Grahn Tionte

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Grahn Tionte war ein Arkonide.

Erscheinungsbild

Er war ein Mann mittleren Alters. Sein rundes Gesicht wies weiche Züge auf. Das glänzende Haar trug er schulterlang.

Geschichte

Im Jahre 10.497 da Ark war Grahn Tionte der Kommandant der KARRETON. Als er mit seinem Raumschiff nahe einer Sonne, die den Arkoniden als Transitionspunkt am Rande der Milchstraße diente, aus dem Hyperraum auftauchte, wurde die POLVPRON geortet. Das kleine Schiff sandte Hilferufe aus. Tionte schickte ein Reparaturkommando zur POLVPRON, das umgehend paralysiert wurde. Atlan, Fartuloon und Corpkor flogen mit dem Beiboot der KARRETON zum Forschungsschiff und setzten dort die Traumsänger ein. Der Gesang der winzigen Tiere erzielte die erwartete Wirkung. Grahn Tionte rief die gesamte Mannschaft in die Zentrale, wo die Männer dem Einfluss der Traumsänger unterlagen. So konnte Atlan die KARRETON völlig unblutig in seine Gewalt bringen.

Die gesamte Besatzung wurde in einen leeren Stützmassentank der KARRETON gesperrt. Den beiden findigen Leutnants Sarn Lartog und Ipraha gelang es bald, eine Fluchtmöglichkeit zu finden. Dabei wurde Tionte von einer Stichflamme aus einem Projektor getroffen, die sein Haupthaar versengte. Beim Kampf um die KARRETON wurde das Schiff durch einen durchgehenden Reaktor schwer beschädigt und musste auf einem unbekannten Planeten notlanden.

Der Decoder des Kartentanks wurde von Sartog und Ipraha entwendet. Als Atlan endlich das wichtige Bauteil zurückerhielt, war es defekt. Die Rebellen von Kraumon wagten es trotzdem, in den Weltraum zu starten. Tionte und seine Besatzung blieben freiwillig auf dem Planeten zurück.

Quellen

Atlan 146, Atlan 148