Hohe Frauen

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit den Großen Müttern der Kartanin. Für weitere Bedeutungen, siehe: Große Mütter (Begriffsklärung).

Die Hohen Frauen stellten die offizielle Regierung der Kartanin von Ardustaar dar. (PR 1306)

Ihr gehörten bis zum Verlust der Psi-Fähigkeiten als Folge des DORIFER-Schocks ausschließlich hervorragende Esperinnen an, wobei neben diesen Fähigkeiten auch politische Überlegungen eine Rolle spielten. (PR 1370)

Sie wurden gelegentlich auch als Große Mütter bezeichnet. (PR 1303)

Allgemeines

Das Gremium bestand aus sieben Kartanin, die den Großen Familien entstammten. (PR 1306 – Computer, PR 1314)

Die Hohen Frauen galten als Regierung ihres Volkes. Sie folgten mit ihren Entscheidungen jedoch meistens den Anweisungen der Stimme von Ardustaar, die somit die höchste Instanz darstellte. Außer ihnen wusste niemand über die Stimme Bescheid, und nicht einmal sie wussten, wer sich dahinter verbarg. (PR 1306 – Computer, PR 1313, PR 1314)

   ... todo: 1143 NGZ anscheinend nur noch 5 Hohe Frauen ...

Bekannte Hohe Frauen

5. Jahrhundert NGZ

12. Jahrhundert NGZ

 

Geschichte

Besonders in den Jahren ab etwa 431 NGZ bis 446 NGZ wirkte die Stimme von Ardustaar massiv auf die Hohen Frauen ein, um das Projekt Lao-Sinh zu initiieren und voranzutreiben. (PR 1314)

In dem ersten Vertrag zwischen den Kartanin und der Kosmischen Hanse aus dem Jahr 430 NGZ bekundeten zwar beide Parteien, sich von den Hoheitsgebieten der jeweils anderen Seite fernzuhalten. Doch weder die Terraner noch die Kartanin hielten sich daran. (PR 1283, PR 1327)

Bei den Verhandlungen über einen neuen, ernsthaften Frieden ab Oktober 446 NGZ blieben die Hohen Frauen außen vor. Die Wissenden nahmen die Sache in die Hand. Sie beabsichtigten aber, weiterhin im Hintergrund zu bleiben. (PR 1338)

Quellen