Glinvaran

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Terminale Herold Glinvaran war im Jahre 20.059.813 v. Chr. in der Proto-Negasphäre Tare-Scharm im Einsatz.

Erscheinungsbild

siehe Terminaler Herold

Charakterisierung

Geschichte

Im Halo von Tare-Scharm überbrachte Glinvaran dem Dual Ekatus Atimoss das Todesurteil der Terminalen Kolonne als Strafe für dessen Versagen: Er sollte sich selbst entleiben. Dazu kam es aber nicht, denn zwei Sekundim vernichteten das Schiff des Herolds und die Erkundereinheit des Duals, die KS-778-3. Ekatus Atimoss entging dem Tod nur mithilfe des von ihm erzeugten Parapol-Schleiers, auf diese Weise rettete er auch den Herold. Dieser war jedoch nicht bereit, das Todesurteil aus Dank aufzuheben, denn es war von einem Progress-Wahrer ausgesprochen worden. Glinvaran verschonte den Dual nur, weil er ihn noch brauchte, um nach INTAZO gelangen zu können, was den beiden im Schutz des Parapol-Schleiers auch gelang.

Glinvaran entwickelte einen Plan zur Vernichtung INTAZOS. Das Vorhaben geriet in Gefahr, als der Thermodyn-Ingenieur Zetadhal Bron Apathen die beiden Saboteure trotz des Parapol-Schleiers wahrnahm. Ekatus Atimoss entfesselte einen Psi-Sturm, der den Ahomelech tötete. Danach beobachteten die beiden unfreiwilligen Verbündeten die Ankunft Perry Rhodans mit der JULES VERNE. Ein Attentat durch aufgehetzte To s'amosa schlug fehl. Inzwischen war Ekatus Atimoss so stark geworden, dass er sich immer mehr der suggestiven Beeinflussung durch Glinvaran widersetzen konnte. Er zwang Glinvaran, ihm bei seinen Plänen zu helfen. Nach einem fehlgeschlagenen Attentat auf die Thermodyn-Zentrale SIAH täuschten die beiden ihren Tod vor – der Tragerobot des Duals wurde von Millraks scheinbar vernichtet.

Perry Rhodan vermutete zwar, dass es sich um einen Trick handelte, ging dem Dual aber dennoch in die Falle. Als ARCHETIM den Einsatz von 180.000 Schiffen in Tare-Scharm befahl, wollte Rhodan Kamuko sprechen, um sie zu bitten, an diesem Einsatz teilnehmen zu dürfen. Er wurde zu ihr vorgelassen, musste dann aber feststellen, dass er nicht der Aeganerin gegenüberstand, sondern dem Terminalen Herold und dem Dual. Das Dualwesen hätte Rhodan am liebsten getötet, aber der Terminale Herold war dagegen. Rhodan sollte zu einem Sklaven der Kolonne gemacht werden. Das Ziel der beiden Chaosdiener bestand darin, KOLTOROC zu erreichen und ihm alles über INTAZO zu verraten. Kaum hatte die TAROSHI den KORRIDOR DER ORDNUNG durchquert, da zündete Ekatus Atimoss einige Dutzend Parapolarisatoren gleichzeitig, so dass ein Psi-Sturm entstand, der die TAROSHI lahm legte und es den Chaosdienern ermöglichte, mit einer Rettungskapsel zu entkommen.

Die Rettungskapsel musste auf dem Planeten Ata Thageno notlanden. Rhodan konnte fliehen und wurde dabei von Hobogey unterstützt. Ekatus Atimoss und Glinvaran erreichten die Basisstation der Genprox-Analysten, saßen jedoch wegen der bevorstehenden Vereinigung der beiden Chaotischen Zellen Bi-Xotoring und Bernabas zu einem Chaotischen Geflecht auf Ata Thageno fest. Als die Genprox-Analysten Rhodan und Hobogey entdeckten, befahl Glinvaran die Jagd auf die beiden. Glinvaran fand sein Ende beim Angriff der Cypron auf Ata Thageno. Er griff deren Schiffe mit einigen Analysten-Schutzpanzern an, die vollständig vernichtet wurden. Er wollte mit dieser Aktion lediglich für Ablenkung sorgen, damit Ekatus Atimoss unbemerkt die Rettungskapsel erreichen konnte.

Quellen

PR 2424, PR 2425, PR 2428, PR 2429, PR 2430, PR 2431