Hantelraumer

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die bislang einzigen bekannten Hantelraumer sind terranische Spezialraumschiffe.

PR1100.jpg
Heft: PR 1100
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Aufbau

Hantelraumer sind Verbundraumer oder Verbundraumschiffe, und bestehen aus jeweils zwei identisch großen Kugelraumern, Zellen genannt, deren Unterseiten durch ein zylindrisches Mittelteil gekoppelt sind. Während die Kugelraumer aus mehr oder weniger standardisierten Elementen bestehen, ist das verbindende Mittelteil eine aufwändige Sonderkonstruktion. Zumeist erfüllt es eine Sonderfunktion. Jede einzelne Zelle sowie das Mittelteil selbst sind für sich autarke, eigenständig bewegungsfähige Raumschiffe. Die Unterlichtantriebe sind jeweils in Ringwulsten angeordnet.

Genau genommen ist ein Hantelraumer eine zusammengefügte Flottille.

Der Hantelverbund hat – im Vergleich zu nicht zusammengesetzten Raumschiffen vergleichbarer Länge – konstruktive Schwächen: Nur durch die Steuerung der Triebwerke aller miteinander verbundenen Raumschiffe durch eine einzige Kommandostelle ist es möglich, dass der Verbund während der Beschleunigungsphasen im Unterlicht-Bereich nicht zerbricht. Bislang hat sich diese Konstruktion allerdings bewährt.

Geschichte

Das erste und über Jahrtausende einzige bekannte Hantelraumschiff war die legendäre SOL, ein im Jahre 3549 alter Zeitrechnung erstellter Verbund aus ursprünglich zwei Ultraschlachtschiffen der UNIVERSUM-Klasse mit jeweils 2500 m Durchmesser plus einem Mittelteil mit 1500 m Länge und Durchmesser, so dass sich eine größte Länge von 6500 m ergibt. (PR 700) Nach 826 NGZ wurde das Mittelteil auf 3000 m erweitert, so dass die SOL aktuell eine Gesamtlänge von 8000 m hat. Die SOL war und ist ein Fernraumschiff.

Im November 3820 begegnete Atlan mit der STERNSCHNUPPE am Rand der Sonnensteppe in der Galaxie Alkordoom einigen Raumschiffen, die als Hantelraumer bezeichnet werden konnten. Die schmalen Seitenteile waren sechseckig. Hier waren die Waffensysteme starr eingebaut. Die sie verbindende Röhre beherbergte alle Kommandostellen. Der Mittelteil dieser Röhre war transparent. Die Gesamtlänge des Raumers lag bei 30 Metern. Diese Schiffe wurden von Insektoiden bemannt, deren rudimentäre Flügelstummel in allen Farben schillerten. Ein schwarzes Facettenauge beanspruchte beinahe den gesamten vorderen Kopf. Im Oberkörper waren die Mundöffnung und die Sprechmembran angeordnet. (Atlan 815)

Seit 1346 NGZ existierte die JULES VERNE, die aus zwei Zellen von jeweils 800 m (jeweils ohne Ringwulst) durchmessenden Raumern der APOLLO-Klasse bestand und einem einschließlich zwei Kopplungsbereichen 870 m langen Mittelteil. Der Verbund war somit insgesamt 2470 m lang. Die JULES VERNE sollte ebenfalls weit reisen – aber zurück in der Zeit.

Anmerkung: Da aus mehreren Raumschiffen bestehend, wäre eine Befehlsstruktur logisch, die einen Befehlshaber aus dem Stab nahe läge, zumindest einen Kommodore bei der JULES VERNE und einen Admiral oder gar Marschall bei der SOL. Vermutlich dadurch, dass die Hantelraumer zumindest in den Romanen meist mit Aktivatorträgern in den Führungspositionen besetzt waren oder sind, ist bislang davon keine Rede.

Quellen