Gotar von Andech

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Gotar von Andech war einer der Arkoniden, die im großen Methankrieg zu Kriegsgefangenen der Maahks wurden.

Erscheinungsbild

Er war etwa 190 cm groß, schlank, und hatte wie die meisten Arkoniden schulterlanges silberweißes Haar.

Geschichte

Gotar war Verwaltungsoffizier auf der MURNAAR, geriet aber um das Jahr 8020 v. Chr. in Kriegsgefangenschaft und wurde von den Maahks nach Chanetra gebracht. Im Gefangenenlager wurde er für die Registrierung von Neuaufnahmen eingesetzt und war auch zuständig für die Auswahl benötigter Kämpfer, die dann - völlig unzureichend bewaffnet - gegen die Rekruten der Maahks in den Kampf ziehen mussten, um deren Ausbildung so realistisch wie möglich zu gestalten.

Eines Tages musste er mit Anlytha und Algonkin-Yatta zwei Nicht-Arkoniden aufnehmen. Der Kosmische Kundschafter überzeugte von Andech, dass es ihm möglich sei, die Gefangenen zu befreien, wenn er die nötige Unterstützung bekäme. Daher verwies ihn Gotar an Khoruna Skapron, mit dessen Hilfe die Befreiung gelang.

Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Quelle

Atlan 275