgt der Stimme und überlebt. Die telepathische Stimme der Kristallkugel stellt sich als Grek 691 vor. Sie ist ein Tarkanchar, ein Mentalrecorder, der den Bewusstseinsinhalt des Maahks, der ihn mit sich führte, permanent aufzeichnete und diesen überlebte. Grek 691 war vor 10.000 Jahren ein Frontsoldat ohne Kenntnis höherer Politik. In der Kommunikation mit Novaal setzt er elementares Maahk-Grundwissen als bekannt voraus, da er kein Empfinden der verstrichenen Zeit besitzt. Er berichtet, dass der zerstörte Rayold-Mond von den Maahks Chassiber genannt wurde. Eines Tages waren Arkoniden ins System eingefallen, hatten den Maahks ein Ultimatum zur Räumung des Systems gesetzt und danach in einer Schlacht Chassiber zerstört.

Derweil rücken die überlebenden Naats trotz der zahlenmäßigen Überlegenheit der Topsider auf Rayold I vor. Kommandant Tresk-Takuhn will Strukturlücken im Schutzschirm schalten lassen, damit die Kampfraumer gegen die Naat-Bodentruppen eingesetzt werden können. Die Positronik lässt jedoch nur eine kurzfristige Komplettabschaltung zu, um einen der topsidischen Kreuzer unter den Schirm einfliegen zu lassen. Das Manöver misslingt, die Kreuzer werden von den Naat-Schiffen vernichtet. Einem Naat-Stoßtrupp gelingt es die Energieversorgung des Schutzschirms zu sabotieren, der Notreaktor muss übernehmen.

Auf der ITAK'TYLAM werden Perry Rhodan, Anne Sloane, Tatjana Michalowna und Crest da Zoltral von einem Naat in ihrem Versteck aufgestöbert. Anne Sloane zwingt den Naat telekinetisch, sich mit seiner eigenen Waffe zu erschießen. Bei Crest tritt die Wesensänderung seit der Zellaktivator-Verleihung immer offenkundiger zu Tage. Er glaubt sich unverwundbar und unter dem Schutz von ES stehend. Er denkt, dass er für große Dinge ausersehen sei und gewaltige Veränderungen direkt bevorstünden. Perry Rhodan macht ihn auf sein untypisches Verhalten aufmerksam, doch Crest beteuert, der Extrasinn würde bestätigen, dass keine Beeinflussung durch den Aktivator vorläge.

Novaals Adjutat Toreaad befragt Rinat Ugoljew zum Leben auf der Erde, um sein Bild über die Menschen abzurunden. Toreaad bekommt von Kommandant  Tirkassul den Auftrag die Flüchtlinge zu finden und zu töten. Als der Kreuzer getroffen wird, führt Toreaad die fünf in einen Hangar mit Rettungskapseln und bietet diese ihnen an. Perry fordert ihn auf, die TOSOMA-Crew ebenfalls zu retten, doch der Naat sieht keine Möglichkeit. Schweren Herzens beschließt Perry, die Fluchtmöglichkeit für seine Gruppe zu nutzen. Doch Crest lehnt es ab, die Umwälzungen stünden direkt bevor!

Auf dem Höhepunkt der Schlacht tauchen 49 weitere Topsider-Schiffe auf, deren Kommandant mit Tirkassul Funkkontakt aufnimmt. Der Verbandschef der Topsider-Entsatzflotte ist zu aller Überraschung ein Arkonide!

Auf Rayold I dringen Novaal und Inkmoon, den er unterwegs aufgelesen hat, in den Topsider-Stützpunkt ein. Dort treffen sie auf den überrumpelten Tresk-Takuhn und seine letzten Getreuen. Novaal verzichtet auf jegliche Kampfhandlung, vielmehr organisiert er die medizinische Versorgung der verletzten Topsider.