Heiner Högel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Heiner Högel (Geburtsdatum unbekannt) ist ein Risszeichner.

Person ohne bild.jpg
Ein Bild der Person steht nicht zur Verfügung.
© Perrypedia

Er gehört zur zweiten Generation der Risszeichner, die ab circa 1976 das Zepter vom klassischen Triumvirat (Zengerle, Stoessel und Thaler) übernahmen. Er trat Ende der 1970er Jahre dem Science Fiction Artist Workshop (SFAW) bei und ermutigte seinerseits Manuel de Naharro zur Zeichnerei bzw. zum Beitritt in diesen ersten Risszeicher-(Fan)-Club.

Heiner Högels Risszeichnungen haben den Stil von Bernhard Stoessel aufgegriffen und im Detailreichtum verfeinert. Seine letzte und zugleich beste Heftmitten-Zeichnung des PAX-Kreuzers der GAVÖK in Drei-Schichten-Optik zeigt Sitzgruppen in der Mannschaftsmesse und prall gefüllte Frischwassertanks. Als einer der ersten Zeichner hauchte Heiner Högel seinen Werken Leben ein, indem zum Beispiel Hangarschotts mit Warnschraffierungen versehen wurden.

Der »Vater der Datenblätter«

Anfang 1979 brachte Heiner Högel schließlich eine Neuerung in die Serie ein, die für viele Risszeichner zum zweiten Standbein und zu einer gleichberechtigten Institution des Genres werden sollte: Datenblatt innerhalb des Perry Rhodan-Reports (PRR). Über 100 Hefte hinweg veröffentlichte Heiner Högel in fast zwei Jahren elf Datenblätter hintereinander - eine bis dato unerreichte Serie. Das Dutzend voll machte seine letzte Arbeit 1983, danach folgte keine weitere Zeichnung von ihm.

Heiner Högel hat - entgegen einigen anders lautenden Publikationen im Fandom - die Datenblätter nicht erfunden. Drei-Seiten-Ansichten von Geräten oder Fahrzeugen mit beigefügten technischen Daten auf einem Blatt gibt es seit mindestens den späten 1960er Jahren in Deutschland in Flugzeug-Magazinen, Modellbauzeitschriften und diversen Fachbüchern. Annähernd zeitgleich und unabhängig von Heiner Högels ersten Arbeiten gab es in den USA ähnliche Darstellungen aus dem STAR TREK-Universum und aus George Lucas' Ideenschmiede zur klassischen STAR WARS-Trilogie.

Risszeichnungen

Risszeichnungen der Perry Rhodan-Heftserie

Anmerkung: (nc) bezeichnet ein nicht kanonisches Thema der betreffenden Zeichnung.

Datenblätter

Datenblätter im Perry Rhodan-Report der 1. Auflage

Datenblätter im Perry Rhodan-Report der 4. Auflage

Bibliographie

Weblinks