Gravestog-Gerät

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Gravestog-Gerät (Abk. für gravitationsenergetischer Stoßfrontgenerator) ist ein von den Apasos entwickeltes Gerät zur Aussendung von galaxieweiten Gravitationsschockwellen.

Aufgrund seiner Funktionsweise ist es auch unter folgenden Bezeichnungen bekannt:

  • Gravitations-Impulsgenerator
  • gravimetrischer Hyper-Stoßwellen-Generator
  • gravitationsenergetischer Stoßfrontgenerator

Geschichte

Die Apasos versuchten um das Jahr 1850 herum, selbst Molkex zu produzieren und so unabhängig von der Hegemonialmacht Gatas zu werden. Darum brachten sie Schreckwürmer auf verschiedene Welten der galaktischen Westside.

Auf dem Planeten Eysal, der eine primitive Kultur von Arkonidennachfahren beherbergte, installierten sie ein Gravestog-Gerät, welches zu einem gegebenen Zeitpunkt die Hornschrecken-Eier gleichzeitig schlüpfen lassen sollte.

Der Generator geriet allerdings in Vergessenheit und wurde unbeabsichtigt durch den Siganesen Lemy Danger am 4. August 2326 aktiviert, als dieser den von Antis geraubten Zellaktivator Anne Sloanes versehentlich zerstörte. Die dabei freigesetzte Hyperenergie aktivierte das Gravestog-Gerät, das einen extrem starken fünfdimensionalen Gravitiationsimpuls aussandte, der die Hornschrecken zum Schlüpfen anregte, den Hyperraum erschütterte, und damit galaxisweit alle hyperenergetisch empfindlichen Geräte in Mitleidenschaft zog.

Die bald darauf mit Molkex überzogenen Planeten in der Westside wurden danach rasch von den Gatasern abgeerntet. Die Apasos, die inzwischen die alten Pläne wiederentdeckt hatten, hatten das Nachsehen.

Als Nebenwirkung führte die ausgelöste Schockwelle zu einer Reihe von Gefahrensituationen.

Alle Raumschiffe, die sich zum Zeitpunkt des Impulses in einem Transitionssprung befanden, erreichten nicht ihr Ziel, sondern wurden im Hyperraum - zum Teil extrem weit - versetzt. So verschlug es das Transitionsschiff JUMPING KANGAROO in die Galaxie DaGlausch. In der Ferne gestrandet, musste sich die terranische Besatzung einer Umweltanpassung unterziehen, um zu überleben. Sie formten sich zu Chromundern um. (PR-TB 8)

Außerdem begann das Suprahet zu erwachen. (PR 164)

Quellen

PR 156, PR 157, PR 164