Konzil der Sieben

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Hetos der Sieben)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Machtblock. Für weitere Bedeutungen, siehe: Konzil der Sieben (Begriffsklärung).

Das Konzil der Sieben oder Hetos der Sieben war ein intergalaktischer Machtblock mit expansionistischen Zielen, der ab dem Jahre 3459 für über hundert Jahre unter anderem die Milchstraße beherrschte. (PR 650) ES nannte das Hetos die Sieben Siegel. (PR 710)

Übersicht

Das Konzil bestand aus insgesamt sieben Völkern.

Die Existenz der Koltonen als siebtes Volk war allerdings den anderen Hetosvölkern unbekannt. (PR 744)

Auf dem Höhepunkt seiner Macht herrschte das Konzil der Sieben über 18 Galaxien. (PR 2733)

Anmerkung: Der Dakkardimballon als Zentrum der Zgmahkonen besaß 18 Ausgänge, von denen aber wohl nie mehr als fünf geöffnet waren, diese fünf führten in Galaxien mit Konzilsvölkern.

Das Konzil der Sieben kontrollierte unter anderem die Galaxien NGC 3190 (Laren), Chmacy-Pzan (auch NGC 3187, Hyptons), Absomman-Pergh (Herkunftsgalaxie der Zgmahkonen) und die untergegangene Galaxie Balayndagar (Kelosker). Die Zgmahkonen und die letzten Vertreter der Koltonen lebten im Dakkardimballon. Die Greikos lebten in der Galaxie Lajaspyanda (NGC 3185). (PR 2733) Ghendh ist die Heimatgalaxie der Mastibekks (PRK 2735). Auch die neue Heimat der von den Laren beim Untergang von Balayndagar aus dieser Galaxie evakuierten Kelosker ist unbekannt.

Die bekannten Galaxien des Konzils liegen relativ zur Milchstraße etwa in Richtung Mahlstrom der Sterne und befinden sich im Cluster Hickson Compact Group 44.

Die Laren bildeten ganze Regimenter von Soldaten aus den eroberten Völkern aus, die schon als Kinder in Kadettenschulen gebracht wurden. Auf diese Weise schufen sie loyale Anhänger und schonten ihre eigenen Ressourcen. (PR 720)

Politische Struktur

Verkünder der Hetosonen

Oberster Repräsentant des Hetos in einer annektierten Galaxie war der Verkünder der Hetosonen. Er führte die Eroberungsflotte und ernannte weitere ihm unterstellte Amtsinhaber, bei den Laren etwa den Ersten Hetran.

Anmerkung: Die Bedeutung des Begriffs »Hetosonen« ist nicht genau bekannt. Es könnte sich um eine Sammelbezeichnung für die Konzilsvölker handeln.

Bekannte Verkünder der Hetosonen

Hetos-Inspektoren

Im Vorfeld der Eroberung einer Galaxie wurden Einzelpersonen aus den dort ansässigen Völkern zu so genannten Hetos-Inspektoren ausgebildet. Diese lieferten wertvolle Informationen über den derzeitigen politischen Zustand der Galaxie und wurden dann als Schläfer in ihr ursprüngliches Umfeld geschickt.

Bekannte Hetos-Inspektoren

Hetrans

Der Erste Hetran entstammte in der Regel einem Volk aus der von den Laren annektierten Galaxie. Er herrschte jedoch lediglich pro forma über die dortigen Völker. Die eigentliche Macht verblieb in den Händen der Laren.

Ebenso bekannt ist der Titel des Zweiten Hetran, wobei nicht klar ist, welche Machtbefugnisse er besaß.

Ob es ähnliche Titel oder Ämter in den übrigen Teilbereichen des Konzils gab, ist unbekannt.

Bekannte Erste Hetrans

Bekannte Zweite Hetrans

Geschichte

Entstehung

Das Volk der Zgmahkonen wurde mit seiner Heimatwelt in ein Schwarzes Loch gerissen, von dort gelangte es mithilfe der Spezialisten der Nacht in den Dakkardimballon. Die Entstehung der Spezialisten der Nacht und der Sturz in den Dakkardimballon wurde von den Letzten der Koltonen manipuliert. Die Koltonen waren somit die eigentlichen Initiatoren und das erste Volk des späteren Konzils. Die Zgmahkonen handelten in ihrem Interesse, ohne das es ihnen bewusst wurde. (PR 744)

Mithilfe der Spezialisten der Nacht erfolgten von dem Dakkardimballon aus über einen langen Zeitraum Expeditionen in fünf der 18 durch Dimensionstunnel mit dem Dakkardimballon verbundenen Galaxien. Dort wurden die künftigen weiteren Mitgliedsvölker entdeckt und deren spezielle Fähigkeiten erkannt. (PR 727, PR 728)

Auf Grojocko, der Hauptwelt der Zgmahkonen, entwickelte sich im Laufe der Zeit eine Diktatur. Die Diktatoren, später Nullbewahrer genannt, nutzten die besonderen Fähigkeiten der Spezialisten der Nacht, um sukzessive die anderen Konzilsvölker zu unterwerfen. Die ursprüngliche Konstellation bestand aus den Zgmahkonen, die sich der Fähigkeiten der Hyptons bedienten, und den von den Zgmahkonen unterworfenen Laren. Ob zuerst die Laren und danach die Hyptons von den Zgmahkonen vereinnahmt wurden, ist unbekannt. Um die Laren dauerhaft zu befrieden, wurden die Greikos in das Konzil integriert. Später kamen die Mastibekks dazu, die mit ihrer Hochtechnologie die Schlagkraft der Laren erheblich erhöhten. Mit den Keloskern wurde das Konzil der Sieben komplettiert. In dieser Zusammensetzung kam es zum Kontakt mit den Völkern der Milchstraße. (PR 728)

Mithilfe der Drohung durch die Schwarzen Löcher wurden alle Konzilsvölker außer den Mastibekks zur Kooperation gezwungen. Die Mastibekks wurden durch die Rettung ihres heiligen Planeten Poroskü zur Mitarbeit überzeugt. (PR 727, PR 728)

Untergang

3578 erreichte die SOL die Kleingalaxie Balayndagar und begann die Strukturen und Geheimnisse zu enträtseln. (PR 710) Nachdem man den Spezialisten der Nacht Olw befreit hatte, enthüllte er den Terranern die Geschichte und wahre Herkunft des Konzils. (PR 726)

Damit war ein großes Geheimnis des Konzils offenbart und ermöglichte Perry Rhodan und seinen Mitstreitern, dieses viel konkreter bekämpfen zu können. Da zudem Personal aus den Schlüsselvölkern (Kelosker und Spezialisten der Nacht) als Verbündete gewonnen werden konnten, war der Erfolg dieser Maßnahmen nur noch eine Frage der Zeit. Als erstes stahlen sie den Laren das Beraghskolth, eine Vorrichtung, mit der es ihnen möglich war, die Dimensionstunnel zu durchqueren. (PR 726 - 731)

Im Mai 3581 offenbarten sich die Koltonen den Terranern und machten den Fehler, diese zu unterschätzen. Durch einen Trick gelang es, die Koltonen an Bord der SOL zu locken und dort durch das Beraghskolth zu töten. Damit hatte das Konzil neben den Keloskern einen mächtigen – wenn auch unbekannten – Verbündeten verloren und sein Untergang war nun nur noch eine Frage der Zeit. (PR 744)

Hotrenor-Taak erkannte auch schnell die Zeichen der Zeit und drohte Atlan mit der Auflösung des Waffenstillstandes mit der NEI, wenn dieses sich auf Rhodans Seite stellte. Atlan stellte klar, dass er dies nicht vorhabe und machte dem Laren klar, dass er den Waffenstillstand sofort als beendet betrachten würde, wenn wegen Rhodan ein Planet in der Milchstraße angegriffen würde. (PR 752)

Nach der Isolation des Dakkardimballons kam es zum Zerfall des Hetos. Mit dem Rückzug der Pyramiden der Mastibekks verloren die SVE-Raumer der Laren ihre Energieversorgung.

Quellen