HIRRGOM

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die HIRRGOM war ein badynisches Frachtschiff.

Übersicht

Bei der HIRRGOM handelte es sich um einen bewaffneten Frachter. Für Sublichtmanöver stand ein Gravoantrieb zur Verfügung, als Überlichttriebwerk dienten ein Enerpsi-Antrieb sowie ersatzweise ein Linearantrieb. Für Passagiere waren einige luxuriös ausgestattete Suiten verfügbar. (PR 1305)

Die Besatzung bestand aus gut zwei Dutzend Badynern. Der Kommandant hörte auf den Namen Ebbelwain. (PR 1305)

Geschichte

Im Dezember 445 NGZ erledigte die HIRRGOM auf dem Planeten Erskursu einen Frachtauftrag und nahm neue Fracht auf. Da die HIRRGOM stark reparaturbedürftig war, ging Kommandant Ebbelwain gern auf das Angebot eines Agenten der Potea ein, den Gorim Perry Rhodan gegen die Zahlung einer hohen Summe von dem Planeten zu schmuggeln. Trotz eines Ablenkungsmanövers erfuhren die fünf führenden Mitglieder des Hatuatano, die Jagd auf Gorims machten, von dem Geschäft und gingen unbemerkt an Bord. (PR 1305)

Während des Fluges machten die Hatuatani die Besatzung mittels Kodexgas gefügig. Ihr Flugziel war Siom Som, wo sie Rhodan an Ijarkor übergeben wollten. Die EXPLORER unter Reginald Bull verfolgte den Frachter, nachdem ein vereinbartes Signal Rhodans ausgeblieben war. In den Randregionen von Absantha-Shad fingen sie die HIRRGOM ab. Kommandant Ebbelwain ließ das Feuer auf das Virenraumschiff eröffnen. Die Schlagkraft der EXPLORER stellte sich als überwältigend heraus; nach kurzer Zeit war die HIRRGOM nur noch ein antriebsloses Wrack. Ein Enterkommando holte Rhodan von Bord. In gutem Gewissen, dass die HIRRGOM bald durch ein anderes Raumschiff gefunden wurde, ließ Bull die Hatuatani und Badyner zurück. (PR 1305)

Anmerkung: Es ist nicht überliefert, was aus dem Wrack der HIRRGOM und der Besatzung wurde. Nur von den fünf als Passagieren mitfliegenden Hatuatani ist gewiss, dass sie überlebten, da sie später wieder in Erscheinung traten. Wie sie sich aus dieser Lage befreiten, geht aus den Quellen nicht hervor.

Quelle

PR 1305