Haiker Lastron

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Oberstleutnant Haiker Lastron war ein Plophoser und im Jahre 2436 Kommandant der BRAE BURN. (PR 355, S. 23)

Erscheinungsbild

Er war ein großer Mann mit rotblonden Haaren. (PR 355, S. 23)

Charakterisierung

Auf andere Personen machte Lastron einen intelligenten und gelassenen Eindruck. (PR 355, S. 23)

Er hatte soviel Menschenkenntnis, dass er Vito Batabano auf den Kopf zusagte, dass dieser sein Leben wegen einer unglücklichen Liebe aufs Spiel setzen würde. (PR 355, S. 37)

Geschichte

Anfang Mai 2436 kam der Doppelagent und USO-Spezialist Captain Vito Batabano nach Last Hope mit der Forderung eines Raumschiffes für die CONDOS VASAC, die damit einen Zeittransmitter transportieren wolle. (PR 355, S. 17, 18)

Für diesen Einsatz wurde Oberstleutnant Haiker Lastron abkommandiert, einen Revolutionär zu spielen, der sich mit seiner Besatzung vom Solaren Imperium losgesagt hatte. Er bekam das Kommando über die BRAE BURN und zusammen mit Captain Batabano erreichten sie die CONDOS VASAC-Station im Mond Hep-Tart III. Lastron und seine Mannschaft wurden vom militärischen Befehlshaber des Mondes, Shazam Leneck, der der Sache nicht traute, peinlichst verhört. Leneck konnte jedoch nichts negatives finden. Nach dem Einbau des Zeittransmitters in die BRAE BURN verließ das Raumschiff den Mond in Richtung Orion. Noch vor dem Start hatte Shazam Leneck dafür gesorgt, dass eine hundertköpfige Einheit von Akonen unter dem Kommando von Skormish ot Zel an Bord ging. Kurz nach dem Start von Hep-Tart III wurden die an Bord gekommenen Akonen betäubt und ein neues Ziel programmiert – Menz art Chorvish, etwa 60 Lichtjahre vom Blauen System der Akonen entfernt. (PR 355, S. 23–43)

Auf dieser Wüstenwelt wurde der Transmitter in Betrieb genommen und beförderte die BRAE BURN in die Vergangenheit des Jahres 2404. Nach dem siegreichen aber auch verlustreichen Kampf gegen die Besatzung einer akonischen Station wurde der Zeittransmitter von Vito Batabano auf volle Leistung gebracht, um die Rückkehr ins Jahr 2436 bewerkstelligen zu können. Der Zeitsprung gelang, jedoch vernichteten die freiwerdenden temporalen Energien den Zeittransmitter. Als die Energien auch auf die BRAE BURN übergriffen, wurde Skormish ot Zel samt seiner Akonen freigelassen, damit sie das Raumschiff verlassen konnten. Oberstleutnant Lastron, Captain Batabano und der Rest der plophosischen Besatzung konnten sich in zwei Beiboote retten. Als die überdimensionalen Energien auch auf den Planeten übergriffen, zerbrach Menz art Chorvish. Dabei wurde eines der Beiboote zerstört. Letztlich überlebten den Einsatz nur Oberstleutnant Lastron, Captain Batabano und Leutnant Paisley. (PR 355, S. 45–62)

Quelle

PR 355