Hermann Ritter

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Hermann Ritter (* [1965) studierte Sozialarbeit, Geschichte und Politik. Das Studium der Sozialarbeit hat er mit einer Diplomarbeit über Fantasy-Rollenspiele abgeschlossen, mit einem Magister über Alternative Welten sein Studium der Geschichte und Politik. Danach war er Geschäftsführer eines Rollenspielladens und »European Sales Manager« einer amerikanischen Spielefirma. Aktuell ist er Projektleiter bei einem Bildungsträger.

Ritter.jpg
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Er lebt mit seiner Frau in Darmstadt. Er ist der Sohn des Politikers Karl Hermann Ritter, weswegen er im Fandom auch als »Hermann Ritter Jr.« bekannt ist.

Hermann Ritter ist schon seit über 25 Jahren im Fandom sehr aktiv. Zunächst in der SF Vereinigung Südhessen, dem SFKR II und der IVSF, sowie im Fantasy- und Comic-Klub. Er war unter anderem Vorstandsmitglied des Science Fiction Club Deutschland, des Fantasy Club e. V.. Mehrere Male war Hermann Ritter der Vorsitzende der Perry Rhodan-FanZentrale. Auch im Rabenclan, der Vertretung der Heiden Deutschlands, hat er seine Spuren hinterlassen. Des Weiteren ist er einer der Herausgeber des Fantasy-Jahrbuchs Magira des FC e. V.

Zusammen mit Klaus N. Frick war Hermann Ritter Mitorganisator des FREUCon, der in den 1980er Jahren im »Murgtäler Hof«, einem Jugendtreff in Freudenstadt im Schwarzwald, stattfand und im Fandom überregional bekannt war.

Seit Oktober 2003 betreut er die Perry Rhodan-Clubnachrichten als Nachfolger von Klaus N. Frick. Außerdem hat er eine regelmäßige Kolumne auf der Perry Rhodan-Homepage.

Bibliographie

Perry Rhodan-Action

Perry Rhodan Neo

Perry Rhodan Neo-Story

in Vorbereitung

Stellaris - Kurzgeschichten

Weitere Aktivitäten

Er war auch Mitglied im Mieterschutzbund Darmstadt und trat, allerdings erfolglos (Listenplatz 63), für die Grünen in Darmstadt zur Kommunalwahl 2006 an.

Weblink