Herthor Smolk

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Herthor Smolk war ein Mucy und Siedler auf dem Planeten Upith.

Erscheinungsbild

Er war 1,70 Meter groß und hatte einen muskulösen, knochigen Körperbau. Er hatte grüne Augen und auffällig buschige Augenbrauen und sein breites Gesicht wies zahlreiche Falten auf. Sein Gesichtsausdruck zeugte von seiner Intelligenz. Er trug sein schwarzes Haar kurzgeschnitten. (PR 761)

Charakterisierung

Herthor Smolk betrachtete sich trotz seiner künstlichen Herkunft als Mensch.

Geschichte

Während einer Expedition mit seinem Partner Zettlon Meisker auf dem Planeten Upith entwickelte Herthor Smolk Ende 3581 sein Menschheits-Sympton. Er fühlte sich plötzlich als Mensch, teilte seine Empfindungen in der ersten Zeit jedoch niemanden mit. Ziel der Expedition war es, die lange gesuchten Eingeboren von Upith zu finden. Smolk und Meisker fanden die Eingeborenen und nannten diese Tergos. Herthor Smolk bezeichnete die Tergos als seine Brüder, da er genau wie die Eingeborenen eine Seele hatte. Trotzdem verteidigte er mit Waffengewalt die Siedlung Cy Alpha Upith gegen die Tergos.

Nach der Verteidigung flog Smolk mit einem Leichten Kreuzer und weiteren sechzig Mucys zum Fandmann-System. Dort sollten sie im Auftrag des NEIs in der GAVÖK gezielt Stimmung gegen Perry Rhodan machen. Während des Fluges versuchte er die anderen Mucys von ihrer Menschlichkeit zu überzeugen. Der Großteil der Mucys hatte jedoch kein Verständnis für ihn, nur drei Mucys dachten so wie er.

Im Fandmann-System gelang es Herthor Smolk, Kontakt zu Ras Tschubai aufzunehmen. Er bat diesem um ein Gespräch mit Rhodan. Am 5. Januar 3582 traf Herthor Smolk an Bord der SZ-1 auf Perry Rhodan. Er versuchte, von Rhodan die Bestätigung für sein Menschsein zu bekommen. Rhodan zögerte, und Smolk erkannte, dass Rhodan nicht bereit war, ihn als Mensch zu sehen.

Geschockt von der Haltung Rhodans erschoss sich Herthor Smolk in der Zentrale der SZ-1 vor den Augen der Anwesenden.

Quelle

PR 761