Hadar Calliman

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hadar Calliman war im Jahre 3791 Chef einer SOL-Farm auf der SZ-1. Er gehörte zu einer Gruppe von SOL-Farmern, die die Droge Mystos anbauten und vertrieben. Er war selbst süchtig nach Mystos.

Erscheinungsbild

Der Solaner hatte eine vierschrötige Statur. Er war zwei Meter groß. Aufgrund seiner Mystos-Sucht wirkte er frühzeitig gealtert.

Charakterisierung

Er war skrupellos, mürrisch und ließ Solaner verschwinden, die an Überdosen der Drogen gestorben waren, um seine Machenschaften zu decken.

Geschichte

Calliman wurde im Jahre 3747 geboren. Er wurde zum Chef einer SOL-Farm. Er hatte eine Tochter namens Elea. Sein engster Vertrauter war sein Mitarbeiter Hay Donnar.

3791 gehörte er zu einer Gruppe aus zwölf SOL-Farmern, die Mystos anbauten und verteilten. Der Drogenring war auf Initiative der Ferratin Fortrane Logie entstanden, die auch die Produktionsanlagen hergestellt hatte. Als der SOL-Farmer Ludewigh Loorn Callimans Machenschaften auf die Spur kam, ließ er ihn von Donnar verprügeln und mystos-süchtig machen, um ihn kaltzustellen. Loorn wurde jedoch von Atlan mit dessen Zellaktivator geheilt.

Atlan gab sich Calliman gegenüber als Drogenhändler aus dem SOL-Mittelteil aus. Der Arkonide behauptete, er handle mit Billigung höchster Stellen und benötige neue Mystos-Pflanzen. Auf diese Weise gelang es Atlan, Informationen über ein Treffen der Drogenhändler zu beschaffen. Da Atlan sich mit diesen Informationen nicht selbst bei den Ferraten melden konnte, übernahm Loorn diese Aufgabe. Mit den von Loorn überbrachten Informationen gelang es den Ferraten, den Drogenring zu zerschlagen. Calliman wurde festgenommen.

Quelle

Atlan 501