Hibernationswelt

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Als Hibernationswelten werden von der Frequenz-Monarchie jene Planeten bezeichnet, die von ihr als geheime Stützpunkte sowie als Rückzugsgebiete in Zeiten niedriger Hyperimpedanz genutzt werden.

Bedeutung für die Frequenz-Monarchie

Neben der Verwendung als Rückzugsgebiete in Zeiten niedriger Hyperimpedanz verwendet die Frequenz-Monarchie die Hibernationswelten, um verstorbene Vatrox neu zu klonen und mit deren Vamu zu beseelen. Der Frequenzfolger Sinnafoch wurde beispielsweise auf der in Andromeda befindlichen Welt Hibernation-6 wiederbelebt und von einem Roboter namens Referror-8211 »unterrichtet«, um seine Erinnerungen wachzurufen. (PR 2514)

Standorte

Es gibt insgesamt acht Hibernationswelten, davon sechs in Hathorjan und zwei in Anthuresta. Hibernationswelten wurden von der Frequenz-Monarchie in möglichst unzugänglichen Regionen eingerichtet, um die Chancen einer zufälligen Entdeckung zu minimieren. Die Hibernationswelten wirken während der Hibernationsphasen äußerlich unberührt, die Hibernationseinrichtungen liegen unterirdisch.

Geschichte

Erste Hyperdepression

Vor etwa 9,87 Millionen Jahren (oder wenige Jahrtausende später) entstand das Volk der Vatrox während der ersten Hyperdepression. Die Vatrox besitzen eine als Vamu bezeichnete stabile Seele, die nach dem Tod eines Vatrox nicht im Hyperraum verweht, sondern zum Heimatplaneten zurückkehrt.

Aus den so angesammelten Vamus entstanden drei Entitäten, nämlich VATROX-VAMU, VATROX-CUUR und VATROX-DAAG. Der Versuch dieser Entitäten, eine weitere Entität zu schaffen, schlug fehl. Die neue Entität vereinigte sich nach einem heftigen Kampf mit VATROX-VAMU zu einer neuen gleichnamigen Entität, die den beiden anderen Entitäten feindlich gesinnt war - diese sowie die Vatrox mussten fliehen und begaben sich vorerst in den Dienst der Anthurianer. Nach einiger Zeit übernahmen die Vatrox die Herrschaft über die Anthurianer und deren Polyport-Netz und eroberten insgesamt elf Galaxien - die Frequenz-Monarchie war entstanden. (PR 2529)

Nach dem Ende der ersten Hyperdepression endete die Vorherrschaft der Vatrox, da die Hilfsvölker nun mit neu entwickelter Technologie gegen die Frequenz-Monarchie aufbegehrten. Die Vatrox schufen nun insgesamt acht versteckte Hibernationswelten, davon zwei in Anthuresta und sechs in Andromeda. Da das Vamu der Vatrox stabil ist, legten die Vatrox auf den Hibernationswelten Gen-Depots an und trafen Vorkehrungen, um aus dem Gen-Material zu Beginn der nächsten Hyperdepression neu geklont zu werden. Sie sorgten anscheinend ebenfalls dafür, dass das Vamu eines verstorbenen Vatrox nun zu einer der Hibernationswelten zurückkehrte. Anschließend begingen die Vatrox kollektiven Suizid. (PR 2535, PR 2536)

Zweite und Dritte Hyperdepression

Zu Beginn der Zweiten und Dritten Hyperdepression klappte die Wiedererweckung der Vatrox jeweils einwandfrei. Die Frequenz-Monarchie herrschte in beiden Hyperdepressionen und zog sich am Ende der Hyperdepressionen wieder auf die Hibernationswelten zurück.

Vierte Hyperdepression

Erneute Erweckung der Frequenz-Monarchie

Zu Beginn der Vierten Hyperdepression wurden die Vatrox verspätet wiedererweckt, außerdem entdeckten sie, dass das von ihnen angelegte PARALOX-ARSENAL gestohlen worden war. Die Vatrox brauchten etwa 130 Jahre, um sich von diesem Schock zu erholen. Nachdem sie sich in Andromeda eine Machtbasis geschaffen hatten, begannen sie mit der rasanten Rückeroberung des Polyport-Netzes. (PR 2535, PR 2536)

Angriffe der Alliierten auf die Hibernationswelten in Hathorjan

Am 15. April 1463 NGZ vernichteten die Alliierten Hibernation-3 bei einem verlustreichen Angriff. (PR 2545)

Am 25. April 1463 NGZ wurden in einer gemeinsamen und gleichzeitig durchgeführten Operation die restlichen fünf Hibernationswelten angegriffen und unter eigenen großen Verlusten vernichtet. (PR 2549)

  • Hibernation-1
    • Bewachung: 10.000 Schlachtlichter
    • Im Krathvira aufgenommen: 309 Mio. Vamu-Einheiten
    • Kommandeur des Angriffs: Grek 11
    • Verluste: 2500 Posbi-Fragmentraumer; 10.000 Walzenraumer der Maahks; 3800 Kugelraumer der Tefroder
  • Hibernation-2
    • Bewachung: 10.000 Schlachtlichter
    • Im Krathvira aufgenommen: 284 Mio. Vamu-Einheiten
    • Kommandeur des Angriffs: Daore Hapho (Gaids)
    • Verluste: 500 Posbi-Fragmentraumer; 13.500 Walzenraumer der Maahks; 1600 Kugelraumer der Tefroder
  • Hibernation-4
    • Bewachung: 10.000 Schlachtlichter
    • Im Krathvira aufgenommen: 98 Mio. Vamu-Einheiten
    • Kommandeur des Angriffs: Admiral Meruv Tatur (Tefroder)
    • Verluste: 1900 Posbi-Fragmentraumer; 15.000 Walzenraumer der Maahks; 5200 Kugelraumer der Tefroder
  • Hibernation-5
    • Bewachung: 10.000 Schlachtlichter
    • Im Krathvira aufgenommen: 127 Mio. Vamu-Einheiten
    • Kommandeur des Angriffs: Lingam Tennar (Haluter)
    • Verluste: 2800 Posbi-Fragmentraumer; 9400 Walzenraumer der Maahks; 4100 Kugelraumer der Tefroder
  • Hibernation-6
    • Bewachung: 14.500 Schlachtlichter; das in der Nähe befindliche Distribut-Depot LORRAND wurde bei diesem Angriff ebenfalls vernichtet.
    • Im Krathvira aufgenommen: 416 Mio. Vamu-Einheiten
    • Kommandeur des Angriffs: Atlan
    • Verluste: 1500 Posbi-Fragmentraumer; 11.300 Walzenraumer der Maahks; 4700 Kugelraumer der Tefroder

Angriffe VATROX-VAMUS auf die Hibernationswelten in Anthuresta

  • Hibernation-8
    • Verteidigung: große Anzahl Sektorknospen, große Anzahl von Schlachtlichtern
    • Im Mai 1463 NGZ durch Einheiten der Jaranoc vernichtet.

Da durch diese Angriffe alle Hibernationswelten vernichtet wurden, gibt es ab diesem Zeitpunkt nun keine Wiedergeburt mehr für die Vatrox, da alle Klone vernichtet wurden.

Quellen

PR 2514, PR 2535, PR 2536, PR 2548, PR 2549, PR 2565, PR 2588