Gruft des Beschützers

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Gruft des Beschützers war ein tempelartiges Heiligtum der Valugi.

Allgemeines

Es handelte sich um eine kreisrunde Halle mit einem Durchmesser von 30 m und einer Höhe von 90 m. Gegenüber dem Eingang stand eine 12 m hohe Statue eines Valugi. Rechts von der Statute stand eine Säule mit einem umlaufenden Treppenaufgang zu einer Plattform, auf dieser stand ein antikes Fahrzeug der Valugi. Der Legende nach ruhte hier der Beschützer, ein angebliches Produkt einer Liebesvereinigung zwischen dem Erschütterer des Universums und Beriwannik. Die Fenster waren trübe, so dass man nicht ins Innere sehen konnte. (PR 958)

Tatsächlich hatte Kemoauc hier ein Psi-Generator untergebracht, wo die Valugi sich gegen psi-mechanische Schockwirkungen immun machen konnten. Die Aufladung, die vermutlich auch mit den besonderen Anzügen der Valugi in Zusammenhang stand, die sie ebenfalls von Kemoauc erhalten hatten, wurde Gnade des Beschützers genannt und die so besonders ausgestatteten Krieger Beschützte. (PR 958)

Geschichte

Während der Herrschaft Beriwanniks, der 58. Dienerin des Donners, schloss Kemoauc mit den Valugi ein Übereinkommen, wonach er den Valugi hochentwickelte Technik zur Verfügung stellte und die Valugi im Gegenzug keine Fremden auf ihrem Planeten dulden sollten. Die Gruft sollte die größten Geheimnisse beschützen. (PR 957)

Im Jahr 3587 fand Perry Rhodan die Gruft des Beschützers und offenbarte ihre wahren Geheimnisse. Er nahm auch den Zusatzschlüssel an sich, der sich hinter dem Auge der Statue befand. (PR 958)

Quellen

PR 957, PR 958