Handelsfürst

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Ein Handelsfürst ist ein Hamamesch. Nach Außen hin ist er der totalitäre Herrscher eines der acht Oktanten in der Galaxie Hirdobaan. (PR 1754)

Allgemeines

Vor dem Frieden von Pendregge war Hirdobaan in unzählige Reiche aufgeteilt, die jeweils von einem Handelsfürsten regiert wurden. (PR 1786)

Seit dem Frieden von Pendregge bestehen acht Oktanten in Hirdobaan, mit nur noch acht Handelsfürsten. Jedem Handelsfürsten ist seit dieser Zeit ein Sydorrier beigestellt, der ihn in allen Belangen berät, und ein Kanzler, der die Befehle des Handelsfürsten ausführt und die Regierungsgeschäfte führt. Doch auch die Handelsfürsten sind nur Auftragnehmer der Maschtaren, die auf dem Tampir-Mond Coenus residieren. (PR 1754)

In den Jahren nach der Einrichtung der Institution Maschtaren fürchteten diese um ihre Macht und nahmen Einfluss auf die Handelsfürsten, die die Sydorrier durch Beschränkung ihrer ursprünglichen Rechte in eine untergeordnete Rolle abgedrängten. Der Status der Sydorrier gleicht dem von Luxus-Sklaven (Sydor-Sklaven), die meist sehr zuvorkommend behandelt werden. Ursprünglich waren die Sydorrier mit ihrer überragenden Intelligenz als Wachorgan über die Hamamesch eingeplant gewesen. (PR 1754, PR 1793)

Bekannte Handelsfürsten

Geschichte

Während der Ära der unzähligen Handelsfürsten in Hirdobaan schwang sich der Handelsfürst Olkheol zu eine fast unüberwindlichen Macht auf. Von Jahr zu Jahr dehnte er seinen Einfluss auf immer größer werdende Gebiete aus, sodass sich die restlichen freien Handelsfürsten auf dem Planeten Geuch zu einer Liga gegen das Olkheol-Konsortium zusammenschlossen. Die Liga von Geuch war leider nur ein lockerer Zusammenschluss, bei dem die einzelnen Handelsfürsten ihre eigenen Interessen voran stellten. So verloren sie ein Gefecht nach dem anderen. Die kriegerischen Auseinandersetzungen in Hirdobaan waren kontraproduktiv zu den eigenen Interessen RobRepairs in Endreddes Bezirk, sodass dieser einen Opera-Roboter in Gestalt eines Hamamesch, namens Fir, zur Liga von Geuch schickte, der deren militärische Führung übernahm. (PR 1786)

Im Jahre 20 NGZ beendete Fir, zusammen mit einigen hundert Sydorriern, den Bruderkrieg der Hamamesch in Hirdobaan. Auf dem Planeten Borrengold fanden anschließend die Friedensverhandlungen statt, die in dem Frieden von Pendregge mündeten. Dieser Friede sah die Aufteilung Hirdobaans in acht Oktanten vor, die von den jeweils bewohnenden Hamamesch nicht verlassen werden durften. Jedem dieser Oktanten stand ein Handelsfürst vor, doch hierarchisch über den Handelsfürsten siedelte RobRepair die Maschtaren an. (PR 1786)

Die Handelsfürsten hatten den Auftrag, die Oktanten zu organisieren. Sie bekamen immer wieder nach längeren zeitlichen Abständen Aufträge Handelskarawanen in fremde Galaxien auszurüsten. Zum großen Teil waren es minderwertige Waren, die vorher über die Containerwelten in Endreddes Bezirk geschickt wurden. Als diese über die Containerwelten zurückkamen, war ihre Anzahl größer und mit einem Imprint behaftet. Darüber waren auch die Handelsfürsten nicht informiert und total verwundert, wenn Angehörige der besuchten Völker erschienen und Waren verlangten, die die Hamamesch ihnen nicht geben konnten. Nahezu alle Aufzeichnungen über diese Karawanen wurden später im Auftrag der Maschtaren vernichtet. (PR 1754, PR 1757)

Vor 1100 Jahren waren die Skraath das erstes Volk, das durch eine Handelskarawane der Hamamesch mit Imprint-Waren nach Hirdobaan gelockt wurde, vor 800 Jahren waren es die Kschuschii und vor 500 Jahren die Origaner. Jedes Mal verschwanden die angelockten Völker bis auf wenige Köpfe spurlos. (PR 1788)

Im Jahre 818 NGZ schickte der Handelsfürst Galavan von Mereosch eine Handelskarawane in die Galaxie Aquonia. Die Karawane brachte bei ihrer Rückkehr, 17 Hirdobaan-Jahre später (834 NGZ), Technologie in Form von Hanteln nach Hirdobaan, die die Hamamesch nicht zu entschlüsseln vermochten. So wurde fünf Jahre später eine weitere, sehr viel größere Karawane nach Aquonia entsandt, die nach weiteren 16 Hirdobaan-Jahren mit der faszinierenden Technologie zurückkehrte und direkt in die Zentrumsregion flog. Einige Zeit später wurde Hirdobaan von Millionen Süchtigen heimgesucht, die einem insektoiden Volk aus Aquonia angehörten und „verzauberte Waren“ suchten. Sie wurden nicht fündig und verschwanden plötzlich. Rogenol, der von einem Maschtar eingesetzte Nachfolger Galavans, ließ sämtliche Informationen und Relikte der Handelskarawanen nach Aquonia verschwinden, die Schatzmeister der Infothek von Antantotas konnten das nunmehr verbotene Wissen jedoch unbemerkt erhalten. (PR 1757)

Im Jahre 1210 NGZ wurde vom Handelsfürsten des Jondoron-Oktanten, Jeschdean von Jondoron, eine Handelskarawane ausgerüstet, die zum Ziel hatte, Imprint-Waren in die Milchstraße zu bringen. Organisator war, im Auftrag von RobRepair, der Maschtar Jorror, der die Karawane auch begleitete. (PR 1754)

Am 20. April 1220 NGZ kehrte die Handelskarawane aus der Milchstraße nach Hirdobaan zurück und wurde über der Containerwelt Mezzan geparkt. (PR 1753)

Am 6. Oktober 1220 NGZ wurde eine Versammlung der Handelsfürsten im Oktogon auf dem Planeten Borrengold durch ein großes Bankett eröffnet. Es wurde deutlich, dass zwischen den Fürsten Spannungen herrschen. Dabei wurde die sydorrische Sklavin Deliga von Karon von Omegenoch so weit gereizt, dass sie den Handelsfürsten erschoss. Kurz darauf griff eine vereinte Flotte der Crypers und der Galaktiker den Planeten an, mit dem Ziel die Handelsfürsten gefangen zu nehmen. Die Maschtaren fuhren spezielle Abwehrsysteme zum Schutze des Planeten und des Oktogons hoch, sodass durch diese Maßnahme die Galaktiker den Angriff abbrechen mussten. (PR 1772)

Am 7. Oktober 1220 NGZ griffen die Galaktiker wieder den Versammlungsort der Handelsfürsten an und nahmen die restlichen Handelsfürsten gefangen. (PR 1773)

Am 17. Dezember 1220 NGZ wurden an Bord der MONTEGO BAY, die sich im Riffta-System über Borrengold befand, Friedensverhandlungen der drei wichtigsten Völker Hirdobaans mit den Galaktikern durchgeführt. Die Befehlsebenen Gomasch Endredde, RobRepair und die Maschtaren existierten nun nicht mehr. Zwischen Jeschdean von Jondoron, als Vertreter der Handelsfürsten, Kamhele, als Vertreterin der Sydorrier, und Ron-Er-Kan, dem neuen Oberkommandierenden der Fermyyd, fanden Verhandlungen zur weiteren politischen Struktur in Hirdobaan statt. Als die Nachricht eintraf, dass der Transitionsschirm um Endreddes Bezirk erloschen war, wurden die Verhandlungen unterbrochen und der Sydorrier Calizo, Jeschdean und der Fermyyd setzten die Gespräche auf der Grenzländerstation SCHERMOTT fort, um auch über eine Amnestie und freien Abzug der Crypers in Hirdobaan zu verhandeln. (PR 1796)

Quellen

PR 1753, PR 1754, PR 1755, PR 1756, PR 1757, PR 1758,PR 1762, PR 1767, PR 1768, PR 1772, PR 1773, PR 1786, PR 1788, PR 1793, PR 1796