Großkreis

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Großkreis war während der Anfangszeit der Kultur der Vatrox ein alle 90 Jahre stattfindendes Ereignis, auch »Fest der Frauen« genannt, bei dem sich die Geister aller weiblichen Vatrox des Planeten Vatar III miteinander verbanden und dabei quasi einen Parablock bildeten.

In den Zeiten zwischen zwei Großkreisen fanden die weiblichen Vatrox regelmäßig zu sogenannten Kleinkreisen zusammen, bei denen sie in kleinen Gruppen übten, ihre Gedanken miteinander zu verschmelzen. Fand schließlich ein Großkreis statt, so war es das Ziel, ein planetenumspannendes mentales Netz zu bilden und Kontakt mit dem unerklärlichen mentalen Hintergrundrauschen aufzunehmen, das überall auf Vatar III zu spüren war.

Geschichte

Etwa um 9,86 Millionen v. Chr., genauer gesagt am Tage von Lucba Ovichats Tod, gelang zum ersten Mal ein direkter Kontakt zu dem Hintergrundrauschen. Es stellte sich heraus, dass es sich um die Mentalenergie der verstorbenen Vatrox handelte. Auf diese Weise wurde das unsterbliche Vamu entdeckt.

Wie oft danach noch ein Großkreis abgehalten wurde ist unbekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass mit dem Aufstieg des Vamu-Ordens zur führenden Macht der Vatrox und mit der Entstehung der Entitäten VATROX-VAMU, VATROX-CUUR und VATROX-DAAG das Bilden solcher Großkreise eingestellt wurde. (PR 2574)

Quelle

PR 2574