Herberge der Sieben Augen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Herberge der Sieben Augen war ein Nobelhotel in Kiva auf Erskursu.

Übersicht

Der Name ging auf den ursprünglichen Besitzer vom Volk der Hijazo zurück, dessen Angehörige angeblich sieben Augen hatten. Die Anlage, die als ältester Hotelbetrieb auf Erskursu galt, erstreckte sich über ungefähr fünf Quadratkilometer und lag direkt am Meer. Dutzende Gebäude in unterschiedlichen Baustilen lagen verteilt zwischen gepflegten Parks und Wiesen. Die Appartements waren großzügig dimensioniert mit Größen bis zu mehreren hundert Quadratmetern. Modernste Kommunikationseinrichtungen waren selbstverständlich. Speisen und Getränke wurden individuellen Wünschen gemäß von einer Robotküche zubereitet. (PR 1298)

Gleitwege sorgten für eine bequeme und rasche Verbindung zwischen den Gebäuden. (PR 1305)

Der Hauptkomplex im Zentrum der Anlage war über 40 Stockwerke hoch. (PR 1305)

Ende des Jahres 445 NGZ nutzte die Geheimorganisation Potea verborgene Räumlichkeiten unterhalb der Herberge als Transmitterstation. (PR 1305)

Geschichte

Im Juni 430 NGZ logierten Reginald Bull und Bonifazio Slutch, die zu einem Treffen mit dem Elfahder Volcayr nach Erskursu kamen, für einige Zeit in der Herberge der Sieben Augen. (PR 1298)

Für das im Dezember 445 NGZ geplante Treffen mit Perry Rhodan wählte Bull erneut dieses Hotel als Unterkunft. Aufgrund der Machenschaften der kürzlich gegründeten Hatuatano inszenierten Rauhderfehn, Gurleshad und weitere Helfershelfer der Potea mehrere Ablenkungsmanöver, damit sich die Terraner unbemerkt treffen konnten. Unter anderem sollte es so aussehen, als wären Bull und Slutch aus dem Hotel entführt worden. Tatsächlich kamen sie anschließend unbemerkt dorthin zurück und der Informationsaustausch konnte ungestört stattfinden. (PR 1305)

Quellen

PR 1298, PR 1305