Hopken

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Hopken sind ein Volk aus der Galaxie Kyon Megas. Über ihre genaue Herkunft ist nichts bekannt.

PR2505.jpg
Heft: PR 2505
© Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Erscheinungsbild

Sie sind humanoide Wesen von geleeartiger Substanz, ihr Körper ist von einer Feuchtigkeit transportierenden Isolationsschicht umgeben. Auch ihr Gesicht scheint aus einer Anhäufung von Geleeklumpen zu bestehen. Im Durchschnitt werden sie etwa zwei Meter groß und besitzen eine Vielzahl von Nesselarmen und Nesselpodien.

Die Hopken, denen Mondra Diamond im Januar 1463 NGZ begegnete, trugen einen Schutzanzug, der ihren kompletten Körper bis auf die Nesselarme bedeckte.

Charakterisierung

Hopken gelten als skrupellos, gefährlich und boshaft. Sie lieben es, mit ihren Opfern Spielchen zu spielen. Aufgrund ihrer zweifelhaften Moralvorstellungen sind die Hopken bei vielen anderen Völkern des Marktes von Toykana besonders verhasst.

Sie treten häufig in Gruppen auf und nennen die anderen Mitglieder ihrer Gruppe »Blendbrüder«.

Bekannte Hopken

Geschichte

Mondra Diamond machte unangenehme Bekanntschaft mit einigen Hopken auf dem Markt von Toykana auf dem Polyport-Hof PERISTERA, als sie versuchte, eine Gruppe von Wagokos zu beschützen. Sie konnte nicht verhindern, dass die Hopken ein Massaker unter den Wagokos anrichteten. Es stellte sich heraus, dass die Hopken im Auftrag des Marktleiters Ulocco Lo'tus handelten. Mondra wurde gefangen genommen und dem Marktleiter übergeben.

Später, nachdem Mondra sich befreit und sich zusammen mit Perry Rhodan und Icho Tolot Zugang zum Inneren des Polyport-Hofes verschafft hatte, nahm sie Rache an dem Anführer der Hopken Aasin, indem sie quasi dafür sorgte, dass er den Truppen der Frequenz-Monarchie zum Opfer fiel.

Quellen

PR 2505, PR 2506