Geysselin

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geysselin ist der dritte Planet der gelben Sonne Almutsan im Außenrandsektor der Galaxie Gruelfin. Almutsan hat sechs Planeten.

Astrophysikalische Daten: Geysselin
Andere Namen: Almutsan III
Sonnensystem: Almutsan
Galaxie: Gruelfin
Entfernung zur Milchstraße: ≈35,86 Mio. Lichtjahre
Monde: 0
Typ: Sauerstoffwelt
Bekannte Völker
Praipors

Vegetation

In den Sumpfwäldern Geysselins gibt es eine Pflanzenart, die sich dadurch fortpflanzt, dass ihre Samenkapseln in tierische Körper verschossen werden, dort Blut und Nährstoffe saugen und dann Wurzeln schlagen.

Geschichte

Zur Zeit, als der Ganjo Ovaron über das ganjasische Reich herrschte, besaß Geysselin drei große Kontinente. Der Sauerstoffplanet war einer der wichtigsten Außenstützpunkte der Flotte und als Planet mit der Sicherheitsstufe 1 überaus stark befestigt. Die Raumabwehr verfügte über schwere Panzerforts, subplanetare Raumzerstörerbasen und Boden-Raum-Raketenrampen.

20.000 Jahre vor dem Erscheinen der MARCO POLO in Gruelfin wurde Geysselin schwer verwüstet. Es muss angenommen werden, dass die Ganjasen den Planeten bis zu diesem Zeitpunkt verteidigten. Bei dem Angriff wurden die Kontinente derartig verwüstet, dass im Jahre 3437 bloß noch Archipele kleiner Inseln an deren Stelle existierten. Einige Ganjasen überlebten diesen Angriff, doch durch die Radioaktivität mutierten sie. Sie nannten sich nun Praipors, ihre Körper waren schuppenbedeckt, die starren Augen hatten gelbgraue Lider. Einige Individuen hatten parapsychische Kräfte entwickelt, unter anderem die Fähigkeit der Suggestion.

20 Jahre vor dem Erscheinen der MARCO POLO entdeckten die Takerer dann den gut geschützten Befehlsbunker in der ganjasischen Station. Dort richteten sie ihren Stützpunkt ein und begannen damit, die überlebenden Cappins zu schulen, da sie die Mutanten im Kampf einsetzen wollten. In den Überresten eines zerstörten Tempels richteten die Takerer den »Tempel des sauberen Wassers« ein und gerierten sich dort als allmächtige Götter. Mit der Fähigkeit der Pedotransferierung übernahmen sie ausgewählte Praipors, die die Rolle der Priester übernahmen.

Im Jahre 3437 lotste der Moritator Scholschowo die Terraner in das Almutsan-System. Die terranische Expedition entdeckte die takerischen Machenschaften. Die sieben Takerer, die dort angetroffen wurden, wurden aufgrund unüberlegter Handlungen getötet, die eingeborenen Praipors befreit.

Quelle

PR 451