Hiros

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Krelquotte Hiros war der Führer der Konserv-Psioniker. Von seinen Anhängern wurde er mit »Chadd« angesprochen.

Paragabe

Seine parapsychische Begabung wurde nicht exakt beschrieben. (Atlan 783)

Geschichte

Im Juni 3820 lehnten Hiros und seine Getreuen den Herrschaftsanspruch Dschadda-Mois ab. Er konnte sich auf seine Helfer verlassen, die er durch sorgfältig gesponnene Intrigen auf seine Seite gezogen hatte. Ihm war jedoch klar, mit diesem Haufen an eingebildeten und zur Selbstkritik unfähigen Krelquotten keine funktionierende Regierung auf Cirgro installieren zu können. Der aufkeimende Größenwahn der einzelnen Mitglieder seiner Organisation könnte ihm selbst zum Verhängnis werden. Also plante er, sich seiner Getreuen zu entledigen, wenn die Zeit gekommen war. (Atlan 783)

Hiros war in den Besitz einer Drahtspule aus der Vergangenheit seines Volkes gelangt, deren Botschaft er nicht entschlüsseln konnte. Er hatte lediglich herausgefunden, dass darauf ein ziemlich schlechter Roman gespeichert war, der von Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehlern nur so strotzte. Hiros vermutete in der Anordnung der Fehler eine zweite Botschaft, da diese Spulen derartige Fehler automatisch hätten korrigieren müssen. (Atlan 783)

Da er selbst nicht hinter dieses vermutete Geheimnis kam, beauftragte er seine Getreuen mit der Lösung des Rätsels. Jeady fand in dem Dokument Hinweise auf ein Versteck von Raumschiffen nahe den Ugrat-Bergen. (Atlan 783)

Hiros sah sich insgeheim bereits als neuen Herrscher über die Krelquotten. Als nächsten Schritt wollte er das Neue Konzil aus Manam-Turu vertreiben. Danach sollten die Völker der Galaxie befriedet und unterworfen werden. Das Reich der Krelquotten sollte wiedererstehen. (Atlan 783)

Jeady gelang es mit Unterstützung von Hiros und Kolpryt den versteckten Hangar zu entdecken. Zwei in der Halle stehende Raumschiffe wurden bemannt und gestartet. (Atlan 783)

Hiros gelang es, die Besatzung der ZUKUNFTSBOTE auf Gezzel-7 größtenteils unter seine Kontrolle zu bringen. Das Schiff wurde zur Landung gezwungen. Einer von Hiros Leuten starb bei einem psionischen Gegenschlag von Dschadda-Moi und deren Mitarbeitern. Die Konserv-Psioniker flößten den Krelquotten Angst davor ein, im Schiff bleiben zu müssen. Eine Schleuse sollte geöffnet werden. Als ein Krelquotte der Besatzung die ZUKUNFTSBOTE verlassen wollte, bemerkte Hiros den abwesenden Gesichtsausdruck von Gadran. Der Führer der Konserv-Psioniker schoss seinen Mitstreiter nieder. Ganze Schwärme von Insekten und Kleintieren, die tagelang von den Konserv-Psionikern präpariert worden waren, drangen in die geöffnete Schleuse ein. (Atlan 783)

Grauen und Entsetzen befiel die Krelquotten an Bord der ZUKUNFTSBOTE. Die zweite Welle drang in das Schiff ein. Diesmal waren es handspannenlange Tiere mit kleinen Greifern und einem Giftstachel, dessen Gift einen starken Juckreiz auslöste. Die Krelquotten verließen die ZUKUNFTSBOTE, wurden entwaffnet und psionisch behandelt. Die Insekten wurden zurückgerufen. Dschadda-Moi versuchte einen geistigen Angriff auf Hiros, der aber fehlschlug. Die Chadda wurde gefangen genommen. Hiros zielte mit seiner Waffe auf Dschadda-Moi. Ein weißhaariger Fremder tauchte hinter ihm auf. Hiros fuhr herum. Nun deutete seine Waffe auf den Fremden. Atlan tötete den Führer der Konserv-Psioniker mit einem Schuss. Die Revolution war damit zu Ende. (Atlan 783)

Quelle

Atlan 783